Wiegele © Nikolai Hasenhütl; Reyer © Konstantin Reyer
Wiegele © Nikolai Hasenhütl; Reyer © Konstantin Reyer

Neue Bücher von Ursula Wiegele und Sophie Reyer

Di 18.06.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Ursula Wiegele liest aus Was Augen hat und Ohren.
Sophie Reyer liest aus Die Freiheit der Fische.
Moderation: Nicole Streitler-Kastberger.

Der Schauspieler Bogdan Marinescu erniedrigt sich in Ursula Wiegeles neuem Roman für TV-Shows eines privaten Fernsehsenders, denn er hat Geldsorgen. Ende der 80er Jahre trat er als regimekritischer Hamlet im Nationaltheater Temeschwar auf, bevor er nach Verhören durch die Securitate nach Italien floh. Traian Voicu, ein Mitarbeiter des Geheimdienstes, versuchte Bogdan aufzuspüren – vergebens. Fünfundzwanzig Jahre später jedoch spielt der Zufall ihn Traian in die Hände, der den politischen Umsturz von 1989 finanziell zu nutzen wusste.

Jakob, Protagonist in Sophie Reyers Roman Die Freiheit der Fische ist Autist, doch das Wort Autismus kennt man nicht in einem Bergbauerndorf in Tirol. Als Jakob älter wird und die Konflikte zunehmen, beschließt er, diesem Leben zu entfliehen und als Einsiedler in einer Höhle zu leben. Ein einzigartiges Buch, basierend auf einer wahren Geschichte über unterschiedliche Vorstellungen von Leben und Lebenlassen, von Toleranz und Unverständnis.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl:

* Pflichtfelder
** Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung