Julya Rabinowich liest aus „Krötenliebe“

Julya Rabinowich liest aus „Krötenliebe“

Do 16.06.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). Anschließend: Gespräch mit Studierenden der Germanistik.

Der aktuelle Roman von Julya Rabinowich mit dem Titel Krötenliebe handelt von den Verstrickungen und Sehnsüchten dreier Grenzgänger:
Alma Mahler, die „femme fatale“, die den Verlust ihres Vaters mit einer unüberschaubaren Zahl von Liebhabern aufzuwiegen versucht, Paul Kammerer, der umstrittene Vater der Epigenetik, der das Geheimnis um seine Kröten-Experimente mit ins Grab nimmt, und Oskar Kokoschka, das „enfant terrible“ der Wiener Kunst im frühen 20. Jahrhundert, der seinem Liebeskummer mit mehr als unzulänglichen Mitteln beizukommen versucht. Julya Rabinowich geht der Sehnsucht nach, in der diese drei miteinander verbunden sind. Ein faszinierender Remix historischer Skandale und Begebenheiten zwischen Venedig, Dresden und Wien der Jahrhundertwende.

Mitwirkende: Julya Rabinowich
Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar