Dirk Stermann

Geboren 1965 in Duisburg, lebt seit 1988 in Wien. Er ist Kabarettist und Radiomoderator. In Österreich und Deutschland ist er durch Fernseh- und Radioshows sowie durch Bühnenauftritte und Kinofilme bekannt.

Veröffentlichungen u.a.:
Kurz & klein. Gedichte und Erzählungen (Zwiebelzwerg 1989)
Als wir noch nicht von Funk und Fernsehen kaputtgemacht geworden sind? (gem. m. Christoph Grissemann; Edition selena, Sumpfbuch. Band 6, 1998)
Immer nie am Meer. Mit den geheimen Tagenbüchern von Verona Feldbusch & Dieter Bohlen (gem. m. Christoph Grissemann; Edition selena 1999)
Willkommen in der Ohrfeigenanstalt (gem. m. Christoph Grissemann; Hoanzl 2002)
Die Speibbanane (Hoanzl  2004)
Be Afraid, Honey … It’s FM4. Die geheimen Anstalts-Tagebücher (gem. m. Christoph Grissemann; Edition selene 2004)
Debilenmilch. Auf den Spuren des legendären Kaffeerösters Bruno A. Sauermann (gem. m. Christoph Grissemann; Tropen 2007–2009)
Eier (Czernin 2010)
Sechs Österreicher unter den ersten fünf. Roman einer Entpiefkenisierung (Ullstein 2010)
Speichelfäden in der Buttermilch (gem. m. Christoph Grissemann;  Tropen, Gesammelte Werke. Band 1, 2011)
Stoß im Himmel: Der Schnitzelkrieg der Kulturen (Ullstein 2013)
Der Junge bekommt das Gute zuletzt (Rowohlt 2016)