Daoud © Renaud Monfourny
Daoud © Renaud Monfourny

Kamel Daoud liest aus „Meursault, contre-enquête“/“Der Fall Meursault“ und „Zabor ou Les Psaumes“

Mi 07.03.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Steffen Schneider (Univ. Graz).
Lesung auf Dt.: Ninja Reichert.
Dolmetsch: Daniela Mandl.

Der Roman Der Fall Meursault (Prix Goncourt 2015) des algerischen Autors Kamel Daoud ist die Antwort auf Der Fremde von Albert Camus und wurde international ein Riesenbestseller: Der alte Mann, der seine Geschichte erzählt, ist der Bruder jenes Arabers, der in Camus’ berühmtem Roman 1942 von einem gewissen Meursault am Strand von Algier erschossen wurde. 70 Jahre später bekommt der Araber aus Der Fremde eine Identität und Geschichte, die eng mit der Algeriens verknüpft ist.

In Zabor ou Les Psaumes entdeckt der 14jährige algerische Junge Zabour seine Liebe zur Literatur. Der Roman ist ein Plädoyer fürs Schreiben und Lesens, als mächtiges Mittel, dem Tod entgegenzuwirken.

In Kooperation mit Frz. Botschaft/Institut Français d’Autriche, Institut culturel franco-autrichien, ÖIF.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl: