Ursula Wiegele

Geboren 1963 in Klagenfurt, lebt seit 1993 in Graz. Studium der Philosophie an theologischen Fakultäten in Österreich und Italien. Neben der Familienarbeit 15 Jahre freiberufliche Lektorin. Ausbildung zur Schreibpädagogin und DaF/DaZ-Trainerin. Preise und Stipendien, u.a. Literaturförderungspreis der Stadt Graz (2015), Projektstipendium für Literatur des Bundeskanzleramtes (2015/16).

Veröffentlichungen u.a.:
Cello, stromabwärts (Drava 2011)
Im Glasturm (Müry Salzmann 2015)