Service

Veranstaltungsarchiv

Der dritte Mann

Do 05.12.2019 / 18 Uhr

Filmvorführung und Buchpräsentation, anschließend Gespräch. Mit: Bert Rebhandl und Helmut Konrad. Moderation: Günther Stocker. 1948/49 entstand in den Ruinen des befreiten, aber noch besetzten Österreich der Film „The Third Man“ („Der dritte Mann“): ein Thriller zwischen Riesenrad und Kanalsystem, mit Orson Welles in einer Paraderolle. Bert Rebhandl liest in seinem Buch Der dritte Mann: die…

Mehr

Literaturpreis der Stadt Graz/Franz-Nabl-Preis 2019 an Olga Flor

Mi 04.12.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Grußworte: Kulturstadtrat Dr. Günter Riegler. Laudatio: Daniela Strigl. Konzertante Performance: Claudia Märzendorfer. In einer beeindruckenden Serie von bislang sechs Romanen – von Erlkönig (2002) über Talschluss (2005), Kollateralschaden (2008), Die Königin ist tot (2012) und Ich in Gelb (2015) bis hin zu ihrem letzten Buch Klartraum (2017) – erkundet Olga Flor heutige Gesellschaftsräume. Präzise wie…

Mehr

Neue Bücher von Bettina Balàka & Nora Bossong

Di 03.12.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Bettina Balàka liest aus Die Tauben von Brünn. Nora Bossong liest aus Schutzzone. Moderation: Carsten Otte. Ein Brieftaubenzüchter, ein Lotteriegewinn und ein großer Betrug: In Die Tauben von Brünn erzählt Bettina Balàka die Geschichte des berühmt-berüchtigten Wiener „Lotteriebarons“ Johann Karl von Sothen. Nach der Lottoziehung in Brünn kann man in Wien noch setzen, bis der…

Mehr

manuskripte 226

Do 28.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Lesung: Nava Ebrahimi, Florian Dietmaier, Valentina Colonna. Musik: Valentina Colonna (Klavier). Moderation: Andreas Unterweger. Die manuskripte sind der große Grazer Klassiker unter den deutschsprachigen Literaturzeitschriften. Seit 1960 bieten sie laut ihrem Gründer Alfred Kolleritsch „die beste Information, wie es mit der Literatur weitergeht“. Dass die manuskripte diesen Anspruch weiterhin vollends erfüllen, davon kann man sich…

Mehr

Norbert Gstrein liest aus „Als ich jung war“

Mi 27.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Am Anfang ist da nur ein Kuss. Aber gibt es das überhaupt, nur ein Kuss? Franz wächst im hintersten Tirol auf. Er fotografiert Paare „am schönsten Tag ihres Lebens“, bis bei einer Hochzeitsfeier die Braut ums Leben kommt. Was hat das mit ihm zu tun? Was damit, dass er nur Wochen zuvor…

Mehr

Die Plattform: Ver(W)irrungen

Mo 25.11.2019 / 19 Uhr
Kategorie: /
Reihe:

Mit: Kerstin Hatzi, Florian Labitsch, Kathrin Liess, Roman Senkl, David Wimmer. „Menschen ziehen sich Tag für Tag mehr zurück in einen hybriden Raum, eine zweifelhafte Wirklichkeit, sie verschwinden in einer Welt aus Zahlen und Daten, in einer postfaktischen Realität, die sie loszulösen scheint von allem Konkreten und jeglicher Materialität. Wir verschwinden und doch hinterlassen wir…

Mehr

Kurt M. Kotrschal: Sind wir Menschen noch zu retten? (Teil 2)

Fr 22.11.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Unruhe bewahren. Herbst-Vorlesung der Akademie Graz: Kurt M. Kotrschal: Sind wir Menschen noch zu retten? Gefahren und Chancen unserer Natur (Teil 2) „Menschliches Verhalten treibt die Biosphäre in ihr heutiges Multitrauma. Obwohl Menschen sich vor allem durch ihr rationales Potential von anderen Arten unterscheiden, ist ihr Alltagsverhalten regelhaft von irrationalen Entscheidungen geprägt. Was sind die…

Mehr

Kurt M. Kotrschal: Sind wir Menschen noch zu retten? (Teil 1)

Do 21.11.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Unruhe bewahren. Herbst-Vorlesung der Akademie Graz: Kurt M. Kotrschal: Sind wir Menschen noch zu retten? Gefahren und Chancen unserer Natur (Teil 1) „Menschliches Verhalten treibt die Biosphäre in ihr heutiges Multitrauma. Obwohl Menschen sich vor allem durch ihr rationales Potential von anderen Arten unterscheiden, ist ihr Alltagsverhalten regelhaft von irrationalen Entscheidungen geprägt. Was sind die…

Mehr

Miljenko Jergović liest aus „Ruth Tannenbaum“

Di 19.11.2019 / 19 Uhr

Moderation: Agnes Altziebler, Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Deutsch: Rudi Widerhofer. Dolmetscher: Arno Wonisch. Salomon Tannenbaum bezieht 1920 Prügel auf die Fußsohlen, weil er nicht mit den Empfindlichkeiten des noch jungen Königreichs Jugoslawien rechnet. Seither sitzt ihm die Angst in den Knochen. 1928 heiratet er die Frau mit den größten Augen, die Zagreb je gesehen hat,…

Mehr

bookoNightLine: Dirk Reinhardt liest aus „Über die Berge und über das Meer“

Mi 13.11.2019 / 18:00
Kategorie: /

In den afghanischen Bergen kommt Tarek jedes Jahr im Frühling mit den Nomaden in Sorayas Dorf. Doch dieses Jahr wartet Soraya vergeblich auf ihn. Als siebente Tochter ist sie nach einem alten Brauch als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen. Nun ist sie vierzehn und sollte längst wieder als Mädchen leben….

Mehr

Neue Bücher von Josef Winkler & Raphaela Edelbauer

Di 12.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Josef Winkler liest aus Der Stadtschreiber von Kalkutta. Raphaela Edelbauer liest aus Das flüssige Land. Moderation: Christine Scheucher. Ein Ort, der nicht gefunden werden will. Eine Gräfin, die über die Erinnerungen einer ganzen Gemeinde regiert. Ein Loch im Erdreich, das die Bewohner in die Tiefe zu reißen droht. In ihrem Debütroman geht Raphaela Edelbauer dem…

Mehr

Debütromane von Claudia Klingenschmid & Daria Wilke

Mi 06.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Claudia Klingenschmid liest aus Parasit ToGo. Daria Wilke liest aus Die Hyazinthenstimme. Moderation: Klaus Kastberger. Zwei ausgewählte Debüts aus dem reichhaltigen Programm des heurigen Herbstes: Bei Daria Wilke gibt es noch Kastraten. In einem Internat, untergebracht in einem Schloss in der Südoststeiermark, wird die historische Aufführungspraxis von Barockmusik geübt. Allerdings in einer recht gewaltsamen Variante:…

Mehr

Lichtungen neu

Di 05.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Barbara Moser und Clemens Setz. Moderation: Andrea Stift-Laube. Nach 40 Jahren ist es Zeit für Veränderung: Die Lichtungen präsentieren sich inhaltlich und formal in neuem Gewand. Herausgeberin Andrea Stift-Laube spricht über den Relaunch, Clemens J. Setz erzählt über seine Kolumne Poesie an unvermuteten Stellen und Barbara Moser liest aus ihrem Text Maria. Anschließend Brezeln…

Mehr

ABSAGE: Michael Köhlmeier & Konrad P. Liessmann: Der werfe den ersten Stein: Mythologisch-philosophische Verdammungen

Mo 04.11.2019 / 19 Uhr
Reihe:

ACHTUNG: Aufgrund einer Erkrankung von Michael Köhlmeier müssen wir diese Veranstaltung leider absagen! Wir bemühen uns um einen Ersatztermin Anfang nächsten Jahres! Die Weltliteratur kennt viele Verdammungen, in der Bibel, auf der Bühne, in Märchen und Legenden. Michael Köhlmeier erzählt ein gutes Dutzend Beispiele, die Konrad Paul Liessmann philosophisch kommentiert: Geschichten wie die von Agamemnon…

Mehr

Martin Pollack liest aus „Die Frau ohne Grab“

Mi 30.10.2019 / 19 Uhr
Reihe:

ACHTUNG: Die Veranstaltung musste vom 24. auf den 30.10. verschoben werden! Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Sommer 1945: Die siebzigjährige Pauline Drolc, geborene Bast, wird von jugoslawischen Partisanen in ihrem Heimatort Tüffer, slowenisch Lasko, verhaftet und in das provisorische Internierungslager Schloss Hrastovec gebracht. Wenige Wochen später ist sie tot. Ihr Grab wird nie gefunden. Pauline…

Mehr

Neue Bücher von Robert Prosser und Gertraud Klemm

Di 29.10.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Gertraud Klemm liest aus Hippocampus. Robert Prosser liest aus Gemma Habibi. Moderation: Florian Baranyi. Gertraud Klemm legt in Hippocampus den Finger dorthin, wo es wehtut. Gegen Bigotterie, Vetternwirtschaft und Seximus: Rebellisch, scharfzüngig und voll bissigem Witz zeigt sie am Beispiel der Literaturbranche, wie es um die gleichberechtigte Wahrnehmung von Frauen tatsächlich steht. Kurdistan, Wien, Ghana:…

Mehr

Matinée: Birgit Minichmayr liest aus „Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung“

So 27.10.2019 / 11 Uhr
Reihe: /

Anschließend Gespräch: Ingrid Wiener, Carolin Würfel. Moderation: Rosemarie Brucher (MUK Wien). „Nehmen Sie Ihr Kind von der Schule, mit ihrem Aussehen hält sie die Schüler vom Lernen ab!“ Es ist das Wien der 1960er, Ingrid Wieners Eltern folgen dem Rat des Lehrers. Doch aus einem Akt des Gehorsams wird eine Geschichte der Rebellion: Ingrid schließt…

Mehr

Dirk Stermann liest aus „Der Hammer“

Di 22.10.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Zita Bereuter (FM4). Ein Leben zwischen dem Morgenland und dem genauso fremden Wien um 1800, Stermann erzählt es mit sanfter Ironie: ein mitreißender Roman um ein großes Thema: Die Sucht nach der Ferne, der Wunsch nach Unsterblichkeit. Mit 15 Jahren kommt der begabte Joseph Hammer an den Wiener Hof, wo er „Sprachknabe“, Dolmetscher, werden…

Mehr

Ö-Slam-Eröffnungsgala

Mi 16.10.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Mario Tomic. Graz ist Austragungsort der 13. Österreichischen Meisterschaften im Poetry Slam – ein Wettbewerb in zwei Kategorien und über mehrere Runden. Doch bevor die besten Slam Poetinnen des Landes in den Wettkampf treten, feiern wir die Eröffnung von Österreichs größtem Poetry Slam Festival. TitelträgerInnen und Szenengrößen liefern Kostproben und diskutieren im Anschluss über…

Mehr

Literarische Soirée

Di 15.10.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Ilse Amenitsch, Anna Goldenberg, Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger. Über Lese-Highlights des Herbstes diskutieren Ö1-Redakteur Robert Weichinger und Literaturhausleiter Klaus Kastberger gemeinsam mit ORF-Kulturjournalistin Ilse Amenitsch und Anna Goldenberg, Autorin und Journalistin u.a. für Falter und The Atlantic. Auf dem Programm stehen ein Romandebüt von besonderer Stimmgewalt, die Fortsetzung des als Serie verfilmten Kultbuches…

Mehr

Neue Bücher von Günther Freitag und Egyd Gstättner

Do 10.10.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Günther Freitag liest aus Mahlers Taktstock. Egyd Gstättner liest aus Mein Leben als Hofnarr. Moderation: Agnes Altziebler. Konrad bricht in Günther Freitags Roman Mahlers Taktstock wegen seiner Anfälle, für die es keine medizinische Erklärung gibt, ein Klavierstudium ab und will die Dirigentenlaufbahn einschlagen. Als schwarzes Schaf der Familie vertieft er sich mit der Besessenheit des…

Mehr

Doris Mühringer: Es verirrt sich die Zeit

Mi 09.10.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Lesung und Kommentar: Andrea Grill. Vortrag: Gerhard Fuchs. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. „Was soll ich mit den Moden?“ Doris Mühringer: Es verirrt sich die Zeit (2005) Doris Mühringer, 1920 in Graz in gutbürgerlichen Verhältnissen geboren, übersiedelte 1931 nach Wien, studierte ab 1940 an der dortigen Universität und hielt sich nach 1945 als Bürokraft und…

Mehr

Weltmaschine Graz

Sa 05.10.2019 / 15 Uhr
Kategorie: /

Egon Christian Leitner liest aus Des Menschen Herz. Sozialstaatsroman (3 Bände). Clemens Setz liest aus Die Stunde zwischen Frau und Gitarre. Anschließend im Gespräch mit Carsten Otte. Zwei aktuelle literarische Maschinen aus und über Graz. Tickets für die Lesungen: € 6.-, ermässigt 4.- Eintritt frei mit Festivalpass des steirischen herbst – Garantierte Plätze nur nach…

Mehr

Akademie des Verschwindens – Materialtransport zum Forum Stadtpark

Sa 05.10.2019 / 17 Uhr

30.9. – 5.10., 10-17 Uhr: Akademie des Verschwindens. 5.10, 17 Uhr: Start Materialtransport im Literaturhaus. 5.10., 18-19.30 Uhr: Veranstaltung im Forum Stadtpark (Saloon). Die von der Agentur für Unabkömmlichkeitsbegründungen (Fred Büchel und Alexander Mairhofer) betriebene Akademie arbeitet an einer neuen Kunst des Verschwindens, am „Desaster des Archivs“ (Knut Ebeling), und fokussiert dabei auf die Manipulierbarkeit…

Mehr

Roboter mit Senf. Die Literatur-Show

Sa 05.10.2019 / 20 Uhr
Kategorie:

Gäste: Precious Nnebedum, Alf Poier, Julya Rabinowich. Hosts: Daniela Strigl, Klaus Kastberger. Roboter mit Senf, die Vierte. Wie unterhaltsam ist Österreich? Zur Beantwortung dieser Frage haben wir diesmal einen Kabarettisten zu Gast, der mit einer Dada-Performance beim Eurovision Song Contest den sechsten Rang belegte. Eine Schriftstellerin, die aus Russland kommt und alles über Österreich weiß….

Mehr

Exkursion zu Gsellmanns Weltmaschine

Fr 04.10.2019 / 14 Uhr
Kategorie: /

Guides: Günter Eichberger, Rudi Widerhofer (liest Text u.a. von Gerhard Roth). Inspiriert vom Brüsseler Atomium hat der oststeirische Bauer Franz Gsellmann (1910-1981) jahrzehntelang an einer schlussendlich zu riesigen Ausmaßen angewachsenen Maschine im Schuppen seines Hauses gearbeitet. Erst später bekam das Ding den Namen Weltmaschine. Jahrelang verschwieg Gsellmann selbst seiner Familie die Art seiner Beschäftigung. Und…

Mehr

Gsellmanns Weltmaschine – Weltmaschine Österreich

Fr 04.10.2019 / 18 Uhr

18 Uhr Gsellmanns Weltmaschine Stephan Groetzner liest aus Destination Austria. Klaus Ferentschik liest aus Der Weltmaschinenroman. Anschließend im Gespräch mit Jutta Person. Zwei literarische Blicke von außen auf Gsellmanns Weltmaschine. 20 Uhr Weltmaschine Österreich Gesprächsrunde mit: Wiebke Porombka, Daniela Strigl, Philipp Theisohn, Daniel Wisser, Moderation: Klaus Kastberger. Österreichische Literatur? Macht diese Frage heute überhaupt noch…

Mehr

Exkursion zur Wohnung von Marianne Fritz in Wien

Do 03.10.2019 / 09 Uhr
Kategorie: /

Guides: Agentur für Unabkömmlichkeitsbegründungen und Klaus Kastberger. Führung durch die Wohnung mit dem Lebensgefährten der Autorin Otto Dünser. Die im steirischen Weiz geborene Autorin Marianne Fritz (1948-2007) legte mit ihrem Projekt Die Festung eine der größten Geschichtserforschungen der österreichischen Literatur vor. Die Wohnung der Autorin in Wien zeugt von einem Leben, das dem Schreiben vollständig…

Mehr

Geführte Besichtigung „The Life and Adventures of GL“ (2019)

Do 03.10.2019 / 18 Uhr
Kategorie: /

Die Installation wirft einen künstlerisch-kuratorischen Blick auf Fiktionen rund um Georg Lukács (1885-1971) – den Philosophen und Literaturwissenschaftler, der die Metapher vom „Grand Hotel Abgrund“ prägte. Lukács war selbst einer der berühmtesten Bewohner dieses imaginären Hotels und lieferte das Vorbild für den finsteren kommunistischen Jesuiten Naphta in Thomas Manns Roman Der Zauberberg (1924), der in…

Mehr

Grand Hotel Abgrund. Gesprächsrunde und Performance

Do 03.10.2019 / 19 Uhr

19 Uhr Einführende Worte: Klaus Kastberger, Ekaterina Degot, David Riff. 19:15 Uhr Grand Hotel Abgrund. Mit Georg Lukács zu Karl Kraus. Gesprächsrunde mit: György Dalos, Wolfgang Müller-Funk, Katharina Prager, Franz Schuh, Moderation: Daniela Strigl. Zwei Stimmen gegen die Komfortzonen des Denkens in einer gemeinsamen Diskussion: Die Feststellung von Georg Lukács, dass sie es sich mit…

Mehr

Stefanie Sargnagel & Michael Ostrowski lesen Christine Nöstlinger (Achtung: neuer Ort AK-Saal!)

Di 01.10.2019 / 19:30 Uhr
Kategorie:
Reihe:

ACHTUNG: Neuer Veranstaltungsort: Großer Saal der Arbeiterkammer. Beginn: 19:30 Uhr! Wegen des großen Andrangs wurde die Veranstaltung verlegt (Strauchergasse 32, 8020 Graz, Lage_Kammersaal). Reservierte Karten liegen direkt an der Abendkassa vor Ort im AK-Saal bereit, diese öffnet um 18:30 Uhr. Lesung aus: Christine Nöstlinger: Ned, dasi ned gean do warat. Moderation: Christian Neuhuber.  Tiefsinnig, rabenschwarz…

Mehr

Günter Eichberger liest aus „Stufen zur Vollkommenheit“

Fr 27.09.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Haben wir es bei diesem Prosaband mit negativer Heimatliteratur zu tun oder mit einer Parodie darauf? Einer der Texte präsentiert einen Autor, der einen Beitrag über Peter Rosegger schreiben soll, sich aber in einen Sprachverlust hineinrettet und im Sinne des Transhumanismus auch die Verbindung zu seiner Gattung kappen möchte. Aus originalen Protokollen des Gewaltschutzzentrums Steiermark…

Mehr

Paulus Hochgatterer liest aus „Fliege fort, fliege fort“

Do 26.09.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Günter Kaindlstorfer (ORF). Der Sommer hält Einzug in Furth am See. Während sich die Hotelterrassen füllen und die Schüler auf ihre Zeugnisse warten, nimmt eine Folge besorgniserregender Ereignisse ihren Anfang. Auf immer grausamere Weise werden Gewalttaten gegen ältere Menschen verübt. Die Opfer scheint auf den ersten Blick nur eins zu verbinden – das Bestreben,…

Mehr

Neue Bücher von Bodo Hell und Ilma Rakusa

Di 24.09.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Bodo Hell liest aus Auffahrt. Essay 71. Ilma Rakusa liest aus Mein Alphabet. Moderation: Paul Jandl. In Auffahrt widmet sich Bodo Hell in seiner unnachahmlichen Art den Fakten und Erfindungen über Heilige, deren Tun und Nichttun. Wir finden Aufschlussreiches zu Barbara, Florian oder Nikolaus. Aber auch Litaneien, ein Christinen-Terzett und eine Wortbildungslehre zu Himmel und Fahrt trägt der…

Mehr

Reinhard P. Gruber liest aus „365 Tage“

Mi 18.09.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Musik: LaWuZwio (Instrumental). Moderation: Ilse Amenitsch. Reinhard P. Gruber hat sich in seinem Werk fast allen Genres zugewendet, bis hin zur Vollständigen Beschreibung der Welt und Umgebung: Romane, Erzählungen, Sportkommentare, ein steirisches Musical, Theaterstücke, Gedichte, Essays, einen Reisebericht, ein Kochbuch, ein Wörterbuch … Sein neues Buch 365 Tage ist ein Journal, die „Die Chronik eines Jahres,…

Mehr

Come together – Begrüßung der neuen Stadtschreiberin Volha Hapeyeva

Do 12.09.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Begrüßung: Kulturstadtrat Günter Riegler. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Moderation: Klaus Kastberger. „Die Themen, mit denen sich Volha Hapeyeva beschäftigt, sind nicht die leichtesten: Der Krieg. Der Tod. Das Geschlechterverhältnis. Doch sie macht es der Leserin, dem Leser nicht schwer, ihrer lyrischen Auseinandersetzung mit diesen Themen zu folgen. Hapeyevas Sprache schöpft ihre Kraft aus manchmal…

Mehr

Roboter mit Senf. Die Literatur-Show

Do 04.07.2019 / 20 Uhr
Kategorie:

Gäste: Verena Dürr, Julia Gräfner, Ferdinand Schmalz. Hosts: Daniela Strigl, Klaus Kastberger. Roboter mit Senf, die Dritte. Wie unterhaltsam ist Literatur? Zur Beantwortung dieser Frage haben wir diesmal eine Schauspielerin zu Gast, die auf der Bühne des Schauspielhauses Graz einen Reisepass verspeist. Einen Dramatiker, der in seinen Stücken die Welt mit Schmalz und Fett überzieht….

Mehr

Carmine Abate liest aus „Tra due mari“ / „Zwischen zwei Meeren“ und „Le rughe del sorriso“

Di 25.06.2019 / 19 Uhr

Moderation: Simona Bartoli-Kucher. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Dolmetsch: Dominik Berger. Tra due mari / Zwischen zwei Meeren: Jeden Sommer reist Florian von Hamburg nach Kalabrien in das Heimatdorf seiner Mutter, wo ihm Nonno Giorgio die Ruinen der alten Familienherberge zeigt. Als er diese wiederaufbaut, bietet ihm die `Ndrangheta ihren „Schutz“ an. Le rughe del…

Mehr

Doris Knecht liest aus dem Roman „weg“

Mo 24.06.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Baustellenlesung UB GRAZ Moderation: Carsten Otte (SWR). Zwei fast fremde Menschen auf einer gemeinsamen Mission mit unsicherem Ausgang. Eine Frau und ein Mann, die sich kaum kennen und nicht besonders mögen, müssen sich gemeinsam auf die Suche machen, nach dem einzigen, was sie im Leben gemeinsam haben: eine erwachsene Tochter, mit psychischen Problemen und plötzlich…

Mehr

Neue Bücher von Ursula Wiegele und Sophie Reyer

Di 18.06.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Ursula Wiegele liest aus Was Augen hat und Ohren. Sophie Reyer liest aus Die Freiheit der Fische. Moderation: Nicole Streitler-Kastberger. Der Schauspieler Bogdan Marinescu erniedrigt sich in Ursula Wiegeles neuem Roman für TV-Shows eines privaten Fernsehsenders, denn er hat Geldsorgen. Ende der 80er Jahre trat er als regimekritischer Hamlet im Nationaltheater Temeschwar auf, bevor er…

Mehr

Marlene Streeruwitz liest aus „Flammenwand“

Mo 17.06.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Hildegard Kernmayer. Stockholm im März. Nach einem schweren Winter hat es immer noch minus 15 Grad, und das Eis knirscht unter Adeles Schritten. Als sie von Einkäufen zurückkehrt, sieht sie ihren Geliebten von weitem das Haus verlassen und geht ihm nach. Je näher sie ihm kommt, desto unsichtbarer wird er. Warum laufen wir immer…

Mehr

Maja Haderlap liest aus „Engel des Vergessens“

Mi 12.06.2019 / 19 Uhr

Vortrag: Karl Wagner. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Maja Haderlaps Roman Engel des Vergessens ist gleich mehrfach spät gekommen; es ist 2011 das Prosadebüt einer Autorin von fünfzig Jahren, angesehen als Lyrikerin, Dramaturgin und Redakteurin der Kärntner slowenischen Literaturzeitschrift mljade, das ihr gleich den Bachmannpreis eintrug und in der Folge zahlreiche andere nationale Ehrungen und…

Mehr

Petra Morzé präsentiert das Buch „Klääsch. Zusammenstöße mit Kunst, Mode und anderen Disziplinen. 1984–2010“ von Lisa D

Do 06.06.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Anschließend Gespräch mit Lisa D., Petra Morzé (Burgtheater), Barbara Lichtblau (ehemaliges Model), moderiert von Herbert Nichols-Schweiger (Steirische Kulturinitiative). Petra Morzé liest, begleitet von Bildstrecken, Auszüge aus den nicht immer verlässlichen Erinnerungen des fiktiven ehemaligen Models Alice Daddledale an die Grazer und Berliner Jahre. Die Geschichten berichten augenzwinkernd von den Kollisionen mit unterschiedlichen, teils höchst illustren…

Mehr

Elfriede Jelinek: Die Kinder der Toten

Mi 05.06.2019 / 18:30 Uhr
Kategorie:

FILM+BUCHPRÄSENTATION Mittwoch, 5.6.2019, 18.30 Uhr, KIZ Royal Graz Filmvorführung „Die Kinder der Toten“ anschließend Buchpräsentation „Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek“ (Hrsg. von Klaus Kastberger, Stefan Maurer) und „Die Untoten von Neuberg“ (Hrsg. von Claus Philipp), anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger, Hildegard Kernmayer und Claus Philipp. Karten unter: www.kinoinfo.at In Kooperation mit dem Stadtkino Filmverleih

Mehr

Neuestes von der Plattform: Wo ist O.?

Mo 03.06.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Kerstin Hatzi, Florian Labitsch, Kathrin Liess, Roman Senkl, David Wimmer. O. ist verschwunden. Von ihr geblieben sind lückenhafte Erinnerungen, Widersprüche und eine Unzahl digitaler Spuren. Wie lässt sich anhand dieser ein menschliches Leben (re-)konstruieren? Wie die Leerstelle füllen, die bleibt? Was bleibt? Und was bedeutet „Wahrheit“ in Zeiten von Fake-News und sich ständig neu-formenden…

Mehr

Florjan Lipuš liest aus „Schotter“

Di 28.05.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Katja Gasser (ORF). Der Schotter, den Florjan Lipuš hier beschwört, bedeckt die ansonsten leere Fläche zwischen den Baracken eines Frauenkonzentrationslagers. Es könnte das KZ Ravensbrück sein, wo seine Mutter ermordet wurde, nachdem sie als Partisanen verkleidete Gestapo-Männer bewirtet hatte. Es könnte aber auch jedes andere sein, wo die aussortierten, ausgemergelten Frauen Stunde um Stunde…

Mehr

Vorlesestunde mit Ninja Reichert

Sa 25.05.2019 / 11 Uhr
Kategorie:

Freundschaft, große Gefühle, Verdächtiges und Fantastisches, Turbulenzen des Alltags und andere kleine Katastrophen – es sind unterschiedliche Geschichten und Charaktere denen wir in der Vorlesestunde mit Schauspielerin Ninja Reichert begegnen. Macht es euch in unserem Lesezimmer gemütlich und lauscht den Geschichten. Bei dieser Gelegenheit wird es auch die Möglichkeit geben, die bookoBörse zu nutzen: Bringt…

Mehr

Kurt Palm liest aus „Monster“

Di 21.05.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Martina Schmidt. Polit-Groteske, Krimi-Satire und herzzerreißende Liebesgeschichte: Bei den Dreharbeiten zu einem Horrorfilm am Rottensee mischt sich ein lesbisches Vampirpärchen unter die Statisten, während im Flüchtlingsheim der Innenministerin eine Suppe serviert wird, die ihr nicht bekommt. Am nächsten Tag werden im Strandbad der Fuß einer Frau und das Hinterbein eines Hundes angeschwemmt. Der Polizist…

Mehr

Gerhard Fritsch – Man darf nicht leben, wie man will

Mo 20.05.2019 / 19 Uhr

Wolfram Berger liest: Gerhard Fritsch – Man darf nicht leben, wie man will. Tagebücher (Residenz 2019) Gespräch mit Miss Alexandra Desmond und Klaus Kastberger (Herausgeber). Moderation: Stefan Krammer. Wer war Gerhard Fritsch? Einer der bedeutendsten österreichischen Autoren der Nachkriegszeit, in einem Atemzug zu nennen mit Hans Lebert oder Thomas Bernhard? Ein reger Literaturfunktionär, der als…

Mehr

David Abulafia liest aus „Das Mittelmeer. Eine Biographie“

Do 16.05.2019 / 19 Uhr

Anschließend Gespräch. Moderation: Steffen Schneider. Dolmetsch: Dominik Berger. Seit mehr als 3000 Jahren ist das Mittelmeer, von den Römern als Mare Nostrum bezeichnet, eines der Zentren der zivilisierten Welt. An seiner geographischen Achse entscheiden sich bereits zu Zeiten Trojas politische und kulturelle Neuerungen, die von weltpolitischer Bedeutung sind. Von hier aus werden neue Reiche erobert,…

Mehr

Grazer Vorlesungen zur Kunst des Schreibens. Teil III

Mi 15.05.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Konrad Paul Liessmann. Zwischen Skylla und Charybdis. Über sachgerechtes und adressatenorientiertes Schreiben. „Sie scheinen ihre Leser dafür strafen zu wollen, dass sie Ihnen stets unterlegen, also grundsätzlich die falschen Leser sind. Literarischer Sadismus.“ (Günther Anders in einem Brief an Theodor W. Adorno) Für wen schreibt man? Wirklich für Leser? Und warum? Will man diesen…

Mehr

Grazer Vorlesungen zur Kunst des Schreibens. Teil II

Di 14.05.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Konrad Paul Liessmann. Kleine Stilkunde. Die Formen nichtfiktionalen Schreibens. „Der Abwechslungsreichtum einer wissenschaftlichen Arbeit sowie das Interesse beim Leser sollten vorrangig aus dem Inhalt der Arbeit und nicht aus deren Form entstehen.“ (Wissenschaftliches Schreiben. Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung) Gibt es überhaupt mehr als eine Form nichtfiktionalen Schreibens? Geht es nicht immer darum,…

Mehr

Robert Schindel liest Reinhard Federmann: „Das Himmelreich der Lügner“

Mi 08.05.2019 / 19 Uhr

Robert Schindel liest und kommentiert Reinhard Federmann: Das Himmelreich der Lügner. Vortrag: Günther Stocker. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Reinhard Federmann (1923-1976) war lange Zeit ein von der Literaturwissenschaft verdrängter Autor. Nicht nur, dass er ein äußerst heterogenes Werk hinterlassen hat – Unterhaltungsromane und Witzesammlungen finden sich dort ebenso wie engagierte Zeitromane und Anthologien politischer…

Mehr

Olja Savičević liest aus „Sänger in der Nacht“

Di 07.05.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler, Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Dolmetsch: Arno Wonisch. Pomela sucht Fink. Der ist Streetart-Künstler, war ihre große Liebe und hat als einzige Spur jene Briefe über den nächtlichen Gesang der Liebenden hinterlassen, die er unter seinen Nachbarn verteilte – angeblich geschrieben von Hunden, Dichtern, Gottheiten. Pomela startet also ihr Mazda-Cabrio…

Mehr

Veit Heinichen liest aus „Borderless“

Mo 06.05.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Ilse Amenitsch. Veit Heinichens neue Kommissarin in einem Fall, der alle Grenzen sprengt. Brillant recherchiert und hochspannend erzählt er von den Verstrickungen des internationalen Verbrechens mit der Politik. Commissario Xenia Zannier will sich an den Mördern ihres Bruders rächen. Ihr Hass gilt der skrupellosen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, deren korruptes Netzwerk sich von…

Mehr

Neue Bücher von Bernhard Hüttenegger und Manfred Mixner

Di 30.04.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Bernhard Hüttenegger liest aus Der Himmel ist mein Schädeldach. Vademecum. Manfred Mixner liest aus Versuche Geschichten zu verstehen. Werk-Interpretationen. Moderation: Gerhard Fuchs, Hugo Keiper. In Mixners drittem Theorie-Band Versuche Geschichten zu verstehen in der edition keiper sind die meisten seiner sehr eigenwilligen literaturwissenschaftlichen Werk-Interpretationen (Romane, Dramen, Lyrik und Hörspiele) vereint. Über Werke von Wolfgang Bauer,…

Mehr

Klassiker revisited mit Josef Winkler zu Ivan Cankar

Mo 29.04.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Josef Winkler: Schwarze Wörter in den Fußstapfen des Todes (zu Der Knecht Jernej und sein Recht). Erwin Köstler: Einleitung und Lesung ausgewählter Texte von Ivan Cankar. Moderation: Andreas Leben. Der slowenische Schriftsteller Ivan Cankar (1876-1918) verbrachte elf Jahre seines Lebens in Wien und schrieb dort einen Hauptteil seines umfangreichen epischen und dramatischen Werks. Als Künstler,…

Mehr

Rapper lesen Rapper: Literatur ins Face

Sa 27.04.2019 / 19:30 Uhr
Kategorie:
Reihe:

KEINE KARTENRESERVIERUNG MEHR MÖGLICH! (Restkarten direkt an der Abendkassa) Die erste österreichische HipHop Late-Night-Show. Vortragende:Fate One, Mario Tomic, Klumzy Tung, Soulcat E-Phife, Siebzig Prozent. Moderation: Rapper Heinrich Himalaya und Kabarettist David Scheid. Danach: Aftershow-Party in Bar Orange Bar (direkt über dem Literaturhaus). DwD, Dj Elwood, Geef Boon, Da Bügermasta Dorian Pearce → präsentiert seine brandneue…

Mehr

Michael Köhlmeier: Wer, wenn nicht wir. Teil 2

Do 25.04.2019 / 19 Uhr

Kaum ein Wort lässt sich finden, dessen Bedeutung und Anwendung weniger eint, als das kleine Wörtchen Wir. Einmal tut es wohl, weil es dem einsamen Ich eine Heimat bietet und eine Ahnung auftreibt, woher es kommt, und eine Beruhigung bietet, die darin besteht, nicht für alles verantwortlich zu sein, die guten Taten als sicheres Geschenk,…

Mehr

Michael Köhlmeier: Wer, wenn nicht wir. Teil 1

Mi 24.04.2019 / 19 Uhr

Kaum ein Wort lässt sich finden, dessen Bedeutung und Anwendung weniger eint, als das kleine Wörtchen Wir. Einmal tut es wohl, weil es dem einsamen Ich eine Heimat bietet und eine Ahnung auftreibt, woher es kommt, und eine Beruhigung bietet, die darin besteht, nicht für alles verantwortlich zu sein, die guten Taten als sicheres Geschenk,…

Mehr

Peter Henisch liest aus „Die kleine Figur meines Vaters“

Mi 10.04.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Klaus Amann. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Das Buch erzählt von einem kleinen Mann, der trotz einer jüdischen Mutter einer der prominentesten Bildberichterstatter des Dritten Reichs und insbesondere ein Star der fotografischen Dokumentation seiner Angriffs- und Vernichtungskriege war – und der trotz dieser ‚Karriere‘ auch einer der prominentesten Presse- und Porträtfotografen der Zweiten Republik…

Mehr

Karl-Markus Gauß liest aus „Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer“

Di 09.04.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Zu seinem 65. Geburtstag im Mai 2019 begibt sich Karl-Markus Gauß auf eine Reise, die von seinem Zimmer aus durch verschiedene Zeiten und Länder führt. Abenteuer suchen viele in der Ferne, Karl-Markus Gauß findet sie in nächster Nähe: im Reich der Gegenstände. Dafür muss er sein Zimmer nicht verlassen, und dennoch bringt er…

Mehr

Luna Al-Mousli liest aus „Als Oma, Gott und Britney sich im Wohnzimmer trafen oder Der Islam und ich“

Fr 05.04.2019 / 19 Uhr

Moderation: Hannes Schweiger. Aufgewachsen zwischen Ost und West, zwischen Damaskus und Wien, war der jungen Luna Al-Mousli der Ruf des Muezzins so vertraut wie die neuesten Hits von Britney Spears. Sie erinnert sich: An ihre chaotische Großfamilie mit sechs verrückten Tanten, die verheiratet werden sollten, an Reisen nach Mekka, erste Auftritte als Girl Group, an…

Mehr

Radka Denemarková liest aus „Ein Beitrag zur Geschichte der Freude“

Mi 03.04.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Cornelius Hell. Drei ältere Frauen betreiben in Prag ein Archiv, in dem Gewalt an Frauen dokumentiert ist, gleichzeitig versuchen sie, Mädchen zu retten. Ein Ermittler untersucht den scheinbaren Selbstmord eines reichen, einflussreichen Mannes und stößt dabei auf die drei Frauen und ihr Tun. Radka Denemarková, die wichtigste tschechische Autorin der Gegenwart, verwebt in ihrem…

Mehr

Neue Bücher von Tomer Gardi und Marko Dinić

Mi 27.03.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Tomer Gardi liest aus Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück. Marko Dinić liest aus Die guten Tage. Moderation: Klaus Kastberger. Ausgangspunkt der Scheherezade-Geschichte Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück von Tomer Gardi ist ein Schriftsteller, der beim Arbeitsamt um Unterstützung ansucht. Bereits bei seiner Jobbezeichnung stößt er auf Widerstand: „So einen Beruf gibt es nicht,…

Mehr

Barbara Frischmuth liest aus „Verschüttete Milch“

Di 26.03.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). Von der Magie, dem Unerklärlichen und der Verlorenheit einer Kindheit: Die erwachsene Juliane versucht anhand von Fotos, ihre Kindheit und Jugend zu rekonstruieren. Vieles bleibt offen, vieles löst Erinnerungen aus an Schönes, Schmerzliches, Wundersames … In dem arglosen Blick eines Mädchens wird die Kindheit an einem Ort lebendig, an dem…

Mehr

Literarische Soirée

Mi 20.03.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Karin Fleischanderl, Günther Eisenhuber, Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger. Ö1-Redakteur Robert Weichinger und Literaturhausleiter Klaus Kastberger diskutieren gemeinsam mit der Übersetzerin, Publizistin und Herausgeberin („Kolik“) Karin Fleischanderl und dem Verlagslektor Günther Eisenhuber (Jung&Jung) über Lese-Highlights des Frühjahrs. Auf dem Programm stehen der neue Erzählband von Clemens Setz, des genialen Meisters des Rätselhaft-Bizarren, das wortgewaltige…

Mehr

Franz Schuh liest Merz/Qualtinger: Der Herr Karl

Di 19.03.2019 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Johann Sonnleitner. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Der nach wie vor hochbrisante Monolog Der Herrn Karl von Helmut Qualtinger (1928-1986) und Carl Merz (1906 –1979) wurde 1961 als Fernsehspiel im ORF uraufgeführt. Der Wiener Gelegenheitsarbeiter Herr Karl ist die Personifizierung der österreichischen Seele, ein typisch kleinbürgerlicher Opportunist, der von der Zwischenkriegszeit bis zur Nachkriegszeit…

Mehr

Roboter mit Senf: Die Literatur-Show

Sa 16.03.2019 / 20 Uhr
Kategorie:

Es sind keine Kartenreservierungen mehr möglich! Gäste: Veit Heinichen, Stefanie Sargnagel, Barbara Zeman. Hosts: Daniela Strigl, Klaus Kastberger. Außenreporter: Martin Brachvogel. Assistenz: Die Miri: Miriam Schmid, Roboter: David Valentek, Musik: Julian Werl. Roboter mit Senf, die Zweite: Wie unterhaltsam kann Literatur sein? Spannender als eine Kochshow? Zur Beantwortung dieser Frage laden wir einen Weinkenner aus…

Mehr

Graz 2000+. Neues aus der Hauptstadt der Literatur. Tag 2

Fr 15.03.2019 / 9 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Wer macht in Graz heute Literatur und folgt dabei welchen Traditionslinien? Wie haben sich Schreibweisen verändert? Welche neuen Strömungen haben sich entwickelt und wie wurde das Bewährte fortgesetzt? Gibt es noch Bezugnahmen auf eine „Grazer Tradition“, in deren Rahmen die Stadt schon einmal als die „Hauptstadt der deutschsprachigen Literatur“ bezeichnet wurde? Symposium des Franz-Nabl-Instituts für…

Mehr

Grazer Literatur in 100 Jahren

Do 14.03.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Autorinnen und Autoren wurden eingeladen, uns in kurzen schriftlichen Statements den Zustand der Grazer Literatur(szene) im Jahr 2119 vor Augen zu führen. Mit: Günter Eichberger, Ralf B. Korte, Stefan Schmitzer, Cordula Simon und Kinga Tóth. Im Anschluss Gesprächsrunde, Moderation: Klaus Kastberger Im Rahmen von: Graz 2000+. Neues aus der Hauptstadt der Literatur. Symposium des Franz-Nabl-Instituts…

Mehr

Graz 2000+. Neues aus der Hauptstadt der Literatur. Tag 1

Do 14.03.2019 / 9 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Wer macht in Graz heute Literatur und folgt dabei welchen Traditionslinien? Wie haben sich Schreibweisen verändert? Welche neuen Strömungen haben sich entwickelt und wie wurde das Bewährte fortgesetzt? Gibt es noch Bezugnahmen auf eine „Grazer Tradition“, in deren Rahmen die Stadt schon einmal als die „Hauptstadt der deutschsprachigen Literatur“ bezeichnet wurde? Symposium des Franz-Nabl-Instituts für…

Mehr

Slobodan Šnajder liest aus „Die Reparatur der Welt“

Di 12.03.2019 / 19 Uhr

Moderation: Agnes Altziebler, Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Deutsch: Rudi Widerhofer. Dolmetsch: Arno Wonisch. Die Gesandten Maria Theresias reisen in die Hungergebiete des Schwabenlandes und locken Urvater Kempf nach „Transsilvanien“. Mehr als 150 Jahre später kommen erneut Gesandte, die die sogenannten Volksdeutschen heim ins Reich holen und für die Waffen-SS rekrutieren sollen. Der Dichter Georg Kempf…

Mehr

Clemens J. Setz liest aus „Der Trost runder Dinge“

Do 07.03.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Werner Krause. Ein elsässischer Soldat im Ersten Weltkrieg entdeckt am Nachthimmel das Sternbild des Großen Burschen, das so schauderhaft ist, dass er niemandem davon erzählen kann. Ein junger Mann, der sich in die blinde Anja verliebt hat, muss feststellen, dass ihr Apartment von oben bis unten mit Beschimpfungen bekritzelt ist. Marcel, sechzehn Jahre alt,…

Mehr

Franzobel liest aus „Rechtswalzer“

Do 28.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Christian Bachhiesl. Gin, Prosecco, Lobster-Water: Malte Dinger ist ein Glückspilz; sein Getränkehandel und seine Bar florieren, sein Sohn gerät prächtig und seine Ehe ist glücklich. Als eine Fahrscheinkontrolle in der U-Bahn eskaliert, steht plötzlich seine ganze Existenz auf dem Spiel. Für den Balkan-Casanova Branko ist das Leben schon vorbei, er scheint das Opfer abseitiger…

Mehr

Tanja Maljartschuk liest aus „Blauwal der Erinnerung“

Di 26.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Stefan Gmünder. Der neue Roman der Bachmannpreisträgerin 2018: Eine Frau leidet nach unglücklichen Beziehungen unter Panikattacken und verlässt monatelang die Wohnung nicht. Sie findet Orientierung und Halt in einer historischen, für die Ukraine bedeutsamen Figur: Wjatscheslaw Lypynskyj. Der leidenschaftliche Geschichtsphilosoph und Politiker mit polnischen Wurzeln befasste sich intensiv mit dem zwischen Polen und Russland…

Mehr

Child in time – Josef Haslinger und Lilo Kraus Trio

Do 14.02.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Ein literarisch-musikalischer Abend über die Zumutungen des Jungseins. „Child in Time“ von Deep Purple, das war für den 15-jährigen Josef Haslinger der Abschieds-Song vom Dorf im niederösterreichischen Waldviertel und vom Kloster, in dem er Sängerknabe war. Doch so einfach wird man die Gespenster der Vergangenheit nicht los. In einem lakonischen und selbstironischen Stil erzählt er…

Mehr

Neue Bücher von Gertrude Maria Grossegger und Stefan Schmitzer

Mi 13.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Gertrude Maria Grossegger liest aus zwirnen. Stefan Schmitzer liest aus okzident express. Falsch erinnerte Lieder. Moderation: Alexandra Strohmaier. Einen objektiven Außenblick bekommen möchte das weibliche Ich in Gertrude M. Grosseggers Langgedicht im Blick auf ihr Leben. Mehrere Bewusstseinsebenen werden „verzwirnt“, fassbare äußere und traumhafte inneren Bilder, Beschreibungen und Reflexionen wechseln sich ab, als „roter Faden“…

Mehr

Herzstücke: Christoph Ransmayr

Mo 11.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Christoph Ransmayr im Gespräch mit Nicola Steiner (SRF). Eine Kritikerin und ihr Lieblingsautor: „Kaum jemand dürfte die Welt so erkundet haben wie der «Weltwanderer» Christoph Ransmayr. Seine Reisen führten ihn in die entlegensten Winkel unserer Erde. Immer mit dabei im Gepäck: seine Beobachtungsgabe und sein Gespür für Stimmungen und Menschen. Vieles davon fließt ein in…

Mehr

Poetry Slam Städtebattle Graz vs. Wien

Do 07.02.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Mario Tomic. Die Hauptstadt zu Gast in der Hauptstadt des Poetry Slams! In Wien werden Poetry Slams nahezu im Tagesrhythmus veranstaltet, während Graz mit dem größten monatlichen Poetry Slam Österreichs auftrumpft. Beim Poetry Slam Städtebattle treten drei Stars aus Wien gegen drei Größen der Slam City Graz an. Das Publikum entscheidet. TEAM GRAZ: Klaus…

Mehr

John Wray liest aus „Gotteskind“

Di 05.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Aden Sawyer, achtzehn, hat einen Plan. Sie wird sich weit vom Haus ihrer Mutter, in dem die Familienfotos zur Wand gedreht sind, und vom Einfluss ihres dominanten Vaters entfernen. Denn sie ist entschlossen, nach Peschawar in Pakistan zu reisen, um dort in einer Medrese den Islam zu studieren. Mit Hilfe eines Freundes…

Mehr

Ágnes Havas liest aus „Mit meiner Zwillingsschwester in Auschwitz“

Do 31.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Ágnes Havas wurde mit ihrer Schwester Judith 1928 in Budapest geboren und wuchs in einem bildungs- und bücherfreundlichen Haushalt auf. Im Frühjahr 1944 setzte die Verfolgung der ungarischen Juden ein, die Familie Havas wurde nach Auschwitz deportiert, Vater und Großmutter sofort ermordet, die Zwillinge in…

Mehr

Donatella Di Pietrantonio liest aus „Bella mia“ und „Arminuta“

Mo 28.01.2019 / 19 Uhr

Moderation: Albert Holler. Lesung auf Deutsch: Vera Bommer. Dolmetsch: Dominik Berger. Als Bella mia besingt ein Volkslied die Stadt L’Aquila in den Abruzzen – 2009 legt ein Erdbeben sie in Schutt und Asche. In einer der Notunterkünfte versucht eine Familie den Weg zurück ins Leben zu finden: Caterina, ihr verwaister Neffe Marco und die alte…

Mehr

Hédi Kaddour liest aus „Die Großmächtigen“

Do 24.01.2019 / 19 Uhr

Moderation: Steffen Schneider. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Dolmetsch: Elisabeth Poleschinski. 1922 schlägt ein amerikanisches Filmteam wie ein Meteor in die maghrebinische Wüstenstadt Nahbès ein: Für einen Moment begegnen sich die Amerikanerin Kathryn und Raouf, der Sohn des Caïd, die junge Witwe Ranja, der altersmilde Kolonialist Ganthier und die kesse Pariser Journalistin Gabrielle in einer…

Mehr

Vladimir Sorokin liest aus „Manaraga. Tagebuch eines Meisterkochs“

Di 22.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Heinrich Pfandl, Manuela Kovalev. Lesung: Rudi Widerhofer. Dolmetsch: Arno Wonisch. Ein dystopischer Roman der Extraklasse: Einige Jahre nach der Zweiten Islamischen Revolution ist die Welt kaum wiederzuerkennen. Druckereien drucken nur noch Geld, Bücher sind komplett aus dem Alltag verschwunden. Außer für den Meisterkoch Geza und einige reiche Upper-Class-Zeitgenossen: Sie zelebrieren Book‘n‘grill-Events, bei denen aus…

Mehr

Revolution 1918

Mo 21.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Buchpräsentation: Norbert Christian Wolf: Revolution in Wien. Die literarische Intelligenz im politischen Umbruch 1918/19 (Böhlau 2018) Lesung: Franz Solar. Anschließend Gespräch mit Helmut Konrad und Hildegard Kernmayer (Moderation). Im Herbst 1918 beteiligten sich in Wien bekannte Literaten an den politischen Aktivitäten, die zum Ende der habsburgischen Herrschaft sowie zur Ausrufung der Republik (Deutsch-)Österreich führten. Norbert…

Mehr

Debüts des Jahres II

Do 17.01.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Julia von Lucadou: Die Hochhausspringerin (Hanser Berlin). Helmut Neundlinger: Eins zwei Fittipaldi (Müry Salzmann). Denis Pfabe: Der Tag endet mit dem Licht (Rowohlt). Barbara Rieger: Bis ans Ende, Marie (Kremayr&Scheriau). Moderiert und kuratiert von Angelika Reitzer. Das fängt ja gut an. Sex, Alkohol und Exzentrik, Pop, Gewalt, Feminismus, Konzeptkunst, fatale Liebesgeschichten, merkwürdige Freundschaften, Dystopien und…

Mehr

Debüts des Jahres I

Mi 16.01.2019 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

David Fuchs: Bevor wir verschwinden (Haymon). Alexander Kamber: All das hier (Limmat). Ally Klein: Carter (Droschl). Johanna Maxl: Unser großes Album elektrischer Tage (Matthes & Seitz). Moderiert und kuratiert von Angelika Reitzer. Das fängt ja gut an. Sex, Alkohol und Exzentrik, Pop, Gewalt, Feminismus, Konzeptkunst, fatale Liebesgeschichten, merkwürdige Freundschaften, Dystopien und eine Marienerscheinung: Diese Debüts…

Mehr

Neue Bücher von Teresa Präauer und Judith Schalansky

Mo 14.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Teresa Präauer liest aus Tier werden. Judith Schalansky liest aus Verzeichnis einiger Verluste. Moderation: Daniela Strigl. In den Romanen von Teresa Präauer sind, neben den Menschen, auch immer die Tiere zugegen: die Vögel, die Fische oder der Affe. Im erzählerischen Essay Tier werden buchstabiert sie diese Artennähe aus und schreibt, reflektiert und unterhaltsam, über die…

Mehr

Neue Helden – alte Helden

Do 10.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Buchpräsentation und Podiumsgespräch mit: Renate Hansen-Kokoruš (Slawistik), Michael Kurzmann (Sozialarbeiter und Psychoanalytiker i.A.), Klaus Rieser (Amerikanistik), Johanna Rolshoven (Kulturanthropologie), Heidrun Zettelbauer (Geschichte). Moderation: Christian Neuhuber. Die gesellschaftlichen Konstruktionen des Heroischen nehmen zu und reaktivieren überkommene Vorstellungen männlichen Handelns. In der Neuen Rechten – europa- wie auch weltweit – ist männliches Heldentum wieder gefragt und positioniert…

Mehr

Neue Bücher von Philipp Weiss und Daniel Wisser

Di 08.01.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Philipp Weiss liest aus Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen. Daniel Wisser liest aus Königin der Berge (Österr. Buchpreis 2018). Moderation: Zita Bereuter (FM4). Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen ist eines der meistdiskutierten Bücher der letzten Monate: In seinem 1000seitigen Roman erzählt Philipp Weiss von der Verwandlung der Welt im Anthropozän, als…

Mehr

Happy Art & Attitude now!

Do 13.12.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Thomas Antonic: Vortrag, anschließend Gespräch mit Günter Eichberger, Moderation: Gerhard Fuchs. Film: „Das stille Schilf“ (1970) Legendär ist die am 15. Dezember 1965 von Wolfgang Bauer und Gunter Falk im Forum Stadtpark veranstaltete Aktion, die das Manifest „Happy Art & Attitude Now!“ proklamierte – Pseudophilosophie der Lebensfreude und gegen „die Unterdrückung des Lustprinzips“. Thomas Antonic…

Mehr

Michael Köhlmeier liest aus „Bruder und Schwester Lenobel“

Mi 12.12.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Carsten Otte (SWR). Wo ist Robert Lenobel? Ist er wirklich verrückt geworden? Seine Frau Hanna ist ganz sicher. Aber Jetti kennt ihn besser, sie kennt ihn schon immer, sie ist seine Schwester. Und sie kennt die eigene, sehr ungewöhnliche jüdische Familie in Wien. Im Mai schreibt Hanna an ihre Schwägerin eine Mail nach Dublin:…

Mehr

Hertha Pauli: „Jugend nachher“

Mo 10.12.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Kurt Bartsch, Lesung: Sabine Scholl, im Anschluss Gespräch mit Klaus Kastberger. Hertha Paulis Roman Jugend nachher (Zsolnay 1959) gehört zu jenen frühen Texten der österreichischen Literatur nach 1945, die gegen das Verschweigen der NS-Verbrechen in der Nachkriegsgesellschaft anschreiben. Die jugendliche Ich-Erzählerin, deren Eltern von den Nazi ermordet wurden und die selbst nur knapp dem…

Mehr

Salon Gender: „Gender Trouble“

Mi 05.12.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Gäste: Günter Brus, Miss Desmond, Bridge Markland, Patrick Weber – Infinite Palace / Crazy Bitch in a Cave. Konzept & Moderation: Rosemarie Brucher (KUG). Der Salon Gender ist eine Veranstaltungsreihe, die im Januar 2018 mit dem Salon Let’s get naked – Nacktheit in der Kunst ihren Auftakt hatte. Nach Böse Frauen? befasst sich der dritte Salon Gender –…

Mehr

Best of Lyrik II

Di 04.12.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Udo Kawasser, Kai Pohl, Barbara Rauchenberger, Elisabeth Wandeler-Deck. Moderiert und kuratiert von Helwig Brunner und Stefan Schmitzer. Die Veranstaltung Best of Lyrik ehrt zunächst Alfred Kolleritsch, der mit seiner Lyrik wie auch mit der jahrzehntelangen Herausgabe der Zeitschrift manuskripte zum Doyen für mehrere Dichtergenerationen geworden und, trotz hoher Auszeichnungen, im tastenden Gestus seiner eigenen…

Mehr

Best of Lyrik I

Mo 03.12.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Alfred Kolleritsch, Hannes Bajohr, Jan Koneffke, Margret Kreidl. Moderiert und kuratiert von Helwig Brunner und Stefan Schmitzer. Die Veranstaltung Best of Lyrik ehrt zunächst Alfred Kolleritsch, der mit seiner Lyrik wie auch mit der jahrzehntelangen Herausgabe der Zeitschrift manuskripte zum Doyen für mehrere Dichtergenerationen geworden und, trotz hoher Auszeichnungen, im tastenden Gestus seiner eigenen…

Mehr

ABGESAGT! Ivana Sajko: „Liebesroman“

Mi 28.11.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Leider muss die Lesung krankheitsbedingt abgesagt werden! Einleitung: Agnes Altziebler, Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš, Lesung der deutschen Texte: Ninja Reichert. Ivana Sajko führt uns in einen Krieg zwischen Küche und Schlafzimmer, in die emotionale und finanzielle Auflösung einer jungen Ehe: Er, ein arbeitsloser Humanist, versucht die Welt zu verändern und einen Liebesroman zu schreiben. Sie, eine…

Mehr

Werner Kofler: Präsentation der Werkausgabe

Di 27.11.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Lesung: Antonio Fian, Präsentation: Wolfgang Straub, Musik: Verena Hiebler (voc), Christian Prade (kl), Zachary Zihan Zhu (p). „Vielen seiner Bewunderer gilt Werner Kofler als einer der wortgewaltigsten Schriftsteller Österreichs und, seit Thomas Bernhard tot ist, als schärfster und untergriffigster Satiriker des Landes.“ (K. Amann, 2009). Werner Kofler (1947–2011) lieferte in seinem umfassenden Œuvre eine kritische…

Mehr

Robert Seethaler liest aus „Das Feld“

Mo 26.11.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Nicole Streitler-Kastberger. Was bleibt von einem Leben? Eine Geschichte oder die Erinnerung an einen Moment, an ein bestimmtes Gefühl? Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert…

Mehr

Ute Frevert: Kapitalismus und Moral – eine komplizierte Beziehung Teil 2

Do 22.11.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Die renommierte Historikerin Ute Frevert hat sich auf die Geschichte der Gefühle spezialisiert. In Graz beleuchtet sie das schwierige Verhältnis von Kapitalismus und Moral in Geschichte und Gegenwart. Sollen grundsätzlich und unterschiedslos alle Waren und Dienstleistungen dem kapitalistischen Marktmodell eingepreist werden? Wie steht es mit gemeinen Gütern wie Luft oder Wasser? Mit Dienstleistungen wie Sterbehilfe oder Prostitution?…

Mehr

Ute Frevert: Kapitalismus und Moral – eine komplizierte Beziehung Teil 1

Mi 21.11.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Die renommierte Historikerin Ute Frevert hat sich auf die Geschichte der Gefühle spezialisiert. In Graz beleuchtet sie das schwierige Verhältnis von Kapitalismus und Moral in Geschichte und Gegenwart. Sollen grundsätzlich und unterschiedslos alle Waren und Dienstleistungen dem kapitalistischen Marktmodell eingepreist werden? Wie steht es mit gemeinen Gütern wie Luft oder Wasser? Mit Dienstleistungen wie Sterbehilfe oder Prostitution?…

Mehr

Neue Literatur aus Russland

Di 20.11.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Irina Bondas und Ruth Altenhofer. Moderation: Alexander Sitzmann. Einführung zum Heft: Andrea Stift-Laube. Ruth Altenhofer und Irina Bondas haben für die aktuelle Ausgabe der LICHTUNGEN ein paar Sterne vom russischen Literaturhimmel gepflückt, die bisher nicht auf Deutsch erschienen sind. Neu übersetzt, erotisch angehaucht und oft ein bisschen schräg: Von historischen und popkulturellen Realien des…

Mehr

Lena Gorelik liest aus „Mehr Schwarz als Lila“

Mi 14.11.2018 / 18:00
Kategorie: /

Ein unpassender Kuss an einem dafür gänzlich unpassenden Ort. Das Foto mit dem Hashtag #auschwitzkuss verbreitet sich schnell im Netz. Davon erzählt die 17-jährige Alex, die lieber Schwarz als Lila trägt und gemeinsam mit ihren Freunden Paul und Ratte ein scheinbar unzertrennliches Dreiergespann bildet. Doch was auf diesem Schulausflug nach Auschwitz passiert, ändert Vieles. Lena…

Mehr

Neues von der plattform

Mi 07.11.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Edith Hölzl, Florian Labitsch, Kathrin Liess, David Wimmer. Moderation: Florian Labitsch und Roman Senkl. An all euch Schreib-SchamanInnen: Wir sind auf der Suche nach Prosa-Punks, Lyrik-Lovers und Drama-Dancers. Wir sind: die Plattform. Ein Kollektiv junger Grazer Autor_innen. Wir treffen uns regelmäßig, um eigene Texte zu besprechen. Und freuen uns über Neuzugänge auf dem Plattform-Planeten….

Mehr

Peter Rosegger – Neu aufgelegt

Mo 05.11.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Präsentation der Neuausgabe und Gespräch: Daniela Strigl, Karl Wagner. Lesung: Michael Ostrowski. Bis vor kurzem gab es keine seriöse Ausgabe von Roseggers Werken, die in immens hohen Auflagen und mit oft willkürlichen Eingriffen in die Textgestalt gedruckt wurden. Zum Abschluss der vierbändigen Leseausgabe diskutieren die Herausgeber, Daniela Strigl und Karl Wagner, über ihre Beweggründe, die…

Mehr

Friedrich Ani liest aus „Der Narr und seine Maschine. Ein Fall für Tabor Süden“

Mo 29.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Robert Preis (Kleine Zeitung). Eigentlich wollte Tabor Süden seine Ermittlertätigkeit als Privatdetektiv nie wieder aufgreifen und für immer verschwinden, nachdem beim letzten Fall ein Mitarbeiter der Detektei das Leben verloren hatte. Doch seine Chefin bringt ihn am Münchner Hauptbahnhof kurz vor seiner Abreise dazu, sich, zum allerallerletzten Mal, auf Personensuche zu machen. Vielleicht stimmt…

Mehr

Herzstücke (5+6)

Do 25.10.2018 / 17 Uhr
Kategorie:

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (5) Nather Henafe Alali liest aus Raum ohne Fenster (2018), Einleitung und Gespräch: Insa Wilke. Als Kritikerin habe ich ein weites Herz für die unterschiedlichsten Schreibweisen. Meine Herzensstücke aber sind die Bücher, die mir elementare Erfahrungen ermöglicht haben. Nather Henafe Alalis Debüt-Roman hat das getan: Jeden Abend in den Nachrichten…

Mehr

Roboter mit Senf: Die Literatur-Show

Do 25.10.2018 / 22 Uhr
Kategorie:

Drei Gäste: Ein Promi, mit dem wir schon immer einmal reden wollten. Ein Autor, der zaubern kann. Und eine literarische Nachwuchskraft, die einfach grandios ist. Warum es so etwas nicht schon lange gibt? Auf der Bühne oder im Fernsehen? Wir wissen es nicht und probieren das Format aus. Literatur und gute Laune. Literatur als Show….

Mehr

Herzstücke (3+4)

Mi 24.10.2018 / 17 Uhr
Kategorie:

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (3) Sabine Hassinger liest aus Frau Schneider lernt Polnisch (2018), Einleitung und Gespräch: Daniela Strigl. Frau Schneider lernt Polnisch, und wir Leser lernen es mit ihr oder bekommen zumindest eine Ahnung von dieser ihrer ersten slawischen Sprache: von den Tücken der Aussprache, vom polnischen Genetiv, von Doppelbedeutungen und Begriffsdiffusionen. In…

Mehr

Literatur und Politik

Mi 24.10.2018 / 20 Uhr
Kategorie:

Mit: Ekaterina Degot, Doron Rabinovici, Franz Schuh, Marlene Streeruwitz, Moderation: Klaus Kastberger. Ist Literatur politisch? Und wenn ja, wie? Wirkt sie emanzipatorisch? Klärt sie auf? Schafft sie Freiheit? Sind gute Leser gute Menschen? Gibt es gefährliche Bücher? Sollen wir sie meiden? Ist Bildung ein Schmücke-Dein-Heim? Wozu werden wir, wenn wir lesen? Was kann Literatur? Eintritt…

Mehr

Herzstücke (1+2)

Di 23.10.2018 / 17 Uhr
Kategorie:

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (1) Melinda Nadj Abonji liest aus Tauben fliegen auf (2010), Einleitung und Gespräch: Katja Gasser. „Wie wenig es doch braucht, und man ist ganz verloren in der Welt“, heißt es einmal in Melinda Nadj Abonjis Roman Tauben fliegen auf. Die Einsicht, dass sich der Mensch auf brüchigem Boden bewegt, dass…

Mehr

Literatur und Medien

Di 23.10.2018 / 20 Uhr
Kategorie:

Mit: Katja Gasser, Michael Schmitt, Robert Weichinger und Fiston Mwanza Mujila (mit Gedichtvortrag), Moderation: Daniela Strigl. Was machen die Medien aus der Literatur? Und die Literatur in den Medien? Welche Texte gewinnen den Bachmannpreis? Was bleibt von der Kritik? Sind Literaturnobelpreisträger Idioten? Stirbt, wer nicht performt? Wie findet gute Literatur ihr Publikum? Wer wertet wie?…

Mehr

Neue Bücher von Helene Hegemann und Eckhart Nickel

Mo 22.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Helene Hegemann liest aus Bungalow, Eckhart Nickel liest aus Hysteria, Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). In einer zunehmend apokalyptischen Welt beobachtet die 12jährige Charlie in Helene Hegemanns neuem Roman vom Balkon ihrer Betonmietskaserne die benachbarten Bungalows der Millionäre, bis ein Ehepaar ins Viertel zieht: unberechenbare, chaotische, luxuriöse Schauspieler – und für Charlie Spielkameraden und Lover,…

Mehr

Neue Bücher von Manfred Wieninger und Bernd Fischerauer

Do 18.10.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Manfred Wieninger liest aus Aasplatz, Franz Buchrieser liest Bernd Fischerauer: Neumann, Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Zeitgeschichtliche Romane zur Nachkriegszeit in Österreich: Kapfenberg 1957: In Manfred Wieningers Roman Aasplatz die präzise recherchierte Aufarbeitung eines Kriegsverbrechens, ein schonungsloses Porträt der Nachkriegszeit, die sich der Auseinandersetzung mit dem Naziverbrechen verweigert. In Neumann, Bernd Fischerauers posthum erschienenen zweitem…

Mehr

Zur Sache: Das Böse

Mi 17.10.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit:Harald Baloch, Max Haller, Olga Flor, Christian Pilnacek, Moderation: Michael Steiner (WAS). Die Ausgabe 111 der Zeitschrift WAS ist dem Bösen gewidmet. Ist die Welt wieder böser geworden? Die ständigen Meldungen über Terroranschläge, Morde, Aggressionen und Gewalt aller Art legen es nahe. Ist das so? Ist auch der Sex erneut unter Generalverdacht geraten? Gleichzeitig sind…

Mehr

Olivier Guez liest aus „Das Verschwinden des Josef Mengele“

Do 11.10.2018 / 19 Uhr

Einleitung: Gerald Hafner, Gespräch: Stefan Winkler (Kleine Zeitung), Lesung auf Deutsch: Rudi Widerhofer. Der preisgekrönte Tatsachenroman von Olivier Guez liest sich wie ein rasanter Politthriller und wahrt zugleich die notwendige Distanz: 1949 flüchtet Mengele, der bestialische Lagerarzt von Auschwitz, nach Buenos Aires und baut sich eine neue Existenz auf. Der Mossad, Nazi-Jäger Simon Wiesenthal und…

Mehr

Literarische Soirée

Di 09.10.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Brigitte Schwens-Harrant, Klaus Kastberger, Erich Klein. Moderation: Robert Weichinger. Eine erlesene Runde aus Kritikerinnen und Kritikern diskutiert mitunter sehr leidenschaftlich über literarische Neuerscheinungen. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung und Aufforderung zum Lesen sein. Denn: Literatur ist der Rede wert! Ö1-Moderator Robert…

Mehr

Helmut Lethen liest aus „Die Staatsräte. Elite im Dritten Reich: Gründgens, Furtwängler, Sauerbruch, Schmitt“

Mo 08.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Anschließend im Gespräch mit Judith Götz und Michael Rohrwasser (Moderation). Gustav Gründgens, Wilhelm Furtwängler, Carl Schmitt und Ferdinand Sauerbruch folgten der Einladung von Hermann Göring in ein Gespensterkabinett der preußischen Staatsräte. Und sie mussten jetzt der Einladung des Literatur- und Kulturwissenschaftlers Helmut Lethen folgen, der sie zu Totengesprächen versammelt hat. Gespräche, die es so nicht…

Mehr

Nâzim Hikmets Menschenlandschaften. Eine polyphone Gesellschaftskritik

Do 04.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Einleitung und Moderation: Erhan Altan (Literaturwissenschaftler und Übersetzer), Lesung: Betül Seyma Küpeli*, anschließend im Gespräch mit Erich Klein (Journalist, Übersetzer), Kerem Öktem (Politologe, Universität Graz). Wohl kaum ein Dichter beeinflusste die Entwicklung der türkischen Dichtung so stark und konnte zugleich auch national wie international so nachhaltigen Ruhm erwerben. Doch Nâzim Hikmet zahlte einen hohen Preis für…

Mehr

Peter Henisch liest aus „Siebeneinhalb Leben“

Mi 03.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Walter Grünzweig. Der Autor Paul Spielmann, der auf einer Bank im Park sitzt und schreibt, ist irritiert. Wer ist der Mensch, der plötzlich auftaucht und ihm zu nahe rückt? Bildet sich der doch tatsächlich ein, dass es in Spielmanns Roman Steins Paranoia um ihn geht. Er heißt Max Stein, wie der Protagonist, und anscheinend…

Mehr

Erika Pluhar liest aus „Anna. Eine Kindheit“

Mo 01.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Frido Hütter. Anna ist die Tochter einer Schauspielerin und eines geschäftstüchtigen, machtverliebten, genialischen Designers. Die Eltern stehen im Licht der Öffentlichkeit. Die Familie leidet unter dem exzessiven Lebensstil des Vaters, die Mutter wird vom Schauspielberuf immer intensiver gefordert. Anna verbringt viel Zeit mit häufig wechselnden Kindermädchen, glückliche Familienmomente sind gezählt. Ein gemeinsamer Urlaub auf…

Mehr

Nikolaus Harnoncourt: „Meine Familie“

Do 27.09.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Herausgegeben und präsentiert von Alice Harnoncourt im Gespräch mit Mathis Huber (styriarte). Nikolaus Harnoncourts Kindheit und Jugend war von den Folgen des Zweiten Weltkriegs, dem Erziehungscodex des adeligen Standes seiner Familie und der Liebe zur Musik geprägt. Eine Welt im Umbruch, eine Ära der politischen und gesellschaftlichen Veränderung. Um seinen Kindern und Enkeln diese Zeit…

Mehr

Birgit Fenderl & Anneliese Rohrer: Die Mutter, die ich sein wollte. Die Tochter, die ich bin

Mi 26.09.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Du bist wie deine Mutter. Auch wenn dieser Satz als Kompliment gemeint sein kann, wirklich gern hört ihn keine Frau. Aber warum eigentlich? Was ist das Spezielle an dieser ersten und tiefsten Prägung im Leben einer Frau? Was macht die Mutter-Tochter-Beziehung zu etwas so Besonderem? Die Journalistinnen Birgit Fenderl und Anneliese Rohrer – beide Mütter…

Mehr

Neue Bücher von Andreas Unterweger und Andrea Winkler

Di 25.09.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Andreas Unterweger liest aus Grungy Nuts. Andrea Winkler liest aus Die Frau auf meiner Schulter. Moderation: Günther Höfler. Andreas Unterweger bringt eine literarisch-musikalische Rube-Goldberg-Maschine in Gang, die aus Sprachspielen, grotesken Einfällen und brillant gebauten Satzgebilden besteht. Die sieben Erzählungen sind mit Anspielungen von Kafka über Burroughs und Kerouac, Nirvana, Oasis und vielen mehr nur so…

Mehr

Erich Hackl liest aus „Am Seil“

Mi 19.09.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Wie es dazu kam, dass der wortkarge Kunsthandwerker Reinhold Duschka in der Zeit des Naziterrors in Wien zwei Menschenleben rettete. Diese Erzählung gäbe es nicht ohne das Versprechen, das Lucia Heilman sich selbst gegeben hat: den passionierten Bergsteiger Reinhold Duschka (1900–1993) zu würdigen, der sie und ihre Mutter vor der Deportation in…

Mehr

Come together – Begrüßung der neuen Stadtschreiberin Kinga Tóth

Mo 17.09.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Begrüßung: Kulturstadtrat Günther Riegler. Lesung: Kinga Tóth. Moderation: Birgit Pölzl. Kinga Tóth ist eine Autorin in Bewegung. Sie hat den Austausch zu ihrem Lebens- wie auch zum poetischen Programm gemacht, schreibend, als Performerin, wie auch durch ihre aktive Teilnahme an unterschiedlichsten kulturellen Projekten. Sie schreibt: „drinnen verbreiten wir uns besser / doch wir alle sehnen…

Mehr

Peter Rosegger – Konstruktionen eines Landesdichters

Mo 25.06.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Karl Wagner: Vortrag. Anschließend Diskussionsrunde mit Daniela Strigl, Thomas Arzt, Hildegard Kernmayer, Gerhard Fuchs. Moderation: Klaus Kastberger. Peter Roseggers literarische Bedeutung als später Vertreter des Poetischen Realismus wies und weist über die Grenzen der Steiermark hinaus. Er war ein konservativer Gesellschaftskritiker mit aufklärerischen Ambitionen und zugleich ein schlauer Stratege auf dem Literaturmarkt und im publizistischen Nahkampf…

Mehr

Neue Bücher von Susanne Gregor und Milena Michiko Flašar

Do 21.06.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Susanne Gregor liest aus Unter Wasser. Milena Michiko Flašar liest aus Herr Katō spielt Familie. Moderation: Elisabeth Loibner. Mitten aus dem Leben kommen die Geschichten der acht Ich-Erzählerinnen aus Unter Wasser. Sie kreisen in Susanne Gregors Erzählband um Beziehungen mit allen Aufs und viel mehr Abs, das Leben, Lieben und Verlieren. Es knistert, es brodelt,…

Mehr

LICHTUNGEN: Neue Namen

Di 19.06.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Es lesen: Franziska Gantner, Luca Manuel Kieser, Bettina Landl, Andreas Peterjan, Sarah Rinderer und Mercedes Spannagel. Die LICHTUNGEN machen es sich seit langer Zeit zur Aufgabe, literarische Talente zu entdecken, zu fördern und zu veröffentlichen. In der Rubrik NEUE NAMEN finden sich folgerichtig in jeder Ausgabe zumeist junge, noch vor der ersten größeren Veröffentlichung stehende…

Mehr

Neues von der plattform

Do 14.06.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Katrin Jeßner, Jürgen Miedl, Judith Pataki und Kathrin Liess. Moderation: Florian Labitsch. An all euch Schreib-SchamanInnen: Wir sind auf der Suche nach Prosa-Punks, Lyrik-Lovers und Drama-Dancers. Wir sind: die Plattform. Ein Kollektiv junger Grazer AutorInnen. Wir treffen uns regelmäßig, um eigene Texte zu besprechen. Und freuen uns über Neuzugänge auf dem Plattform-Planeten. Contact us:…

Mehr

Slavenka Drakulić liest aus „Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit“

Di 12.06.2018 / 19 Uhr

Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert. Dolmetscher: Arno Wonisch. Berlin, 1914. „Du sorgst dafür, dass meine Kleider und Wäsche ordentlich im Stand gehalten werden und dass ich die drei Mahlzeiten im Zimmer ordnungsgemäß vorgesetzt bekomme. Du hast weder Zärtlichkeiten von mir zu erwarten noch mir irgendwelche Vorwürfe zu machen.“ So…

Mehr

bookolino: Theater Mopkaratz „Alles OK, Rotkäppchen?“

Sa 09.06.2018 / 15:00
Reihe:

Eine Lesetheater-Performance im Rahmen des 2. Steirischen Vorlesetages Muss es denn immer Rotkäppchen sein?, fragt der Gestiefelte Kater und erfindet ein brandneues Märchen. Nach den Griechischen Sagen tauchen die beiden ziemlich gegensätzlichen Herren K & O lesend und spielend in die Welt der Märchen ein. Auf dem Programm stehen klassische Geschichten von Grimm & Co….

Mehr

Ferdinand Schmalz: „mein lieblingstier heißt winter“ & „leibstücke“

Fr 08.06.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Ferdinand Schmalz liest mein lieblingstier heißt winter. Roman Blumenschein, Pascal Goffin, Nico Link, Raphael Muff, Ninja Reichert: Szenische Lesung aus leibstücke. Anschließend im Gespräch mit Peter Waterhouse und Sandra Kegel (FAZ) über Leibtexte, Textkörper und Körpersprache. Mit am beispiel der butter hat Ferdinand Schmalz 2013 den Retzhofer Dramapreis gewonnen, mit mein lieblingstier heißt winter den…

Mehr

Salon Gender: „Böse Frauen?“

Do 07.06.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Gunter Geltinger (Autor), Margarethe Tiesel (Schauspielerin), Hanna Seidel (Filmregisseurin), Marcus Stiglegger (Filmwissenschaftler). Konzeption & Moderation: Rosemarie Brucher (ZfG). Nach „Let’s get naked“ befasst sich der zweite Salon mit künstlerischen Auseinandersetzungen mit Frauen in traditionellen Täterrollen im Kontext von Sexualität. Während nicht zuletzt durch gesellschaftliche Debatten wie „me too“ sexuelle Gewalt von Männern eine große…

Mehr

Gerda Lerner: Es gibt keinen Abschied und Feuerkraut. Eine politische Autobiografie

Di 05.06.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Einleitung: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Lesung: Ninja Reichert. Gerda Lerner, 1920 geboren in Wien als Gerda Kronstein, 1939 in die USA immigriert, war Historikerin und Pionierin der Frauenbewegung („Die Entstehung des Patriarchats“). In ihrem Roman Es gibt keinen Abschied (Czernin 2017) zeichnet sie ein eindrucksvolles Porträt Wiens und zugleich ein vielschichtiges Stimmungsbild jener entscheidenden Zeit…

Mehr

Ödön von Horváth: 80. Todestag: LEBEN HEISST KURVEN NEHMEN

Mo 04.06.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Klaus Kastberger (Einführung): Graz und Horváth – Horváth und Graz. Szenische Lesung mit: Julia Gräfner, Benedikt Greiner, Rudi Widerhofer. Zur Einführung spricht Klaus Kastberger, der Gesamtherausgeber der neuen hist.-krit. Horváth-Ausgabe, die am Franz-Nabl-Institut der Universität Graz erscheint. Kurioser kann man kaum sterben: Am 1. Juni 1938 wurde Ödön von Horváth in Paris während eines Sturms…

Mehr

Laila Wadia liest aus „Amiche per la pelle“ und „Il testimone di Pirano“

Di 29.05.2018 / 19 Uhr

Moderation: Simona Bartoli-Kucher. Dolmetsch: Dominik Berger. Lesung auf Dt.: Susanne Weber. Dt. Übersetzung: Studierende der Institute für Romanistik und Translationswissenschaft (Leitung: Florika Griessner/Susanne Mandl/Simona Bartoli). Häufige Themen der Romane und Erzählungen von Laila Wadia sind Migration und Interkulturalität mit besonderem Augenmerk auf die Lage der Frauen. So handelt der Roman Amiche per la pelle (2017 verfilmt unter…

Mehr

Lilian Faschinger: Magdalena Sünderin

Mo 28.05.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Konstanze Fliedl. Lesung: Lilian Faschinger. anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Lilian Faschingers Roman Magdalena Sünderin ist die Lebensbeichte einer jungen Frau aus Kärnten: Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände ist sie zur siebenfachen Mörderin geworden, an einer Kette von Liebhabern, die sie – quer durch Europa – mit stets wechselnden Todesarten bedacht hat. Die Erzählerin…

Mehr

Paul Nizon liest aus seinem literarischen Werk und „Sehblitz. Almanach der modernen Kunst“

Do 24.05.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Anschließend Gespräch. Moderation: Klaus Hoffer. Sinnlich, anschaulich, meisterhaft: Paul Nizon hat neben seinen literarischen Werken über Jahrzehnte Kunstkritiken geschrieben. Sie zeigen den promovierten Kunsthistoriker als einen genauen Beobachter und scharfen Analytiker, als empathischen Sprachkünstler jenseits einer normierten Sehweise, der bei Malern und Bildhauern Verwandtschaften findet. Das »Lebendigwerden« der Landschaften van Goghs, die »Selbstwerdung« auf den…

Mehr

David Schalko liest aus „Schwere Knochen“

Mi 23.05.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Zita Bereuter (FM4). Wien, März 1938, am Tag, als halb Wien am Heldenplatz seinem neuen Führer zujubelt, raubt eine Bande jugendlicher Kleinganoven einen stadtbekannten Nazi aus. Sieben Jahre lang müssen die Kleinkriminellen daraufhin als sogenannte Kapos für die „Aufrechterhaltung des Betriebs“ in den KZs Dachau und Mauthausen sorgen – und wachsen so zu Schwerverbrechern…

Mehr

Grazer Vorlesungen zur Kunst des Schreibens, Teil 3

Mi 16.05.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Kathrin Passig. Moderation: Anne-Kathrin Reulecke und Klaus Kastberger. Die Leitfrage der Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Die…

Mehr

Grazer Vorlesungen zur Kunst des Schreibens, Teil 2

Di 15.05.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Kathrin Passig. Moderation: Anne-Kathrin Reulecke. Die Leitfrage der Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Die Vorträge werden im…

Mehr

Grazer Vorlesungen zur Kunst des Schreibens, Teil 1

Mo 14.05.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Kathrin Passig. Moderation: Klaus Kastberger. Die Leitfrage der Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Die Vorträge werden im…

Mehr

Peter Strasser liest aus „Spenglers Visionen – Hundert Jahre >Untergang des Abendlandes<"

Di 08.05.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Thomas Macho (IFK Wien). 1918 erschien im Wiener Traditionsverlag Braumüller der erste Band von Oswald Spenglers Der Untergang des Abendlandes. Das Buch machte augenblicklich Furore. Prophetisch mutete die Diagnose universaler Friedlosigkeit an: „Menschengeschichte ist Kriegsgeschichte.“ Der scharfe Blick auf Misere und Ödnis jener Zivilisation, wie sie sich nach dem 1. Weltkrieg abzeichnete, blieb unübertroffen. Doch…

Mehr

Vier Stadtführungen mit Andrea Stift-Laube, Günter Eichberger, Bodo Hell und Tomer Gardi

Fr 04.05.2018 / 15 Uhr
Kategorie:

Andrea Stift-Laube: Geidorfs versteckte Poesie Geidorf ist ein fruchtbarer Boden für Literatur. Außer den zahlreichen im Bezirk wohnenden Grazer SchriftstellerInnen gibt es hier beispielsweise einen Baum, an dem man besonders gut verfolgter Schriftsteller gedenken kann, ein Kaffeehaus mit einer alten Mercedes-Schreibmaschine oder das Gebäude, in dem Barbara Frischmuth das erste Mal Gedichte fürs Radio einlas….

Mehr

Willy Puchner: Übers Reisen, über Prinzessinnen und sonstige Fabeltiere

Fr 04.05.2018 / 15:30 Uhr
Kategorie:

bookolino-Lesung, ab 7 Jahren Der vielfach ausgezeichnete Autor, Zeichner und Fotograf Willy Puchner liest aus seinem Buch Ich bin…, spricht über seine zahlreichen Bilderbücher und über Fotografie und zeigt Bilder aus unterschiedlichen Projekten, die sich mit Sehnsucht, dem Unterwegs-Sein und der Welt der Phantasie beschäftigen. Anmeldung zur Lesung unbedingt erforderlich hier auf der Homepage über…

Mehr

Geheimnisse des Archivs mit Barbara Frischmuth, Reinhard P. Gruber und Klaus Hoffer

Fr 04.05.2018 / 16 Uhr
Kategorie: /

Werner Schwab und Gerhard Roth, Barbara Frischmuth und Klaus Hoffer, Reinhard P. Gruber, Franz Nabl und Hannelore Valencak. Vor- und Nachlässe vieler steirischer AutorInnen sind am Franz-Nabl-Institut versammelt. Nicht alle BesucherInnen des Literaturhauses wissen es: Wenn sie sich bei uns im Saal befinden, sind sie diesen Beständen ganz nahe. Daniela Bartens und Gerhard Fuchs führen…

Mehr

15 Jahre. 1 Fest

Fr 04.05.2018 / 19 Uhr
Kategorie: /

Literatur h aus Rap: Kulturhauptstadtjahr 2003, nachhaltiges Projekt, Qualität, Vielfalt, Offenheit, Gegenwartsbezug, pro Jahr: mehr als 100 Veranstaltungen, pro Jahr: mehr als 8000 Besucherinnen, pro Jahr: zusätzlich 60 Tage freie Szene; Gespräche, Vorträge, Diskussionen, Performances; ein offenes Haus, mit und ohne Wasserglas; Best of Debüts, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur, bookolino; Grazer Vorlesungen zur Kunst des…

Mehr

lingua franca

Do 26.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mathias Grilj, Rezka Kanzian, Samuel Mago und Mágó Károly, Elena Messner, Jani Oswald – unterschiedliche AutorInnen, sowohl in ihrer sprachlichen als auch in ihrer geographischen Verortung, und doch haben sie etwas gemeinsam: Mit ihren Texten bewegen sie sich in Zwischenräumen, verbinden, machen sichtbar. Vielfältigkeit, sowohl in sprachlicher Hinsicht als auch bei der Wahl des Mediums…

Mehr

Leseabend der StV Germanistik

Mi 25.04.2018
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Richard Kamnik. Zum 3.Mal findet im Literaturhaus Graz die „Offene Lesebühne“ der Studienvertretung Germanistik der Universität Graz statt. Schreibbegeisterten jungen Menschen eine Bühne zu geben, steckt als Idee hinter diesem Abend. Motivierte Schreib-Talente können ihre literarischen Erstversuche am offenen Mikro vortragen und bekommen die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Dafür stehen ihnen 10 Minuten zur…

Mehr

Romandebüts von Tanja Paar & Marie Gamillscheg

Di 24.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Zwei fulminante Romandebüts von Autorinnen aus Graz! Tanja Paar liest aus Die Unversehrten. Marie Gamillscheg liest aus Alles was glänzt. Moderation: Elisabeth Loibner. Marie Gamillscheg nimmt den Leser mit in eine allmählich verschwindende Welt. Vielstimmig und untergründig erzählt ihr Debüt von einer kleinen Schicksalsgemeinschaft im Schatten eines großen Bergs und vom Glanz des Untergangs wie…

Mehr

Rapper lesen Rapper: Literatur ins Face

Fr 20.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie: /
Reihe:

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr! Die erste österreichische HipHop Late-Night-Show. Moderation: Rapper Heinrich Himalaya von der Formation „DRK & FOZ“ – FM4 Act 5/2017 und Kabarettist David Scheid – ORF 1: Generation Y 2017, Goldener Kleinkunst Nagel 2016 & Grazer Kleinkunst Vogel 2016. Fünf geladene MusikerInnen der österreichischen und internationalen HipHop Szene interpretieren Werke…

Mehr

„Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“

Do 19.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Lesung in Erinnerung an die nationalsozialistischen Bücherverbrennungen 1938 in Österreich. Einführung: Karl Müller (Universität Salzburg). Moderation: Gerald Lamprecht. Lesung ausgewählter Texte: Ninja Reichert und Rudi Widerhofer. Unmittelbar mit dem „Anschluss“ Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland im März 1938 begann die physische und symbolische Verfolgung und Vernichtung all jener, die nicht in das rassistische und menschenverachtende…

Mehr

Neue Bücher von Thomas Stangl und Andrea Scrima

Di 17.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Thomas Stangl liest aus Fremde Verwandtschaften. Andrea Scrima liest aus Wie viele Tage. Moderation: Anton Thuswaldner. Andrea Scrimas Roman Wie viele Tage ist ein Debüt von der Klasse und Intensität eines Spätwerks! Eine stille Meditation über ein Leben in New York und Berlin der 1980er- und 1990er-Jahre: über das Loslassen und Ankommen; das Porträt einer…

Mehr

Daniela Strigl & Bernd Jeschek: „Mein Theodor Kramer“

Do 12.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Daniela Strigl: Vortrag Bernd Jeschek: Lesung ausgewählter Gedichte von Theodor Kramer Anschließend Gespräch. Moderation: Cornelius Hell Er gehört zu den Großen der österreichischen Lyrik: Theodor Kramer (1897-1958), zwischen den Kriegen im ganzen deutschen Sprachraum berühmt, geriet in seinen fast zwanzig englischen Exiljahren in Vergessenheit und gilt heute als Klassiker. Das „höchst seltene Gebilde“ eines „sozialistischen…

Mehr

Neue Bücher von Wolfgang Pollanz und Cordula Simon

Mo 09.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Wolfgang Pollanz liest aus Einsamkeit hat viele Namen. Cordula Simon liest aus Der Neubauer. Moderation: Agnes Altziebler. Das Alter ist eine interessante Vorstellung – solange es nur Vorstellung ist. Und sowieso sind „alt“ immer nur die anderen. Durch die Kurzgeschichten von Wolfgang Pollanz zieht sich das Thema „Älterwerden“ wie ein roter Faden. Ob auf der…

Mehr

Schauplatz Archiv. Objekt, Narrativ, Performanz Tag 2

Fr 06.04.2018 / 9 Uhr
Kategorie:

Internationale Tagung des Franz-Nabl-Instituts für Literaturforschung 4.4. bis 6.4.2018 im Literaturhaus Graz Dass „insgemein die Archiven wie ein vergrabener Schatz verborgen liegen“, bedauert das Zedler’sche Universal-Lexikon 1732 und begründet die mangelnde Außenwirksamkeit harsch mit dem Misstrauen der Obrigkeit bzw. der Faulheit der Archivare. Heute scheint sich in vielen Archiven ein anderer Umgang etabliert zu haben:…

Mehr

Schauplatz Archiv. Objekt, Narrativ, Performanz Tag 1

Do 05.04.2018 / 9 Uhr
Kategorie:

Internationale Tagung des Franz-Nabl-Instituts für Literaturforschung 4.4. bis 6.4.2018 im Literaturhaus Graz Dass „insgemein die Archiven wie ein vergrabener Schatz verborgen liegen“, bedauert das Zedler’sche Universal-Lexikon 1732 und begründet die mangelnde Außenwirksamkeit harsch mit dem Misstrauen der Obrigkeit bzw. der Faulheit der Archivare. Heute scheint sich in vielen Archiven ein anderer Umgang etabliert zu haben:…

Mehr

Schauplatz Archiv. Objekt, Narrativ, Performanz Workshop

Mi 04.04.2018 / 14 Uhr
Kategorie:

Internationale Tagung des Franz-Nabl-Instituts für Literaturforschung Mittwoch, 4.4.2018 14 bis 18 Uhr Workshop: Minor/Foucault: Close reading TeilnehmerInnen Silvana Cimenti (Franz Nabl-Institut für Literaturforschung, Karl-Franzens-Universität Graz), Lisa Erlenbusch (Franz Nabl-Institut für Literaturforschung, Karl-Franzens-Universität Graz), Vanessa Hannesschläger (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien), Desiree Hebenstreit (Institut für Germanistik, Universität Wien), Marko Ikonić (Franz Nabl-Institut für Literaturforschung, Karl-Franzens-Universität Graz),…

Mehr

Hartmut Rosa: Die Welt in Reichweite. Teil 2

Fr 23.03.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Kritische Reflexionen zum Verhältnis von Resonanz und Unverfügbarkeit. Das zentrale Bestreben der Moderne gilt dem Verfügbarmachen der Welt. Alles soll wissenschaftlich, technisch, ökonomisch, rechtlich und politisch kontrolliert und alltagspraktisch verfügbar werden. Dies hat jedoch zur Kehrseite, dass uns die Welt zu ‚verstummen‘ droht. Das Auftreten von Resonanz aber ist unverfügbar: Sie lässt sich nicht erzwingen…

Mehr

Hartmut Rosa: Die Welt in Reichweite. Teil 1

Do 22.03.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Kritische Reflexionen zum Verhältnis von Resonanz und Unverfügbarkeit. Das zentrale Bestreben der Moderne gilt dem Verfügbarmachen der Welt. Alles soll wissenschaftlich, technisch, ökonomisch, rechtlich und politisch kontrolliert und alltagspraktisch verfügbar werden. Dies hat jedoch zur Kehrseite, dass uns die Welt zu ‚verstummen‘ droht. Das Auftreten von Resonanz aber ist unverfügbar: Sie lässt sich nicht erzwingen…

Mehr

ABGESAGT! Daša Drndić liest aus „Belladonna“

Mi 21.03.2018 / 19 Uhr

Die Lesung von Daša Drndić ist aus Krankheitsgründen leider abgesagt! Wir hoffen, die Lesung zu einem anderen Zeitpunkt nachholen zu können. Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš. Dolmetsch: Arno Wonisch. Lesung der deutschen Übersetzung: Ninja Reichert. Ein hochaktueller Roman über den Zustand unserer Welt. Andreas Ban ist ein Psychoanalytiker, der nicht mehr analysiert, und ein…

Mehr

Literarische Soirée

Di 20.03.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Andrea Grill, Werner Krause, Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger. Eine erlesene Runde aus Kritikerinnen und Kritikern diskutiert mitunter sehr leidenschaftlich über literarische Neuerscheinungen. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung und Aufforderung zum Lesen sein. Denn: Literatur ist der Rede wert! Ö1-Moderator Robert…

Mehr

Josef Winkler liest aus „Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe“

Mo 19.03.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Christian Neuhuber. Erst vor wenigen Jahren hat Josef Winkler erfahren, dass sein Kärntner Landsmann Odilo Globocnik, der sich als Leiter der »Aktion Reinhardt« mit den Worten »Zwei Millionen ham‘ ma erledigt« des Massenmords an den Juden gerühmt hatte, nach seinem Zyankali-Freitod im Mai 1945 auf einem Gemeinschaftsfeld von Winklers Heimatdorf Kamering verscharrt wurde, in…

Mehr

Finissage der Ausstellung: Gerhard Roth: Spuren

Do 08.03.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Klaus Dermutz liest aus Die Reisen des Gerhard Roth. Erkundungen eines literarischen Kontinents. Anschließend Führung durch die Ausstellung. Moderation: Daniela Bartens. Gerhard Roth ist ein Autor, der sich den Erfahrungen vieler und vielfältiger Reisen aussetzt, bevor er seine Romanfiguren auf ihre eigenen Reisen schickt: heraus aus dem Alltag und hinein in ein neues Leben, ebenso…

Mehr

Kamel Daoud liest aus „Meursault, contre-enquête“/“Der Fall Meursault“ und „Zabor ou Les Psaumes“

Mi 07.03.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Steffen Schneider (Univ. Graz). Lesung auf Dt.: Ninja Reichert. Dolmetsch: Daniela Mandl. Der Roman Der Fall Meursault (Prix Goncourt 2015) des algerischen Autors Kamel Daoud ist die Antwort auf Der Fremde von Albert Camus und wurde international ein Riesenbestseller: Der alte Mann, der seine Geschichte erzählt, ist der Bruder jenes Arabers, der in Camus’…

Mehr

Clemens Setz liest aus „Bot – Gespräch ohne Autor“

Di 06.03.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Klaus Kastberger. Stellen Sie sich vor, Sie sind ein bekannter Schriftsteller und werden um ein ausführliches Interview gebeten. Sie sollen Auskunft geben über Ihre Interessen und intellektuellen Vorlieben, über die Voraussetzungen und Hintergründe, über Motive und Themen Ihres umfangreichen Werks. Stellen Sie sich vor, Ihnen fällt nichts ein, gar nichts, sosehr Sie sich auch…

Mehr

Das schreibende „Ich“

Do 01.03.2018 / 19 Uhr
Kategorie: /
Reihe:

Und den Autor gibt es doch! Das „Ich“ lebt, wo immer es spricht und es kann nicht sterben. Mit: Anna Fercher, Julia Fliesser, Katrin Jeßner, Florian Labitsch, Stephanie Lindner, Jürgen Miedl, Judith Pataki, Johanna Schmidt, Björn Treber. Leitung: Radka Denemarková. Präsentation der Ergebnisse des Schreibworkshops, den die Grazer Stadtschreiberin Radka Denemarková mit neun AutorInnen der…

Mehr

Angelika Reitzer liest aus „Obwohl es kalt ist draußen“

Mi 28.02.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Wiebke Porombka. Angelika Reitzer erzählt eine Liebesgeschichte, vom Glück und davon, was in seinem Schatten wächst: die Lust, es aufs Spiel zu setzen. Barbara konnte sich für ihr Leben nicht mehr wünschen. Aber wie groß kann das Glück sein, wenn man weiß, dass es wenig braucht, um es zu zerstören? Manches hätte anders kommen…

Mehr

Neue Bücher von Sasha M. Salzmann & Anna Baar

Di 27.02.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Sasha Marianna Salzmann liest aus Außer sich. Anna Baar liest aus Als ob sie träumend gingen. Moderation: Agnes Altziebler. Ein Tag im Leben, der länger dauert, als die Jahre, die folgen; einer, der erst im Sterben erkennt, was an jenem Tag wirklich geschah. Vor der Kulisse einer versunkenen Welt erzählt Anna Baar im Roman Als…

Mehr

„Mein Graz“ – Karl Wimmler & Ernst Fischer

Do 15.02.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Karl Wimmler liest aus Mein Graz. Ein Jahrhundert in Bruchstücken. Christian Teissl liest aus Ernst Fischer: Neue Kunst und neue Menschen. Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. „Schlammburg“ nennt der Schriftsteller und spätere Politiker Ernst Fischer seine Heimatstadt Graz in dem Roman So kann man nicht leben! aus den 1920er Jahren. Das verlorengeglaubte Manuskript erscheint hier erstmals in Buchform. Neue…

Mehr

ABGESAGT! Péter Nádas: „Aufleuchtende Details“

Mo 12.02.2018 / 19 Uhr

Leider musste Péter Nádas die Lesung aus gesundheitlichen Gründen absagen! Moderation: Klaus Kastberger. Während Nádas‘ Mutter am 14. Oktober 1942 in Budapest mit der Straßenbahn zur Entbindung fährt, liquidiert ein Einsatzkommando das Getto in Mizocz, Anne Frank zeichnet das Gewicht jedes Familienmitglieds auf, Jan Karski übermittelt in den Pyrenäen der polnischen Exilregierung Nachrichten des Widerstands,…

Mehr

Best of Lyrik

Do 08.02.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Michael Krüger, Mario Hladicz, Cvetka Lipuš, Silke Scheuermann. Moderation: Michael Hammerschmid. Diesmal stellen wir Ihnen an „2 Tagen Lyrik“ acht außergewöhnliche Dichtungen vor: Am 1. Abend die odisch-epischen Reisegedichte Reinhard Lechners, die poetische Feldforschung von Familien(un)ähnlichkeiten Zsuzsanna Gahses, die elementar(sprach)chemische Poesie Steffen Popps, die wortkörperlichen Lautwortcollagen Dagmara Kraus‘. Und am 2. die staunend staunen…

Mehr

Best of Lyrik

Mi 07.02.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Reinhard Lechner, Zsuzsanna Gahse, Steffen Popp, Dagmara Kraus. Moderation: Michael Hammerschmid. Diesmal stellen wir Ihnen an „2 Tagen Lyrik“ acht außergewöhnliche Dichtungen vor: Am 1. Abend die odisch-epischen Reisegedichte Reinhard Lechners, die poetische Feldforschung von Familien(un)ähnlichkeiten Zsuzsanna Gahses, die elementar(sprach)chemische Poesie Steffen Popps, die wortkörperlichen Lautwortcollagen Dagmara Kraus‘. Und am 2. die staunend staunen…

Mehr

Arno Geiger liest aus „Unter der Drachenwand“

Di 06.02.2018 / 19 Uhr
Reihe:

AUSVERKAUFT: RESTKARTEN AN DER ABENDKASSA! Moderation: Werner Krause (Kleine Zeitung). Mondsee, 1944 – Leben und Lieben im Schatten der großen Geschichte. Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist…

Mehr

Radek Knapp & Wolfram Berger: „Mein Schwejk“

Mo 05.02.2018 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Radek Knapp, szenische Lesung: Wolfram Berger (Sound: Florentin Berger-Monit), anschließend Gespräch. Moderation: Cornelius Hell. Jaroslav Hašek, der Autor des Jahrhundertromans »Die Geschicke des braven Soldaten Schwejk während des Weltkrieges«, erzählt mit unbändigem Humor und satirischer Schärfe vom Irrsinn des Krieges und der maßlosen Macht der Dummheit. Mit Joseph Schwejk erfahren wir auf berührende, aber…

Mehr

Werner Schwab: Die Präsidentinnen

Do 01.02.2018 / 19 Uhr

Vortrag: Klaus Zeyringer, Lesung: Marlene Streeruwitz, Klaus Kastberger, Kurt Neumann. anschließend Gespräch. In seinem Vorwort zur Buchpublikation der Fäkaliendramen, als deren erstes Stück Werner Schwab Die Präsidentinnen publizierte, schreibt er, Theater sei „so eine Art metaphysisches Bodenturnen“. Der Klappentext verweist auf die Tradition des Volksstückes, auf Vorgänger wie Horváth oder Fleißer. Tatsächlich haben Anfang der…

Mehr

Salon Gender „Let’s get naked“

Do 25.01.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Ana Brus, Julia Gräfner, Hellen Langhorst, Julischka Stengele Konzeption & Moderation: Rosemarie Brucher (ZfG). „Let’s get naked“ ist der Debütabend der Veranstaltungsreihe „Salon Gender – Was Sie schon immer über Geschlecht wissen wollten“. Der erste Salon befasst sich mit dem Einsatz des nackten weiblichen Körpers in der Kunst. Während dieser auf der einen Seite…

Mehr

Neue Bücher von Kirstin Breitenfellner & Elisabeth Klar

Di 23.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Kirstin Breitenfellner liest aus Bevor die Welt unterging. Elisabeth Klar liest aus Wasser atmen. Moderation: Sebastian Fasthuber. Judith ist Anfang der 80er Jahre ein Teenager, lebt behütet in einer Kleinstadt in Frieden und Wohlstand. Tatsächlich aber wird ihre Adoleszenz geprägt vom Kalten Krieg, Wettrüsten, Waldsterben, von der neuen Seuche Aids und dem Reaktorunfall in Tschernobyl….

Mehr

Typisch Österreichisch?

Mo 22.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Lesung: Johannes Silberschneider. Anschließend Diskussion mit Andrea Polaschegg und Klaus Kastberger. Moderation: Christian Neuhuber. Gibt es eine österreichische Literatur und wenn ja, wie hebt sie sich von den übrigen deutschsprachigen Literaturen ab? Sind es die historisch-politischen Traditionen eines Landes, das aus einem multiethnischen Staatengebilde hervorging? Sind es konfessionelle und mentalitätsgeschichtliche Unterschiede, Einflüsse aus anderen Kulturräumen, spezifische kulturelle Codes,…

Mehr

Eröffnung der Ausstellung: Gerhard Roth: Spuren. Aus den Fotografien von 2007 bis 2017

Do 18.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Einführung: Emil Gruber (Künstler, Kurator). Anschließend Daniela Bartens im Gespräch mit Gerhard Roth. Ausstellung kuratiert von Martin Behr. Die neuen, digitalen Fotos von Gerhard Roth spüren einer sich auflösenden Dingwelt nach. In der Mikrowelt entdeckt der Autor Schönheit und Poesie, erforscht die Mikrostrukturen des Lebens in der Peripherie: Rinde, Rost, Schimmel, Eis, Holz, Pilze, ein…

Mehr

Zoran Ferić liest aus „In der Einsamkeit nahe dem Meer“

Di 16.01.2018 / 19

Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Dt.: Rudi Widerhofer. Dolmetsch: Arno Wonisch. Schön ist es, auf dem trockenen Seegras zu liegen, in der Einsamkeit nahe dem Meer. Ein Roman, der nicht nur die „Welt der Möwen“, sondern ein Lebensgefühl beschreibt. „Möwen“ sind die dalmatinischen Jungs, die sich in den 1970ern und 1980ern als…

Mehr

Simon Hadler & Ingrid Brodnig: FAKE NEWS

Mo 15.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Ingrid Brodnig liest aus Lügen im Netz. Simon Hadler liest aus Wirklich wahr! Anschließend im Gespräch mit Ute Baumhackl (Chefredakteur Kleine Zeitung). Die einen argumentieren mit Zahlen, Daten und Fakten, die anderen wischen alles als Fake News vom Tisch und präsentieren „alternative Fakten“. Kommen wir aus diesem Dilemma je wieder heraus? Ja. Simon Hadler plädiert…

Mehr

2 Tage Debüts

Do 11.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Nava Ebrahimi (Ö), Andreas Kurz (Ö), Jakob Pretterhofer (Ö), Julia Weber (CH). Moderation: Angelika Reitzer. Nava Ebrahimi, Sechzehn Wörter (btb) Andreas Kurz, Der Blick von unten durch die Baumkrone in den Himmel (Droschl) Jakob Pretterhofer, Tagwache (Luftschacht) Julia Weber, Immer ist alles schön (Limmat)

Mehr

2 Tage Debüts

Mi 10.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Mascha Dabić (Ö), Marie-Luise Lehner (Ö), Barbara Schibli (CH), Simon Strauß (D). Moderation: Angelika Reitzer. Mascha Dabić, Reibungsverluste (Edition Atelier) Marie Luise Lehner, Fliegenpilze aus Kork (Kremayr & Scheriau) Barbara Schibli, Flechten (Dörlemann) Simon Strauss, Sieben Nächte (Blumenbar)

Mehr

AUSVERKAUFT! Konrad Paul Liessmann: „Bildung als Provokation“

Di 09.01.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Konrad Paul Liessmann präsentiert sein Buch Bildung als Provokation (Zsolnay 2017). Anschließend Diskussion mit Sigrid Hartong. Moderation: Manfred Prisching. Grußworte: Dekan Michael Walter und Klaus Kastberger. Alle reden von Bildung. Sie wurde zu einer säkularen Heilslehre für die Lösung aller Probleme – von der Bekämpfung der Armut bis zur Integration von Migranten, vom Klimawandel bis…

Mehr

Franz-Nabl-Preis/ Literaturpreis der Stadt Graz: Dževad Karahasan

Mo 18.12.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:

Preisverleihung an Dževad Karahasan. Grußworte: Stadtrat Dr. Günter Riegler. Laudatio: Lothar Müller. Musik: Irina Karamarkovic. Der alle zwei Jahre vergebene höchstdotierte Literaturpreis der Stadt Graz geht an Dževad Karahasan, der für sein äußerst umfangreiches und vielfältiges Werk ausgezeichnet wird. Neben Theaterstücken, Essays wie z.B. Tagebuch der Aussiedlung (1993) oder Die Schatten der Städte (2010) oder…

Mehr

Happy Art and Attitude Now!

Fr 15.12.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Günter Eichberger, Willi Hengstler, Rudi Widerhofer und einem Medium Die sanfte Weltrevolution Wolfgang Bauer und Gunter Falk veranstalteten am 15. Dezember 1965 im Forum Stadtpark einen Abend, der mit einer herkömmlichen Lesung nichts zu tun hatte. Ausgehend von einem Manifest, das eine Pseudophilosophie der Lebensfreude entwirft und vor allem „die Unterdrückung des Lustprinzips“ aufheben…

Mehr

Paolo Rumiz liest aus „Der Leuchtturm“

Mi 13.12.2017 / 19:00 Uhr

Moderation: Albert Holler. Lesung auf Dt.: Vera Bommer. Dolmetsch: Dominik Berger. Auf einer winzigen Insel im Mittelmeer ragt ein einsamer Leuchtturm empor. Wie ein Zyklop sucht er mit seinem Auge den nächtlichen Horizont ab, ein fixer und unentbehrlicher Orientierungspunkt für Generationen von Seefahrern. Drei lange Wochen bringt Rumiz dort zu. Er lernt, das Aufkommen eines…

Mehr

Ferdinand Schmatz: „Mein Büchner“

Di 12.12.2017 / 18:00 Uhr
Kategorie:

Moderation: Christian Neuhuber. Lesung aus Woyzeck: Rudi Widerhofer. „Mein“ Büchner, das ist der Dichter des Lenz und des Woyzeck, der analytischen Verstand mit feinnervigster Psychologie und daraus entspringender Menschenkenntnis verbindet. Dies in fragmentarisch angelegten Transformationen, Über-Setzungen im idealen Sinn, die sich jeder kanonischen Zuschreibung entziehen. Büchners sogenannte offene Form ist nicht nur eine gesuchte theatralische,…

Mehr

Kabinetttheater: Das abgebrochene Drama

Do 07.12.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:

Unfertige Stücke von Grabbe bis Grillparzer, von Horváth bis Bauer. Dramatisch kommentiert von Thomas Arzt. Das Fragment ist eine höchst unterschätzte Randbemerkung der Literatur. Berühmtheit erlangt es meist nur dann, wenn es das Letzte ist, was eine Autorin oder ein Autor hinterlässt. Doch muss nicht immer wer gestorben sein, wenn ein Drama mitten im Satz…

Mehr

Oswald Wiener: Dandysme in der Globalisierung

Di 05.12.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Klaus Kastberger. Dandytum ist eine ganz bestimmte Form von Abwehr des Gedankens, ich sei erklärbar. Zum Erfolg ist nötig, Regelmäßigkeiten des eigenen Verhaltens sofort zu erkennen und zu stören. Der Dandy befindet sich auf einer Spirale nach innen, von allem bewußt Gewordenen zieht er den Sinn ab: das bist nicht du. Oder (im Disput…

Mehr

Montagsbühne

Mo 04.12.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Mit: Stephanie Lindner, Annika Scheffel, Björn Treber. Moderation: Florian Labitsch und Christoph Szalay. I don’t like mondays – Wir aber haben sämtliche Winkel ausspioniert, mit Hundestaffeln durchsucht, Spione engagiert, Paparazzi losgeschickt, Telefone verwanzt, Computer gehackt, Handys angezapft, um mindestens drei gute Gründe zu liefern, Montage wieder zu feiern: mit drei AutorInnen: zwei aus dem Grazer…

Mehr

Catalin Dorian Florescu: Die Freiheit ist möglich, Teil 2

Fr 01.12.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:

DIE FREIHEIT IST MÖGLICHÜber Verantwortung, Lebenssinn und Glück in unserer Zeit Das Rad dreht sich immer schneller, alles ist in ständiger Bewegung, nichts darf ruhen, es herrschen Geschwindigkeit und Flüchtigkeit. Von der Glücksverheißung, die einem als Trost angeboten wird, bleibt oft nicht viel mehr als ein vages Unbehagen übrig. Die Aufklärung – das westliche Projekt,…

Mehr

Catalin Dorian Florescu: Die Freiheit ist möglich, Teil 1

Do 30.11.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:

DIE FREIHEIT IST MÖGLICHÜber Verantwortung, Lebenssinn und Glück in unserer Zeit Das Rad dreht sich immer schneller, alles ist in ständiger Bewegung, nichts darf ruhen, es herrschen Geschwindigkeit und Flüchtigkeit. Von der Glücksverheißung, die einem als Trost angeboten wird, bleibt oft nicht viel mehr als ein vages Unbehagen übrig. Die Aufklärung – das westliche Projekt,…

Mehr

Neue Bücher von Murat Baltić und Milenko Goranović

Di 28.11.2017 / 19:00 Uhr

Milenko Goranović liest aus Vom Winseln der Hunde. Murat Baltić liest aus Verlorene Söhne. Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Dt.: Rudi Widerhofer. Ein deutscher Beamter bei der Fremdenpolizei, der seinen Sohn an den Kosovo-Krieg verliert und ein kosovarischer Rom, der mit seiner Familie nach Deutschland zieht: Murat Baltić erzählt in Verlorene Söhne…

Mehr

Robert Menasse: „Die Vertreibung aus der Hölle“

Mo 27.11.2017 / 19:00 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Konrad Paul Liessmann. Lesung: Robert Menasse. Moderation: Klaus Kastberger. Robert Menasses Roman „Die Vertreibung aus der Hölle“, erschienen im Jahr 2001, gehört zu jenen Grundbüchern der österreichischen Literatur, die formal und thematisch das Österreichische gleichermaßen konstituieren und sprengen. Der Text changiert souverän zwischen drei Erzählebenen, die das ausgehende 20. Jahrhundert, die österreichische Nachkriegszeit bis…

Mehr

Neue Bücher von Gertraud Klemm und Sophie Reyer

Do 23.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Gertraud Klemm liest aus Erbsenzählen. Sophie Reyer liest aus Schildkrötentage. Moderation: Agnes Altziebler. Wie kann man in einer von Regeln und Normen durchdrungenen Welt frei von sämtliche beruflichen und privaten Erwartungshaltungen leben? Karriere, Ehe, Kinder, Eigenheim – das sind für Annika, Protagonistin in Gertraud Klemms neuem Roman Erbsenzählen, belanglose Statussymbole, die andere von der Soll-…

Mehr

Florjan Lipuš – Lesung & Film

Di 21.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Florjan Lipuš liest aus Seelenruhig. Moderation: Katja Gasser. Film-Vorführung: „Ich schreibe, um mich selbst zu retten. Florjan Lipuš im Portrait“. Film von Katja Gasser. Ein großer Dichter lässt sein Leben an sich und uns vorüberziehen und betrachtet es mit ruhiger Seele, gelassen und erfahrungsreich. Florjan Lipuš bringt es fertig, in etwa 100 Seiten nicht nur…

Mehr

Neue Bücher von Susanne Scholl und Doron Rabinovici

Mi 15.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Doron Rabinovici liest aus Die Außerirdischen. Susanne Scholl liest aus Wachtraum. Moderation: Günther Höfler. Doron Rabinovici, der sich der „Aufklärung und der Dialektik von Vergessen und Erinnern verschrieben“ hat, erzählt mit Rasanz und Ironie von einer Gesellschaft, die keine Außerirdischen braucht, um sich selbst unheimlich zu werden. Die Außerirdischen ist eine Aufarbeitung der deutschen und jüdischen…

Mehr

Neue Literatur aus Israel

Di 14.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Präsentation der LICHTUNGEN 152/2017 Literatur aus der Steiermark Mit: Cordula Simon Hebräische Literatur der Gegenwart Mit: Tomer Gardi, Yonit Naaman, Tehila Hakimi. Moderation: Agnes Altziebler. Lesung der deutschen Texte: Ninja Reichert. In Kooperation mit LICHTUNGEN

Mehr

Karim Miské liest aus „Arab Jazz“/“Entfliehen kannst du nie“

Mo 13.11.2017 / 19:00 Uhr

Moderation: Steffen Schneider. Lesung auf Dt.: Ninja Reichert. Dolmetsch: Daniela Mandl. Der Pariser Autor und Dokumentarfilmer Karim Miské liest aus Arab Jazz (dt.: Entfliehen kannst du nie) und spricht über französische Banlieues und europäische Politik. Sein Krimi von 2012 wirkt prophetisch: Er spielt im 19. Arrondissement von Paris, genau in dem Milieu der jungen Migranten, aus…

Mehr

Paulus Hochgatterer liest aus „Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war“

Mo 06.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Moderation: Klaus Nüchtern. Im Oktober 1944 taucht auf einem Bauernhof in Niederösterreich ein ungefähr dreizehnjähriges Mädchen auf, verstört und offenbar ohne Erinnerung. Nelli wird aufgenommen und wächst in die Familie hinein. Einige Monate später kommt eines Nachts ein junger Russe auf den Hof. Er hat nichts bei sich außer einer Leinwandrolle, die er hütet wie…

Mehr

Neue Bücher von Günther Freitag und Egyd Gstättner

Di 24.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Günther Freitag liest aus Melancholische Billeteure. Egyd Gstättner liest aus Wiener Fenstersturz. In Günther Freitags neuem Roman Melancholische Billeteure steht eine Frau zwischen zwei Männern, und doch handelt sich um keine Dreiecksgeschichte im herkömmlichen Sinn. Dora und Edwin, Billeteure im linken Parkett des Burgtheaters, wo die wahren Kenner sitzen, sehen ihre Aufgabe nicht darin, die…

Mehr

Tag 3: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Sa 21.10.2017 / 14:30
Kategorie: /

„Geschichte/Erinnerung/Körper“ 14.30 Uhr Vortrag Helmut Konrad: Erinnern in der Region 15.00 Uhr Vortrag  Heidemarie Uhl: Waldheim 1986 – die Stunde der „Generation Gedächtnis“ 15.30 Uhr Vortrag  Stefan Benedik: Vergeschlechtlichte Körper und Verhandlung von Erinnerung Moderation: Helmut Konrad Erinnern meint hier das Aufgreifen von lange Verdrängtem, das Einbetten der meist verklärten regionalen „Heimat“-Erzählungen in die bruch-und…

Mehr

Tag 2: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Fr 20.10.2017 / 14:30
Kategorie: /

„Horror” 14.30 Uhr Film Carnival of Souls (1962, 84 min) Einführung: Thomas Ballhausen Tanz der toten Seelen (Carnival of Souls) ist ein Low-Budget-Horrorfilm, der von Herk Harvey gedreht wurde. Der Handlungsablauf ist einer Geschichte von Ambrose Bierce mit dem Titel Ein Vorfall an der Owl-Creek-Brücke entlehnt. Tanz der toten Seelen blieb Harveys einziger Spielfilm. “Sex/Gender/Medien“…

Mehr

Tag 1: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Do 19.10.2017 / 17 Uhr
Kategorie: /

17.00 Uhr Eröffnung Claus Philipp: THE DAY AFTER Texte von Elfriede Jelinek sind gute „Reisebegleiter“ – diese Erfahrung machten wir schon in Namibia bei den Drehs zu Christoph Schlingensiefs AREA 7. Was bedeutet(e) es also, DIE KINDER DER TOTEN quasi in die Obersteiermark zurückzutragen und Menschen mit dem Buch zu konfrontieren, die zwar alle eine…

Mehr

„Mein Nathan“ mit Robert Vellusig und Rainer Hauer

Mo 16.10.2017 / 18 Uhr
Kategorie:

Robert Vellusig: Vortrag zu Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise Rainer Hauer: Lesung aus Nathan der Weise. Moderation: Andrea Moser-Pacher. Wer nichts von Lessing weiß, weiß zumindest, dass er den Nathan geschrieben hat; wer nichts von ihm kennt, kennt zumindest die Ringparabel. Im Bildungsbewusstsein lebt das Stück als ein Drama fort, das die Toleranz zwischen…

Mehr

Gert Jonke: Es singen die Steine

Do 12.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Evelyn Deutsch-Schreiner. Lesung: Mieze Medusa & Markus Köhle. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. In Es singen die Steine. Ein Stück Naturtheater von Gert Jonke (1946-2009) brüllen Felswände, behindern und verweigern sich Wald- und Obstbäume. Die Natur und einige Menschen leisten Widerstand gegen Ausbeutung, Gentechnologie, Überbürokratie und Großkonzerne. Wildgruber, einer der vom Himmel gefallen ist…

Mehr

Manfred Mixner liest aus „Die Generalin“

Mi 11.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Einleitung: Hugo Keiper. Anlässlich des 70. Geburtstages von Manfred Mixner lädt der Keiper Verlag zu einem Fest. Pointiert, stilsicher, exzellent formuliert – der neue Roman von Manfred Mixner besteht aus mehr als hundert genau formulierten Prosa-Miniaturen. In diesen faszinierenden Bruchstücken von privaten Lebenserfahrungen spiegeln sich Facetten des Zeitgeistes und der sozialen Wirklichkeit des Zwanzigsten Jahrhunderts….

Mehr

Literarische Soirée

Di 10.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Julya Rabinowich, Julia Schafferhofer und Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger. Eine erlesene Runde aus Kritikerinnen und Kritikern diskutiert mitunter sehr leidenschaftlich über literarische Neuerscheinungen. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung und Aufforderung zum Lesen sein. Denn: Literatur ist der Rede wert! Ö1-Moderator…

Mehr

Romandebüts: Laura Freudenthaler & Irene Diwiak

Mo 09.10.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Laura Freudenthaler liest aus Die Königin schweigt (Droschl 2017). Irene Diwiak liest aus Liebwies (Deuticke 2017). Moderation: Agnes Altziebler. In die Die Königin schweigt von Laura Freudenthaler ist die Protagonistin Fanny eine vom Schicksal hart getroffene Frau, die ihren Lebensabend alleine verbringt und über alles Vergangene schweigt. Doch in Tagträumen und schlaflosen Nächten kommen die Erinnerungen…

Mehr

Stefanie Sargnagel liest aus „Statusmeldungen“

Do 05.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Stefanie Sargnagel kommt aus dem Internet und ist, mit Ausnahme von Rainald Goetz und seinem Online-Tagebuch „Abfall für alle“, die erste deutschsprachige Autorin, die im Netz eine Form für sich gefunden hat, die passt, als Literatur funktioniert und über die bisherigen Kanäle ein großes Publikum erreicht. Sie schreibt radikal subjektiv und sehr weise über das…

Mehr

Günter Eichberger liest aus „Hirn ohne Grenzen“

Mi 04.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Statt einen autobiographischen Entwicklungsroman zu erzählen, wird hier vom Ich selbst gehandelt. Aus einer überpersönlichen, dann aber auch in Erinnerungs- und Gedankensplittern subjektiven Perspektive, die sich aber immer am Stand der Hirnforschung orientiert, wird eine konstruktivistische Phantasie entworfen, die sich auch frei assoziativ dem unerforschten Bereich des Vor- und Unbewussten anzunähern versucht. In den klar…

Mehr

Montagsbühne

Mo 02.10.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Fatma Aydemir, Anna Fercher, Johanna Schmidt. Moderation: Florian Labitsch und Christoph Szalay. I don’t like mondays – Wir aber haben sämtliche Winkel ausspioniert, mit Hundestaffeln durchsucht, Spione engagiert, Paparazzi losgeschickt, Telefone verwanzt, Computer gehackt, Handys angezapft, um mindestens drei gute Gründe zu liefern, Montage wieder zu feiern: wir bringen drei AutorInnen auf die Bühne:…

Mehr

Barbara Frischmuth liest aus der „Demeter“-Trilogie

Do 28.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Thomas Eder. WARUM DIE DEMETER-TRILOGIE NIE SO RECHT ALS TRILOGIE WAHRGENOMMEN WURDE Ausgehend von der Göttin Demeter und ihren verschiedenen Erscheinungsformen als Herrin der Tiere, olympische Göttin und – indem sie mit ihrer Tochter Persephone in eins fällt – Todesgöttin, dachte ich von Haus aus an eine Trilogie. Der Verlag misstraute der Idee und…

Mehr

Olga Flor liest aus „Klartraum“

Di 26.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Alexandra Millner. Es ist immer dasselbe mit der Liebe. Oder doch nicht? Ändert sie sich, weil die, die lieben, sich ändern? Und wie sähe eine Liebe heute aus? Wo wäre heute ihr Platz? Zwischen Familie und Karriere, in einer Welt, die einen drängt, seinen Vorteil zu suchen, zu erzwingen, den Nachteil des anderen in…

Mehr

Matinée: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

So 24.09.2017 / 11 Uhr
Kategorie: /

Matinée im Festivalzentrum steirischer herbst Mit: Kelly Copper, Oswald Egger, Klaus Kastberger, Pavol Liska, Claus Philipp Das Literaturhaus Graz eröffnet und schließt den heurigen Jelinek-Schwerpunkt des steirischen herbstes: Die Matinée am ersten Festivalwochenende macht Lust auf das Opus Magnum Die Kinder der Toten von Elfriede Jelinek, das Literaturhaus-Symposium Wir Kinder der Toten: Heimat und Horror…

Mehr

Veit Heinichen liest aus „Scherbengericht“

Do 21.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Christoph Hartner (Steirerkrone). Commissario Laurenti macht einen Fehler – das Ende des Triestiner Ermittlers? Zwölf Zeugen sagten damals gegen Aristèides Albanese aus. Siebzehn Jahre saß er wegen Totschlags im Gefängnis. Nun ist er draußen und will sich an ihnen allen rächen. Und zwar auf ganz besondere Weise – denn Aristèides ist Koch und plant,…

Mehr

Eva Rossmann liest aus „Patrioten“

Di 19.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). Nationalismus, Terror, Hass. Die Angst geht um in Europa. Der Vorsitzende der Patriotisch Sozialen wird ans Kreuz genagelt. Den Nationalisten gibt das noch mehr Aufwind. Christliches Abendland gegen Islam. Was sind schon Fakten? Hautnah erleben sie es mit: Frau Klein, die im Zweiten Weltkrieg ein Kind war. Herr Pribil, immer…

Mehr

HOFÜBERGABE: Stadtschreiber-Lesung mit Najem Wali und Radka Denemarková

Do 14.09.2017 / 18 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Grußworte: Kulturstadtrat Günter Riegler. Radka Denemarková löst Najem Wali als Stadtschreiberin ab und wird nun für ein Jahr im Cerrini-Schlössl am Schloßberg wohnen. Sie überzeugt nicht nur durch ihr vielseitiges Schaffen, es sind die Themen, die sie auswählt, und die Form, die sie dafür findet, die sie zu einer außergewöhnlichen Literatin im gesamteuropäischen Kontext machen….

Mehr

Robert Menasse liest aus „Die Hauptstadt“

Mi 13.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Klaus Kastberger. In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen. Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europaischen Kommission, steht…

Mehr

Josef Winkler: „Mein Rosegger“

Do 22.06.2017 / 18 Uhr
Kategorie:

Josef Winkler spricht über Peter Roseggers Roman Weltgift. Rudi Widerhofer liest aus dem Weltgift. Moderation: Christian Teissl. Waldheimat-Kultautor Peter Rosegger (1843-1918) trat nicht nur in seiner Zeitschrift „Der Heimgarten“ als zeitkritischer Journalist auf, auch in seinen Werken nimmt er eine aufklärerische, sozialkritische Haltung ein und beschwört im Gegensatz zu Kapitalismus und Industrialisierung eine Utopie vom…

Mehr

Petina Gappah liest aus „Die Farben des Nachtfalters“

Di 13.06.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Wolfgang Benedek (ETC Uni Graz). Musik: Vusa Mkhaya. Sie heißt Memory und sitzt in einer Todeszelle in Simbabwes berüchtigtem Gefängnis Chikurubi. Für eine amerikanische Reporterin, die sich für ihren Fall interessiert, schreibt Memory ihre Geschichte auf. Es ist ein Schreiben um Leben und Tod.

Mehr

Montagsbühne

Mo 12.06.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Julia Fliesser, Maren Kames, Björn Treber. Moderation: Florian Labitsch und Christoph Szalay. I don’t like mondays – Wir aber haben sämtliche Winkel ausspioniert, mit Hundestaffeln durchsucht, Spione engagiert, Paparazzi losgeschickt, Telefone verwanzt, Computer gehackt, Handys angezapft, um mindestens drei gute Gründe zu liefern, Montage wieder zu feiern: besser als Berghain und ab diesem Jahr…

Mehr

„Kritikfabrik: Der Urteilskraft“ mit Peter Waterhouse

Fr 09.06.2017 / 10 Uhr
Kategorie:

Die Kritikfabrik ist ein kleines kollektives Unternehmen, das sich zwei bis drei Male pro Jahr für die Dauer eines Tages in überraschenden Kritikformen der Erkundung des Besonderen widmet, des besonderen Werks, des zuweilen übersehenen. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit Immanuel Kants Kritik der Urteilskraft (1790); ihr Thema ist das Besondere, das Vermögen, sich mit dem unvergleichlichen Besonderen zu befassen,…

Mehr

Peter Waterhouse (Text) und Nanne Meyer (Zeichnungen): Die Auswandernden

Do 08.06.2017 / 19 Uhr
Kategorie: /
Reihe:

Der neue Roman von Peter Waterhouse – ein „von Präzisionskunst heimgesuchtes Himmelskind“ (Friederike Mayröcker) – ist nicht nur ein großes Sprachkunstwerk, sondern auch von hoher aktueller Relevanz. Er erzählt von der aus einem kaukasischen Dorf nach Österreich geflüchteten Media, von ihrem Ringen mit der fremden Sprache und den Abgründen eines Asylverfahrens. Gleichzeitig ist es aber…

Mehr

150 x LICHTUNGEN

Mi 07.06.2017 / 18 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit einer vielseitigen Veranstaltung feiern die LICHTUNGEN ihre 150. Ausgabe, die sich dem Thema Krise widmet. Damit sind literarische Positionen aus den Krisenländern Spanien, Portugal und Italien gemeint, genauso wie die Krise der Literatur angesichts der Digitalisierung unserer Gesellschaft.

Mehr

Michael Stavarič liest aus „Gotland“

Do 01.06.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Günther Höfler. Eine streng katholische Mutter – Zahnärztin mit eigener Praxis neben einer Stiftskirche in Wien und einem fanatischen Glauben, der die Bibel gefährlich wörtlich nimmt. Was macht das mit dem Sohn? Mit einem jungen Mann, der sich nach einem Vater sehnt und allerlei Begierden entwickelt, je älter er wird? Er wird zu einem…

Mehr

Was ist gute Literatur?

Di 30.05.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Thomas Stangl liest aus Freiheit und Langeweile. Essay 67 (Droschl 2016). Kurt Neumann: Projekt- und Buchvorstellung: Einfache Frage: Was ist gute Literatur? Acht komplexe Korrespondenzen (Sonderzahl 2016). Anschließend Podiumsgespräch mit: Lydia Mischkulnig, Kurt Neumann, Helmut Neundlinger, Thomas Stangl, Moderation: Klaus Kastberger.

Mehr

Hannelore Valencak: Das Fenster zum Sommer

Di 23.05.2017 / 19 Uhr

Vortrag: Christa Gürtler. Lesung: Clemens Setz. Anschließend gemeinsames Gespräch mit Stephanie Lindner, Moderation: Klaus Kastberger. Hannelore Valencak (1929-2004), ), deren Nachlass sich am Franz-Nabl-Institut befindet, zählt zu den wichtigen weiblichen literarischen Stimmen der Nachkriegsliteratur, auch wenn es bisher nicht gelungen ist, durch Neuauflagen ihre Wiederentdeckung einzuleiten.

Mehr

Workshop zu Rassismus und Diskriminierung mit Sharon Dodua Otoo

Mo 22.05.2017 / 16 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Rassismus & Diskriminierung und was wir dagegen tun können Impulse: Sharon Dodua Otoo, Fiston Mwanza Mujila, Daniela Grabovac (Antidiskriminierungsstelle Steiermark), Fred Ohenhen (ISOP). Moderation: Robert Reithofer (ISOP). „Das Leben für Menschen, die Diskriminierungserfahrungen ausgesetzt sind, ist ein Minenfeld. Wir machen viel zu oft schmerzhafte, negative Erfahrungen, und noch dazu erkennt die Mehrheitsgesellschaft unser Leid nicht…

Mehr

Sharon Dodua Otoo liest aus „die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle … und Synchronicity“

Mo 22.05.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Anschließend im Gespräch mit Tomer Gardi und Fiston Mwanza Mujila. Moderation: Robert Reithofer (ISOP). Für den Text Herr Gröttrup setzt sich hin hat die gebürtige Britin Sharon Dodua Otoo, die in Berlin lebt, 2016 den Bachmann-Preis erhalten. Ähnlich wie ihre Autorenkollegen Gardi und Mwanza Mujila arbeitet sie in ihren Texten mit Mitteln des Humors, der…

Mehr

Sibylle Lewitscharoff liest aus „Das Pfingstwunder“

Do 18.05.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Anne-Kathrin Reulecke. Der Ort ist prachtvoll, die Stimmung aufgeräumt: Renommierte Dante-Gelehrte aus aller Herren Länder tagen im altehrwürdigen Saal der Malteser auf dem römischen Aventin, mit Blick auf den Petersdom. Im Mittelpunkt steht die Göttliche Komödie, Dantes realismusgetränkter Einblick in die Welt nach dem Tod.

Mehr

Grazer Vorlesung zur Kunst des Schreibens: Essay

Mi 10.05.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Daniela Strigl. Moderation: Günther Höfler, Klaus Kastberger. Die Leitfrage der neuen Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Den…

Mehr

Grazer Vorlesung zur Kunst des Schreibens: Literaturkritik

Di 09.05.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Daniela Strigl. Moderation: Günther Höfler, Klaus Kastberger. Die Leitfrage der neuen Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Den…

Mehr

Grazer Vorlesung zur Kunst des Schreibens: Biographie

Mo 08.05.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Mit: Daniela Strigl. Die Leitfrage der neuen Reihe lautet: Was eigentlich tue ich, wenn ich schreibe? Prominente Vertreterinnen und Vertreter einer aktuellen Kunst des Schreibens (aus Wissenschaft, Journalismus oder Literatur) werden einmal pro Jahr eingeladen, sich in drei öffentlichen Vorträgen mit dem Umfeld und der Praxis ihres Schreibens auseinanderzusetzen. Den Beginn macht die bekannte österreichische…

Mehr

Preisverdächtig!

Fr 05.05.2017 / 19 Uhr

Talkrunde und Lesung mit den Nominierten zu den Friedrich-Glauser-Preisen 2017. Mit: Christian v. Ditfurth (Roman), dem Autorenduo Peter Gallert und Jörg Reiter (Debüt), sowie Petra Ivanov (Kurzkrimi). Moderation: Brigitte Glaser.

Mehr

Doris Knecht liest aus „Alles über Beziehungen“

Do 27.04.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Ute Baumhackl. Viktor ist ein Mann mit durchschnittlichen Problemen: Er wird demnächst fünfzig, er hat hohen Blutdruck, fünf Kinder, zwei Exfrauen und eine Lebensgefährtin, die nicht immer so glücklich wie er selbst damit ist, dass er gerade Festival-Intendant wurde. Und er hat eine heimliche Leidenschaft: noch mehr Frauen. Viktor fühlt sich interessant und wie…

Mehr

Bernd Fischerauer: Burli

Di 25.04.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Lesung: Franz Buchrieser Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Der Teenager Adolf Wretschnig lebt im Graz der Nachkriegszeit. Er hat eine kleine Schwester, sein Vater ist Keksvertreter, seine Mutter Hausfrau. Das Leben könnte friedlich verlaufen für den Buben. Wäre da nicht die Sache mit der Vergangenheit seines Vaters, die sich Adolf, von allen Burli genannt, nach…

Mehr

FRAGILE. Europäische Korrespondenzen: Yevgenia Belorusets & Martin Pollack

Do 20.04.2017 / 19 Uhr

28 AutorInnen aus den Ländern Europas wurden vom Netzwerk der Literaturhäuser eingeladen, in einen mehrmonatigen Austausch einzutreten: Sie schreiben in einem Briefwechsel mit einem Partner ihrer Wahl über aktuelle gesellschaftliche, kulturelle oder politische Themen, die ihnen kostbar und wertvoll erscheinen und die ihrer Meinung nach jedoch zugleich auf dem Prüfstand stehen, deren Zerstörung oder Infragestellung…

Mehr

Präsentation der Lichtungen 149/2017

Di 04.04.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Lesung und Gespräch: Amin Zaoui und Hartmut Fähndrich. Lesung neuer Texte: Andrea Stift-Laube. Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert, Moderation: Agnes Altziebler. Praktisch unbeachtet von der nicht-arabischen Weltöffentlichkeit hat sich in Algerien neben der französischen in den vergangenen 50 Jahren eine zeitgenössische arabische Literatur entwickelt, die das Land und die Leute vielfältig ausleuchtet. Das Dossier der…

Mehr

Montagsbühne

Mo 03.04.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Boris Miedl, Jürgen Miedl und Katharina Schultens. Moderation und Konzeption: Florian Labitsch und Christoph Szalay.

Mehr

Tex Rubinowitz liest aus „Lass mich nicht allein mit ihr“

Do 30.03.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Maria Motter. Dieses Buch nennt sich selbstbewusst „Roman“. Dabei heißt der Ich-Erzähler wie der Autor. Er weist auch gewisse biographische Gemeinsamkeiten mit diesem auf, aber was er vom Stapel lässt, ist so haarsträubend, voller irrer Zufälle, identitätenverbiegend, dramatisch und unernst, dass man nur folgern kann: Das ist nicht das wahre Leben, das ist Quatsch….

Mehr

Neue Bücher von Dragan Velikić und Filip David

Di 28.03.2017 / 19 Uhr

Dragan Velikić liest aus Jeder muss doch irgendwo sein. Filip David liest aus Das Haus des Erinnerns und des Vergessens. Einleitung: Agnes Altziebler. Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš, Johannes Eigner. Lesung auf Dt.: Rudi Widerhofer, Dolmetsch: Arno Wonisch. Dragan Velikićs neuer Roman ist eine Hommage an seine Mutter, an ein Land, eine Zeit und Menschen, die es…

Mehr

Kurt Palm liest aus „Strandbadrevolution“

Do 23.03.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Werner Krause. Zwischen Extrawurstsemmeln, Sonnenöl, großen Hoffnungen und ersten sexuellen Versuchen: Kurt Palm erzählt, wie lange ein Sommer in der österreichischen Provinz sein kann, und wie kurz und unerbittlich das Leben. Im Sommer 1972, in dem die Amerikaner Nordvietnam bombardieren, bereitet Mick, der in Wahrheit Ernst heißt, mit seinen Freunden im Strandbad den Sturz…

Mehr

Horst Dieter Sihler: Mein Kino des 20. Jahrhunderts

Mi 22.03.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Horst Dieter Sihler: Mein Kino des 20. Jahrhunderts (Wieser 2016). Robert Schabus zeigt seine Dokumentation Die Bougainvillea und das Kino. anschließend gemeinsames Gespräch mit Wolfgang Steininger und Katharina Müller (Moderation). Erlebte Filmgeschichte bietet Horst-Dieter Sihler, der „Vater der alternativen Kino-Szene Österreichs“ und langjähriger Wegbegleiter der Diagonale in seinen hellsichtigen Filmessays, Kritiken und Festivalberichten, seinen brillante…

Mehr

„Mein Schnitzler“ mit Konstanze Fliedl & Miguel Herz-Kestranek

Mo 20.03.2017 / 18 Uhr

Konstanze Fliedl (Vortrag): Mein Schnitzler. Miguel Herz-Kestranek liest aus Lieutenant Gustl. Moderation: Alice Le Trionnaire-Bolterauer. Arthur Schnitzler gilt als eminenter Tiefenpsychologe. Tatsächlich sind seine Texte als Parallelaktionen zu Sigmund Freuds Psychoanalyse verstanden worden. Darüber hinaus hat Schnitzler aber auch das kollektive Unbewusste untersucht und mit seinem Lieutenant Gustl (1900) das Psychogramm eines Untertanen gegeben: Vom…

Mehr

Eva Menasse liest aus „Tiere für Fortgeschrittene“

Do 16.03.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Alexandra Millner. Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln, Haie, die künstlich beatmet werden, Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten, Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen. Jede von Eva Menasses Erzählungen geht von einer kuriosen Tiermeldung aus und widmet sich doch ganz der Gattung Mensch. Eva Menasse studiert ihre Objekte…

Mehr

Literarische Soirée

Mi 15.03.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Jessica Beer, Maria Motter, Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger (ORF). Eine erlesene Runde aus Kritikerinnen und Kritikern, diskutiert mitunter sehr leidenschaftlich über  literarische Neuerscheinungen. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung und Aufforderung zum Lesen sein. Denn: Literatur ist der Rede wert! Ö1-Moderator…

Mehr

Franzobel liest aus „Das Floß der Medusa“

Mo 13.03.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Werner Krause. 18. Juli 1816: Vor der Westküste von Afrika entdeckt der Kapitän der Argus ein etwa zwanzig Meter langes Floß. Was er darauf sieht, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren: hohle Augen, ausgedörrte Lippen, Haare, starr vor Salz, verbrannte Haut voller Wunden und Blasen …

Mehr

NACHGEHOLT: Peter Henisch: „Suchbild mit Katze“

Do 09.03.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Die aus Krankheitsgründen am 8.2. abgesagte Lesung wird nun nachgeholt! Ein Kind lehnt am Fenster, neben ihm, auf dem Fensterbrett, sitzt eine Katze. Sie ist die erste in seinem Leben. Das Fenster ist eines von vielen, aus denen es schauen wird, doch hier erwacht sein Bewusstsein. Der Autor nimmt uns mit in…

Mehr

Olga Flor: Politik der Emotion, Teil II

Di 07.03.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

„Auch wenn es naheliegt in Zeiten, in denen allerorts an demokratischen Grundrechten gesägt wird: Man kann sich nicht ewig im Privaten breitmachen, so spannend ist die Sache wirklich nicht, die Lage der Welt rundum schreit nach Aktivwerdung, nach Mitwirkung, Beteiligung an allen Formen des auf andere Menschen Zugehens, des mühseligen kleinen Entgegenwirkens gegen all die…

Mehr

Olga Flor: Politik der Emotion, Teil I

Mo 06.03.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

„Auch wenn es naheliegt in Zeiten, in denen allerorts an demokratischen Grundrechten gesägt wird: Man kann sich nicht ewig im Privaten breitmachen, so spannend ist die Sache wirklich nicht, die Lage der Welt rundum schreit nach Aktivwerdung, nach Mitwirkung, Beteiligung an allen Formen des auf andere Menschen Zugehens, des mühseligen kleinen Entgegenwirkens gegen all die…

Mehr

Anna Kim liest aus „Die große Heimkehr“

Do 16.02.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Spionagegeschichte, politischer und historischer Roman in einem, handelt Die große Heimkehr von Freundschaft, Loyalität und Verrat, vom unmöglichen Leben in einer Diktatur. Das Buch erzählt von den Folgen der Teilung der koreanischen Halbinsel und den Anfängen des heutigen Nordkorea, als die Gewaltherrschaft Kim Il Sungs noch in den Kinderschuhen steckte. Und es…

Mehr

Teresa Präauer: Oh Schimmi! Ein Abend im Zeichen der Affenmaske

Di 14.02.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Teresa Präauer performt den Text Oh Schimmi!, der Medienkünstler und Musiker David Kleinl begleitet durch den Abend. Ein Liebesreigen, eine Taugenichts-Geschichte, gemacht aus den Elementen, Bildern und Codes des 21. Jahrhunderts.

Wie kann einer sich bloß derart zum Affen machen und so blöd anstellen beim Zappen durchs Fernsehprogramm und auf seinen Wegen durch die Bars und…

Mehr

Günter Eichberger präsentiert den Dramenband „Ferienmörder“

Di 07.02.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Gerhard Fuchs. „Günter Eichbergers Dramen führen uns in Traumszenerien und hermetische Welten. Ob nun Fischmensch, Nixe und Seepferdchen in ihrem Aquarium-Büro sinnentleerte Verwaltung und Überwachung simulieren oder zwei Paare unter der Last jährlichen Erholungszwangs sich durch den Urlaub quälen, stets zielen Eichbergers Stücke auf Absurditäten der Jetztzeit: Alle täuschen vor, jemand anderer zu sein…

Mehr

2 Tage Debüt

Mi 01.02.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Iris Blauensteiner liest aus Kopfzecke (Kremayr&Scheriau 2016). Friederike Gösweiner liest aus Traurige Freiheit (Droschl 2016). Philipp Winkler liest aus Hool (Aufbau 2016). Moderation: Angelika Reitzer.

Mehr

2 Tage Debüt

Di 31.01.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Birgit Birnbacher liest aus Wir ohne Wal (Jung&Jung 2016). Senthuran Varatharajah liest aus Von der Zunahme der Zeichen (S.Fischer 2016). Katharina Winkler liest aus Blauschmuck (Suhrkamp 2016). Moderation: Angelika Reitzer.

Mehr

I LOVE MY SHIRT

Mo 30.01.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Präsentation der Anthologie I LOVE MY SHIRT (edition kürbis 2016). Es lesen: Irene Diwiak, Mike Markart, Wolfgang Pollanz (Herausgeber), Andrea Stift-Laube. Musik: Tiger Family. Moderation: Agnes Altziebler.

Mehr

2 Tage Lyrik

Do 26.01.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Es lesen Christian Teissl, Michael Hammerschmid, Ilma Rakusa und Robert Schindel. Moderation: Michael Hammerschmid. Dieses Jahr sind bei den Grazer Tagen der Lyrik an zwei Abenden acht deutschsprachige Dichterinnen und Dichter und deren ausgeprägt unangepasste poetische Zugänge zu Welt, Geschichte und Sprache kennenzulernen: Der binnenreimend märchenhafte, geschichtsertastende Zugang des deutschen Lyrikers und Übersetzers Norbert Hummelt,…

Mehr

2 Tage Lyrik

Mi 25.01.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Es lesen Norbert Hummelt, Petra Ganglbauer, Sonja Harter und Ferdinand Schmatz. Moderation: Michael Hammerschmid. Dieses Jahr sind bei den Grazer Tagen der Lyrik an zwei Abenden acht deutschsprachige Dichterinnen und Dichter und deren ausgeprägt unangepasste poetische Zugänge zu Welt, Geschichte und Sprache kennenzulernen: Der binnenreimend märchenhafte, geschichtsertastende Zugang des deutschen Lyrikers und Übersetzers Norbert Hummelt,…

Mehr

Wilhelm Genazino liest aus „Außer uns spricht niemand über uns“ (Hanser 2016)

Do 19.01.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Stefan Gmünder Man versteht natürlich, dass Carola ihren Partner zuweilen nicht mehr erträgt. Er hat sich als gescheiterter Schauspieler und Radiosprecher in einer bequemen Mittelmäßigkeit eingerichtet. Nur in Notfällen kann er von seiner Freundin zu stärkeren Emotionen bewegt werden. Der Fall tritt ein, als Carola ihren Helden verlässt. Sie wird durch diese Notbremsung allerdings…

Mehr

Leseabend der StV Germanistik

Mi 18.01.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Georg Reiter Zum 2.Mal findet im Literaturhaus Graz die offene Lesebühne der Studienvertretung Germanistik der ÖH Uni Graz statt. Schreibbegeisterten jungen Menschen eine Bühne zu geben, steckt als Idee hinter diesem Abend. Motivierte Schreib-Talente können ihre literarischen Erstversuche am offenen Mikro vortragen und bekommen die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Dafür stehen ihnen 10 Minuten…

Mehr

Marlene Streeruwitz liest aus „Yseut“

Do 12.01.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Hildegard Kernmayer. Ihr Vater nannte sie Yseut. Dieses Isolde-Motiv stand wie ein Motto über ihrem bisherigen Weg, immer folgte sie in ihrem Leben der Liebe. Soll sie auch jetzt ihrem Namen gerecht werden und eine neue Liebe wagen, oder ist die bequeme Sicherheit, in der sie lebt, vorzuziehen? Dieser Frage will sich Yseut auf…

Mehr

Neue Bücher von Sabine Gruber und Evelyn Schlag

Mo 09.01.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Sabine Gruber liest aus Daldossi oder Das Leben des Augenblicks (CH.Beck 2016). Evelyn Schlag liest aus Yemen Café (Zsolnay 2016). Moderation: Günther Höfler. Um Liebe, Krisen und Krieg geht es in den neuen Romanen der beiden österreichischen Autorinnen Evelyn Schlag und Sabine Gruber: Jonathan, Protagonist in Evelyn Schlags Roman Yemen Café, ist Arzt in einem…

Mehr

Dževad Karahasan liest aus „Der Trost des Nachthimmels“

Di 13.12.2016 / 19 Uhr

Moderation: Agnes Altziebler. Einleitung und Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš (Institut für Slawistik, Uni Graz). Lesung der deutschen Texte: Rudi Widerhofer. Ein erzählerisches Meisterwerk über Blüte und Zerfall eines islamischen Reiches. Mit epischer Kraft, den Scharfsinn und die Ohnmacht seiner Protagonisten im Blick, schildert der große bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan, wie der heraufziehende religiöse Fundamentalismus eine blühende,…

Mehr

Bodo Hell liest aus „Stadtschrift“

Mo 12.12.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Martin Kubaczek. Mit akribischer Wahrnehmungslust ist der Stadtwanderer Bodo Hell unterwegs und klaubt auf: Worte, Zeichen, Schrift. Setzt zusammen, rhythmisiert in Texten oder Fotostrecken, lässt in Echtzeit teilhaben an einer Fahrt mit dem Doppeldeckerbus der Linie 13A. Aufgeschnapptes und Abgelauschtes, Fundstücke im Visuellen lagern sich entlang der Erzähl-Strecke, die Texte montieren O-Ton, Referenzen, Quellen,…

Mehr

Dirk Stermann liest aus „Der Junge bekommt das Gute zuletzt“

Di 06.12.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Zita Bereuter. Claude ist anders als andere Dreizehnjährige; da muss man gar nicht erst seine Faszination für die Geschichte der Todesstrafe in Wien erwähnen. Sein Vater lehrt Posaune am Konservatorium, die Mutter ist Ethnologin aus Leidenschaft, und das geht so weit, bis eines Tages ein echter Indio in die Wohnung zieht. Eilig wird eine…

Mehr

Montagsbühne

Mo 05.12.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Stephanie Lindner, Fanny Sorgo, Andreas Unterweger, Max Wallenhorst. Moderation und Konzeption: Florian Labitsch und Christoph Szalay.

Mehr

Was für ein Theater! – „Bauer“

Sa 03.12.2016 / 14 Uhr
Kategorie:

14 Uhr Vorträge: Daniela Bartens: Logik des Wahns. Wolfgang Bauer und Gerhard Roth [Arbeitstitel] Horst Waggershauser: Wolfgang Bauer und die Tiefe der Furchen im Parkett. Versuch einer Begutachtung   16 Uhr Vorträge: Thomas Antonic: Wolfi Bauer ist tot, es lebe Wolfgang Bauer! Werk versus Image – oder Image als Teil des Werks Evelyn Annuß: Szenen…

Mehr

„Bauer-Point – Bauer weiter/überschreiben“

Sa 03.12.2016 / 21
Kategorie:

21 Uhr Mitglieder der GAV (Grazer AutorInnenversammlung) lesen und interpretieren Wolfgang Bauer neu. Mit: Günter Eichberger, Wilhelm Hengstler, Mike Markart, Stefan Schmitzer, Cordula Simon, Martin Wanko Weiterschreiben, überschreiben, drüberschreiben – die GAV und der Autor Wolfi Bauer sind ein untrennbares Kapitel Grazer und österreichischer Literatur und Literaturgeschichte. Bauer trat nie aus der GAV aus, die…