Christoph Szalay

Geboren 1987 in Graz; springt und läuft Ski seit dem 8. Lebensjahr; Traum vom Weltmeister und Olympiasieger, bis Februar 2007 aktiver Nordischer Kombinierer im ÖSV B-Kader. Seit Herbst 2013 Masterstudium Art in Context an der UdK Berlin. Schreibt Lyrik und Prosa, arbeitet auch spartenübergreifend, z.B. an Textsoundperformances. Veröffentlichungen in Zeitschriften (u.a. LICHTUNGEN, Podium, perspektive), Anthologien und im Rundfunk. Stipendien/Preise u.a.: Literaturförderpreis der Stadt Graz 2009, Start-Stipendium des BMUKK 2011, Arbeitsstipendium des BMUKK 2013, Wiener Werkstattpreis 2015, Feldkircher Lyrikpreis 2015.

Veröffentlichungen u.a.:
stadt / land / fluss (Leykam 2009)
flimmern. Gedichte (Leykam 2012)
Asbury Park, NJ (Luftschacht 2013)
Alex und der Mond (Luftschacht 2016)