Köhlmeier © Peter-Andreas Hassiepen
Köhlmeier © Peter-Andreas Hassiepen

Michael Köhlmeier liest aus „Bruder und Schwester Lenobel“

Mi 12.12.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Carsten Otte (SWR).

Wo ist Robert Lenobel? Ist er wirklich verrückt geworden? Seine Frau Hanna ist ganz sicher. Aber Jetti kennt ihn besser, sie kennt ihn schon immer, sie ist seine Schwester. Und sie kennt die eigene, sehr ungewöhnliche jüdische Familie in Wien. Im Mai schreibt Hanna an ihre Schwägerin eine Mail nach Dublin: Komm, dein Bruder wird verrückt! Zwei Tage später landet Jetti in Wien. Robert ist verschwunden. Gegen Jettis Rat gibt Hanna eine Vermisstenanzeige auf. Doch dann bekommt Jetti eine Nachricht: „Ich bitte dich noch einmal, dass Du mit niemandem darüber sprichst!!! Ich will es so. Ich bin in Israel, dem Land der Väter. Aber an die Väter denke ich nicht.“

Der zugleich tragische und komische Roman ist das Epos einer Familie und das Porträt einer Epoche. In den skurrilen, verschlungenen Lebensläufen der Geschwister Jetti und Robert, seiner Frau, ihrer Kinder und Freunde, erzählt Köhlmeier von dem, was jeder sein Leben lang mit sich trägt.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl:

* Pflichtfelder
** Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung