Klaus Nüchtern

Geboren 1961 in Linz. Studium der Anglistik und Germanistik. Seit 1989 Journalist  und bis 2015 langjähriger Leiter des Kulturressorts der Wiener Stadtzeitung Falter. 2004-2008 Juror des Ingeborg-Bachmann-Preises. Er schreibt u.a. für Literaturen und ist Mitglied der Cloud Appreciation Society. Außerdem betreibt er das CD-Label Handsemmel Records.

Veröffentlichungen u.a.:
Buster Keaton oder die Liebe zur Geometrie. Komik in Zeiten der Sachlichkeit (Zsolnay  2012)
Früher waren die Friseure frecher. Mit einem Vorwort von Roger Willemsen (Metro Verlag 2013)
Kontinent Doderer. Eine Durchquerung (C.H.Beck 2016)