Mieze Medusa

Geboren 1975 (eigtl. Doris Mitterbacher), lebte in Innsbruck, Gallneukirchen, London und Wien. Sie arbeitet im Spannungsfeld von Prosa, Lyrik, Spoken Word & Rap und ist Pionierin der österreichischen Poetry Slam Szene. Neben ihren eigenen Auftritten organisiert und moderiert sie seit 2004 Poetry Slam Formate, u.a. den  Wiener Poetry Slam „textstrom“, den „KULTUM“ Poetry Slam in Graz, sowie Slams in verschiedenen Theatern, Museen und Kulturhäusern.
2007 – 2012 betrieb sie mit Markus Köhle und Nadja Bucher die Wiener Lesebühne „Dogma Chronik Arschtritt“, seit 2012 bildet sie mit Yasmo das Poetry-Slam-Team MYLF – mothers you’d like to flow with und seit 2015 ist sie Teil der Lesebühne „Die Schleuder Gang“.

Veröffentlichungen u.a.:
textstrom (Hrg. zus. m. Diana Köhle, Aramo 2000)
Liebe lieber lauter (Hrg. zus. m. Markus Köhle, Aramo 2007)
Sprechknoten. Spoken Word, Performance und Slam Poetry (zus. m. Markus Köhle; Sisyphus 2007)
Freischnorcheln (Milena 2008)
Doppelter Textpresso (zus. m. Markus Köhle; Milena 2009)
How I fucked Jamal (Hrg. zus. m. Cornelia Travnicek, Milena 2010)
Mundpropaganda (Hrg. zus. m. Markus Köhle, Milena 2011)
Mia Messer (Milena 2012)
Ping Pong Poetry (zus. m. Markus Köhle; Milena 2013)
Meine Fusspflegerin stellt Fragen an das Universum (Milena 2015)
Alles außer grau (zus. m. Markus Köhle; Milena 2016)