Franz Weinzettl

Geboren 1955 in Feldbach. Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Graz; erste literarische Tätigkeit in den 70er Jahren. 1979 gibt Peter Handke das Preisgeld des Franz-Kafka-Literaturpreises an Franz Weinzettl weiter; ab da im Umfeld der „Grazer Gruppe“, Veröffentlichungen in den „manuskripten“. Neben seiner Tätigkeit als freier Schriftsteller ist er seit 1997 auch als Psychotherapeut tätig. Schreibt vor allem Prosa und Lyrik.

Veröffentlichungen u.a.:
Die Geschichte mit ihr. Erzählung (Residenz 1987)
Der Jahreskreis der Anna Neuherz. Erzählung (Residenz 1988)
Im Pappelschatten, Liebste. Erzählung (Residenz 1990)
Zwischen Nacht und Tag (Residenz 1997)
Das Glück zwischendurch. Prosa und Verse (Edition Korrespondenzen, 2001)
Auf halber Höhe. Erzählung. (Erw. Neuauflage mit zwei Briefen von Peter Handke.  Edition Korrespondenzen 2003/1983)
Abseits, auf den Gleisen (Edition Korrespondenzen 2007)
An der Erde Herz geschmiegt. Erzählung (Edition Korrespondenzen 2015)