Hofübergabe: Ulrich Schlotmann & Najem Wali

Hofübergabe: Ulrich Schlotmann & Najem Wali

Di 20.09.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Stadtschreiber-Lesung mit Ulrich Schlotmann & Najem Wali.
Grußworte: Kulturstadträtin Lisa Rücker.

Najem Wali löst Ulrich Schlotmann als Stadtschreiber ab und wird nun für ein Jahr im Cerrini-Schlössl auf dem Schloßberg wohnen. Ulrich Schlotmann, der in seinem Jahr in Graz eine Bereicherung für die Grazer Literaturszene war, kehrt nach Berlin zurück. Für Najem Wali, dem aus dem Irak stammenden und in Berlin lebenden Autor und Journalisten, ist das Schreiben im Exil ein zentrales Thema.

Aus der Jurybegründung:

Najem Wali als Stadtschreiber zu gewinnen ist ein Glücksfall in der Geschichte dieser in Graz so erfolgreich eingerichteten kulturellen Institution.
Einerseits reiht sich der irakische Autor viel beachteter Romane wie „Bagdad Marlboro“ (2014) sowie der Autobiographie „Bagdad, Erinnerungen an eine Weltstadt“ (2015, beide im Hanser Verlag erschienen), in die Zahl von VerfasserInnen großer Erzählungen, welche literarisch unmittelbar an prägende Geschehnisse der heutigen Zeit anknüpfen. Zum anderen ist der studierte Literaturwissenschaftler Najem Wali als Essayist und Aktivist ein unermüdlicher Mittler zwischen unterschiedlichen kulturellen, geographischen wie auch politischen Welten.
Seine Stimme wird im gesamten deutschen Sprachraum aufmerksam gehört, ob es dabei um literarische Debatten geht – erst unlängst wurde er in die Jury des Deutschen Buch Preises berufen –, oder um brennende politische Fragen, insbesondere um das Thema Flucht und Asyl.

Eintritt frei!

In Kooperation mit Stadt Graz Kultur.

 

Mitwirkende: Najem Wali / Ulrich Schlotmann
Raum: Saal
Tickets: verfügbar