Service
Category archive

Lesung und Gespräch

Coverausschnitt (Residenz Verlag); Krassnitzer © Agnes Rehling Agentur

Harald Krassnitzer liest aus „Rauhnächte. Wunderbares für eine besondere Zeit“

Di 17.12.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Ort: Großer Arbeiterkammersaal, Strauchergasse 32 Moderation: Klaus Kastberger. Eine geheimnisvolle Zeit sind die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag – eine Zeit, in der die Natur stillsteht und die Grenzen zwischen unserer Welt und dem Reich der Magie aufgehoben scheinen. Zahlreiche Sagen ranken sich um die Rauhnächte: Menschen sprechen mit Tieren, Kobolde bevölkern die…

Mehr

Martens © Leonhard Hilzensauer; Cover © Zsolnay

Michael Martens: Im Brand der Welten. Ivo Andrić. Ein europäisches Leben

Mi 15.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Im Gespräch mit Florian Bieber, Renate Hansen- Kokoruš. Moderation: Norbert Mappes-Niediek. „Für die epische Kraft, mit der er Motive und Schicksale aus der Geschichte seines Landes gestaltet“, bekam Ivo Andrić 1961 den Nobelpreis für Literatur. Michael Martens‘ Biographie ist „weit mehr als eine fesselnd erzählte Dichterbiographie. Ebenso kenntnisreich wie spannend entwirft er ein Panorama der…

Mehr

Marwan © Christian Huber; Schachinger © detailsinn

Debüts von Ana Marwan und Tonio Schachinger

Do 16.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Ana Marwan liest aus Der Kreis des Weberknechts. Tonio Schachinger liest aus Nicht wie ihr. Ausgewählt und moderiert von Angelika Reitzer. Ana Marwan und Tonio Schachinger haben zwei Männerromane vorgelegt und liegen damit nicht im Widerspruch zu den notwendigen Gender-Diskussionen dieser Tage. In Nicht wie ihr geht es um einen Profifußballer und England-Legionär aus Wien-Floridsdorf,…

Mehr

Karakas © Stephany Stefan

Damir Karakaš liest aus „Erinnerung an den Wald“

Mi 22.01.2020 / 19 Uhr

Moderation: Agnes Altziebler, Renate Hansen-Kokoruš. Lesung auf Deutsch: Rudi Widerhofer. Dolmetscher: Arno Wonisch. Damir Karakaš erzählt von der archaischen Welt des bäuerlichen Alltags in der kroatischen Provinz, die von Aberglauben und patriarchaler Gewalt, von verdrehten Seelen und schneelosen apokalyptischen Wintern geprägt ist und aus der sich ein herzkranker Bub, der deshalb weder als Stammhalter noch…

Mehr

Pluhar © Evelin Frerk

Erika Pluhar: „Die Stimme erheben. Über Kultur, Politik und Leben“

Mi 22.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Frido Hütter. Die wichtigsten Reden und Essays der Autorin in einem Band. Wenn sie schon im Besitz einer Stimme ist, die wegen ihres Timbres vielen auffällt, dann möge sie auch in einem anderen Sinn vernehmbar sein: Als die Stimme einer Autorin und „Person öffentlichen Interesses“, die Erika Pluhar im Laufe ihres Lebens geworden ist. Ob…

Mehr

Liessmann © Zsolnay, Heribert Corn; Köhlmeier © Burgtheater

Michael Köhlmeier & Konrad P. Liessmann: Der werfe den ersten Stein: Mythologisch-philosophische Verdammungen

Mo 27.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Ihre Präsentation des Vorgängerbandes Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam? sprengte fast den Literaturhaussaal, nun ist das kongeniale Duo wieder zu Gast bei uns: Ein großer Erzähler und ein großer philosophischer Lehrer erkunden die dunklen Seiten unserer Existenz: Die Weltliteratur kennt viele Verdammungen, in der Bibel, auf der Bühne, in Märchen und…

Mehr

Zink © Fred Filkorn

Nell Zink liest aus „Virginia“

Di 28.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Mia Eidlhuber. „Es dauerte eine Weile, bis ich sicher war, dass sie keine Stalkerin ist. Aber diese E-Mails waren so unterhaltsam, dass ich fand, mehr als nur eine Person sollte das lesen“ (Jonathan Franzen über Nell Zink) Mit fast fünfzig ging Nell Zink auf Drängen Jonathan Franzens hin als Schriftstellerin an die Öffentlichkeit und…

Mehr

Melzer © Marija Kanizaj, Kleine Zeitung

Gerhard Melzer liest aus „Von Äpfeln, Glasaugen und Rosenduft“

Mi 29.01.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Barbara Frischmuth liest begleitend dazu aus ihren Werken. Valerie Fritsch präsentiert ihre Polaroids: Dinge und Wetter: Ein literarischer Setzkasten. Moderation: Andreas Unterweger. In 25 Miniaturen eröffnet Gerhard Melzer einen anderen, ungewohnten Blick auf Schlüsselfiguren der österreichischen Literatur (u.a. Barbara Frischmuth). Frei nach Peter Handke verstehen sich seine Beiträge als erhellende Nacherzählungen, die das Besondere des…

Mehr

Kolleritsch © privat, Krüger © Peter Hassiepen

Neue Lyrik von Alfred Kolleritsch und Michael Krüger

Mi 05.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Alfred Kolleritsch liest mit Daniel Doujenis aus Die Nacht des Sehens. Michael Krüger liest aus Mein Europa. Moderation: Helmut Moysich. Zwei große Persönlichkeiten der Literatur lesen gemeinsam aus ihren aktuellen Lyrikbänden: In Alfred Kolleritschs neuen Gedichten, die von Schmerz, Abschied und Verlust handeln, vereinen sich philosophische Einsichten, Liebesanrufungen, Zeitgenössisches, Naturerfahrungen sowie Reflexionen über Zeit und…

Mehr

Ransmayr © Magdalena Weyrer

Christoph Ransmayr liest aus „Arznei gegen die Sterblichkeit. Drei Geschichten zum Dank“

Di 11.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Brigitte Schwens-Harrant. Neben seinen großen Romanen erschienen bisher zehn „Spielformen des Erzählens“, darunter Damen & Herren unter Wasser oder Geständnisse eines Touristen. Christoph Ransmayr verwandelt Erinnerungen in Erzählungen und bedankt sich mit diesen Geschichten für die Auszeichnungen nach seinem großen Erfolg Cox oder Der Lauf der Zeit. Wir erleben den Schriftsteller in drei Reden…

Mehr

Coverausschnitt, S. Fischer Verlag

Josef Haslinger liest aus „Mein Fall“

Do 13.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Cornelius Hell. Literatur zur Überwindung der Angst und Verdrängung: Josef Haslinger, berühmt geworden durch Bücher wie Opernball oder Vaterspiel, erzählt jetzt die autobiographische Geschichte eines Missbrauchs. „Meine Eltern hatten mich der Gemeinschaft der Padres anvertraut, weil mich dort das Beste, das selbst sie mir nicht geben konnten, erwarten würde. Ich habe sie heimlich oft…

Mehr

Bjerg © Gerald von Foris

Bov Bjerg liest aus „Serpentinen“

Do 20.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Klaus Kastberger. Seine frühen Auftritte als Lesebühnen-Autor in Berlin waren Kult und die Verfilmung seines Bestsellers Auerhaus läuft derzeit im Kino. Nominiert von Klaus Kastberger, überzeugte er mit dem ersten Kapitel seines neuen Buches beim Klagenfurter Bachmann-Wettlesen Publikum und Jury. Er gewann mit dem Text den zweiten Preis. Soeben ist das Buch Serpentinen erschienen….

Mehr

Brunner © Keszthelyi-Brunner, Petz © Schöller-Petz

Neue Bücher von Helwig Brunner und Georg Petz

Mo 24.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Helwig Brunner liest aus Gummibärchenkampagne. Georg Petz liest aus Der Hundekönig. Moderation: Ilse Amenitsch. Zwei steirischen Autoren mit neuen Erzählbänden: Minutennovellen – Erzähldestillate, erfunden vom Ungarn István Örkény (+1979) zu Zeiten des Gulaschkommunismus  – transportiert Helwig Brunner in unsere Zeit und führt darin menschliche, zwischenmenschliche und gesellschaftliche Absurditäten vor. Sachlich der Ton, humorvoll die Wirkung….

Mehr

Harnoncourt © Grabner GdM, Cover: Residenz

Nikolaus Harnoncourt: ÜBER MUSIK. Mozart und die Werkzeuge des Affen

Do 27.02.2020 / 19 Uhr
Reihe:

Herausgegeben und präsentiert von Alice Harnoncourt im Gespräch mit Mathis Huber (styriarte). Die Grundprinzipien von Nikolaus Harnoncourts musikalischer Praxis machten ihn in der gesamten Musikwelt berühmt. Er hat mit seinem Concentus Musicus alte Traditionen gebrochen und die Interpretation Alter Musik neu zugänglich gemacht. Das war nicht nur das Ergebnis seiner intensiven Beschäftigung mit dem Klang…

Mehr

Nach oben