Bettina Landl

Geboren 1985 in Graz, Studium der Kunstgeschichte und Philosophie. Dissertation im Rahmen des Forschungsprojekts Kunst zwischen Szene und Szenario. Veröffentlichungen in Zeitschriften (u.a. Reviews in: apresperf.ch, artmagazine.cc) und Vortragstätigkeit (u.a. How in the fuck are you supposed to hit that shit? Nachwuchsforscher*innentagung Graz 2015, Josef Bauer und: Zur Sache des Konkreten. Dimensionen der Sprache als Material, Grazer Kunstverein 2013). Interdisziplinäre und kuratorische Arbeit sowie Redaktionstätigkeit (u.a. tortuga-zine.net, BILD + KRITIK).