Hofübergabe: László Garaczi & Ulrich Schlotmann

Hofübergabe: László Garaczi & Ulrich Schlotmann

Di 15.09.2015 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Stadtschreiber-Lesung mit László Garaczi und Ulrich Schlotmann.

Grußworte: Kulturstadträtin Lisa Rücker.

Mit dem in Berlin lebenden Ulrich Schlotmann übernimmt im September 2015 ein Autor das Amt des neuen Grazer Stadtschreibers, der vor allem mit seinem über 1000 Seiten langen und die gängige Romanliteratur sprengenden Mammut-Sprach-Kunst-Werk Die Freuden der Jagd (Urs Engeler Verlag) für Aufmerksamkeit sorgte und nun nach László Garaczi für ein Jahr das Cerrini-Schlössl bewohnen wird. Ein Glücksfall für all jene, heißt es in der Begründung der Jury, „deren Modus der Auseinandersetzung mit Literatur über das verständnisinnige Lob gängiger Romanliteratur hinausreicht.“

László Garaczi kehrt zwar zurück nach Budapest, bleibt aber Graz mit seiner Literatur erhalten, publiziert er doch seit den 90er Jahren im Literaturverlag Droschl, soeben erschienen ist sein jüngstes Buch Metaxa, in dem er mit viel Ironie und Sprachwitz ein grausam-absurd-komisches Bild der Wirklichkeit innerhalb und außerhalb einer Nervenheilanstalt zeichnet.

Die deutsche Übersetzung von Metaxa wird vom Schauspieler Martin Brachvogel gelesen.