Drakulic © Roko Crnić
Drakulic © Roko Crnić

Slavenka Drakulić liest aus „Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit“

Di 12.06.2018 / 19 Uhr

Einleitung: Agnes Altziebler.
Gespräch: Renate Hansen-Kokoruš.
Lesung auf Deutsch: Ninja Reichert.
Dolmetscher: Arno Wonisch.

Berlin, 1914. „Du sorgst dafür, dass meine Kleider und Wäsche ordentlich im Stand gehalten werden und dass ich die drei Mahlzeiten im Zimmer ordnungsgemäß vorgesetzt bekomme. Du hast weder Zärtlichkeiten von mir zu erwarten noch mir irgendwelche Vorwürfe zu machen.“ So beginnt nach elf gemeinsamen Ehejahren der Forderungskatalog Albert Einsteins an seine Frau Mileva – eine Frau, die wie er Physik studierte und die lange Zeit seine engste Vertraute war. Ein bewegender Roman über eine begabte junge Frau, die sich ein eigenes Leben erträumte und an den patriarchalischen Denkmustern des frühen 20. Jahrhunderts scheiterte.

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl: