Anna Mitgutsch liest aus „Die Annäherung“

Anna Mitgutsch liest aus „Die Annäherung“

Do 02.06.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Einleitung: Günther Höfler.

Der Vater liegt im Sterben, die seit Jahrzehnten entfremdete Tochter kann ihm die Bitte nicht abschlagen, in die Ukraine zu reisen, um seine letzte Liebe zurückzuholen. Die Reise wird zu einer Spurensuche in die Vergangenheit, zu einem Versuch der nie geglückten Auseinandersetzung zwischen der Kriegsgeneration und den Nachgeborenen. Anna Mitgutschs Figuren balancieren auf dem schmalen Grat zwischen Nähe und Ferne, Zuneigung und Ressentiment, Schuld und Schuldlosigkeit auf eine Lösung – vielleicht Erlösung – zu, die es niemals geben kann. Bis sie begreifen, dass das Glück ein Schwebezustand ist, der niemals enden muss, und ihr gespanntes Schweben ein Glück.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar