Ivana Sajko

Geboren 1975 in Zagreb, studierte Dramaturgie an der Zagreber Akademie für dramatische Künste. Sie arbeitet als Autorin, Dramatikerin und Regisseurin und ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift für darstellende Künste Frakcija und der Literaturzeitschrift Tema. Zudem ist sie Mitbegründerin der Theatergruppe Bad Company. Heute basiert die Aufführung ihrer Texte auf einer engen Zusammenarbeit mit Musikern. Ivana Sajkos Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und in vielen Ländern aufgeführt. 2013 Stadtschreiberin in Graz. 2018 erhält Sajko gemeinsam mit der Übersetzerin Alida Bremer für ihren Roman Liebesroman den Internationalen Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt.

Veröffentlichungen in deutscher Sprache:
Rio Bar (Matthes & Seitz 2008)
Archetyp: Medea/Bombenfrau/Europa. Trilogie (Verlag der Autoren 2008)
Trilogie des Ungehorsams. Drei Einakter (Verlag der Autoren 2012)
Auf dem Weg zum Wahnsinn (und zur Revolution) (Matthes & Seitz 2015)
Liebesroman (Voland & Quist 2017)