Eric Jarosinski: Nein. Ein Manifest

Eric Jarosinski: Nein. Ein Manifest

Mo 28.09.2015 / 19 Uhr

Eric Jarosinski liest aus Nein. Ein Manifest (S. Fischer 2015).

Moderation: Klaus Kastberger.

Twittern gegen die Einsamkeit: Seit einigen Jahren schon begeistert Eric Jarosinksi immer mehr Follower mit seinen Aphorismen und intellektuellen Wortspielen zu 140 Zeichen, die er als Kunstfigur „@Nein.Quarterly“ in englischer und deutscher Sprache zum Besten gibt. Nun ist Nein. Ein Manifest erschienen. Ein Buch, in dem Eric Jarosinski in kürzester Form Philosophisches, Witziges und Ernstes zum Leben im Allgemeinen und im Besonderen mittels Versatzstücken der Alltagssprache sowie deren ironischer Brechung liefert. Mit dem Ziel, eine Art „Karl Kraus des digitalen Zeitalters“ zu werden. Schräger Typ, mehr dazu.

Inhaltlich weist die Veranstaltung auf ein Symposium zum Thema „Was wird Literatur?“ voraus, das im Literaturhaus Graz vom 19. bis 21. November 2015 stattfindet.

 

Mitwirkende: Eric Jarosinski
Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar