Josef Haslinger liest aus „Opernball“ (1995)

Josef Haslinger liest aus „Opernball“ (1995)

Do 24.11.2016 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Arno Rußegger.

Als Josef Haslingers Roman Opernball 1995 erschien, wurde damit nicht nur eine Welle österreichischer Kriminalromane ausgelöst, deren Auswirkungen im Medienverbund bis heute zu spüren sind. Das Neue und Erfolgreiche an dem Konzept bestand darin, das Buch genau an der Schnittstelle zwischen Unterhaltungsliteratur und dichterischem Anspruch anzusiedeln, zwischen dem überkommenen Habsburgischen Mythos (Claudio Magris) und einer kritischen Durchleuchtung der herrschenden sozialpolitischen Verhältnisse. Darüber hinaus erscheint Opernball im Rückblick als ein Vorläufer von Positionen, die heute unter dem Begriff der Biopolitik auf breiter Ebene diskutiert werden, nach wie vor auch in der Literatur.

In Kooperation mit der Alten Schmiede, Wien (28.11.) und dem Stifterhaus, Linz (1.12.)

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar