Gsellmanns Weltmaschine © Roman Klementschit, wikipedia
Gsellmanns Weltmaschine © Roman Klementschit, wikipedia

Exkursion zu Gsellmanns Weltmaschine

Fr 04.10.2019 / 14 Uhr
Kategorie: /

Guides: Günter Eichberger, Rudi Widerhofer (liest Text u.a. von Gerhard Roth).

Inspiriert vom Brüsseler Atomium hat der oststeirische Bauer Franz Gsellmann (1910-1981) jahrzehntelang an einer schlussendlich zu riesigen Ausmaßen angewachsenen Maschine im Schuppen seines Hauses gearbeitet. Erst später bekam das Ding den Namen Weltmaschine. Jahrelang verschwieg Gsellmann selbst seiner Familie die Art seiner Beschäftigung. Und bis heute vermag niemanden mit Sicherheit zu sagen, wozu diese Maschine eigentlich gut sein soll.

14 Uhr Abfahrt Bus Literaturhaus Graz, Führung 14:30 – 16 Uhr, Ankunft Graz Literaturhaus 17 Uhr.

Beschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich bis 25.9. an elisabeth.loibner@uni-graz.at

Tickets: € 12.-, ermässigt € 8.-

Eintritt frei mit Festivalpass des steirischen herbst – Garantierte Plätze nur nach Anmeldung!

Preis: € 12,00
Preis ermäßigt: € 8,00
Raum: außer Haus