Klemm © Andrea Peller; Reyer © Marco Lipus
Klemm © Andrea Peller; Reyer © Marco Lipus

Neue Bücher von Gertraud Klemm und Sophie Reyer

Do 23.11.2017 / 19:00 Uhr
Reihe:

Gertraud Klemm liest aus Erbsenzählen.
Sophie Reyer liest aus Schildkrötentage.
Moderation: Agnes Altziebler.

Wie kann man in einer von Regeln und Normen durchdrungenen Welt frei von sämtliche beruflichen und privaten Erwartungshaltungen leben? Karriere, Ehe, Kinder, Eigenheim – das sind für Annika, Protagonistin in Gertraud Klemms neuem Roman Erbsenzählen, belanglose Statussymbole, die andere von der Soll- zur Haben-Seite aufsummieren. Ein Roman über die Ökonomie von Liebe und Sexualität, über die Fallstricke der Freiheit und die Kunst, keine Entscheidungen zu treffen.

In Schildkrötentage von Sophie Reyer entdeckt Flora eine Falte in ihrem Gesicht, hart verläuft sie den Mundwinkel hinab. Sie verliert ihren Job, hat Rückenschmerzen und in ihre Wohnung wird eingebrochen. Wie praktisch es wäre, sich in einen Panzer zurückziehen zu können! Doch dann wird aus der Midlifecrisis eine Midlifecrisis-Liebesgeschichte! Ein Roman über das Älterwerden, Liebe und Lügen, Sinnkrisen und den Panzern zwischen uns.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl: