Hans Platzgumer liest aus „Am Rand“

Hans Platzgumer liest aus „Am Rand“

Mi 08.06.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler.

Ein Mensch steigt früh am Morgen auf einen Berg. Sobald es dunkel ist, will er einen letzten Schritt tun. Seinem Leben hinterher. Schon immer lagen der Tod und das Glück für Gerold Ebner nah beieinander. Als Kind hat er seinen ersten Toten gesehen. Später hat er zwei Menschen eigenhändig den Tod gebracht: Er erlöste seine Mutter vom terrorisierenden Großvater und seinen besten Freund von dessen Leiden. Ist er damit zum Mörder geworden?

 „Am Rand“ ist spannend bis zur letzten Seite, eine Art literarischer Cliffhanger auf rund 200 Seiten.
(SWR2 2016)
Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar