Vinken © Jürgen Bauer
Vinken © Jürgen Bauer

Barbara Vinken: Unruhe bewahren – „Verkleiden“ (Teil 2)

Fr 03.06.2022 / 19 Uhr
Kategorie:

Ver-kleiden. 
Was wir tun, wenn wir uns anziehen.
Teil 2 der Frühlingsvorlesung der Akademie Graz.

Ziehen wir uns als Frau, als Mann an? Drücken wir in unseren Kleidern nur uns selbst authentisch aus? Ist nicht Mode das Spiel zwischen den Geschlechtern, zwischen den Klassen, zwischen den Identitäten – eine Sprache, eine Konvention, die wir nicht selbst bestimmen, sondern der wir bei aller Selbstoptimierung unterworfen sind? Mann als Frau als Mann? Frau als Mann als Frau? Und macht nicht dieses Durchkreuzen, dieses Verkleiden Lust und Reiz der Mode aus?

Barbara Vinken ist Literaturwissenschaftlerin und Modetheoretikerin. Ihre Schwerpunkte sind die französische Literatur (Flaubert), Mode-Theorie, Feminismus, Kunst. Einem breiten Publikum wurde Vinken mit ihrem Buch Die deutsche Mutter. Der lange Schatten eines Mythos (Piper 2001/S. Fischer 2007) bekannt, in dem sie den Mythos der Mütterlichkeit und die Un-Vereinbarkeit von Mutterschaft und Beruf in Deutschland analysiert. 2011 erschien Bestien. Kleist und die Deutschen (Merve), Angezogen. Das Geheimnis der Mode (Klett-Cotta 2013) war 2014 für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik nominiert. Barbara Vinken ist im Sommersemester 2022 Fellow der IFK Kunstuniversität Linz in Wien. Dort forscht sie zu dem Thema Oper und Opfer.

Die Frühlings- und Herbstvorlesungen der Akademie Graz antworten auf eine Gegenwartstendenz, die immer ungemütlicher wird. Dem Fortschritt der Moderne wohnt eine Verschleißunruhe inne. Die Vergangenheit wird zunehmend entwertet, die Zukunft ihrer Substanz beraubt. Wer gegen diesen Strom schwimmen will, ermüdet rasch. Die Frühlings- und Herbstvorlesungen sind vom Prinzip Anachronie getragen, also von der Idee, dass engagierte Zeitgenossenschaft mit dem Mut zur Vorsicht ebenso wie der Leidenschaft für das Unzeitgemäße verknüpft werden sollte. Sie finden jedes Jahr im Frühling und im Herbst in Form von zwei Abendvorlesungen im Literaturhaus Graz statt, die Essays werden seit 2009 in der Reihe „Unruhe bewahren“ im Residenz-Verlag veröffentlicht.

In Kooperation mit Akademie Graz.

Aktuell gibt es bei unseren Veranstaltungen keine Corona-Beschränkungen mehr, wir empfehlen weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske.
Kartenreservierung nur online über unsere Homepage bis spätestens 16.00 Uhr des Veranstaltungstages. Bitte nennen Sie beim Reservieren der einzelnen Karte jeweils den Namen der Person. Reservierungen verfallen, wenn die Karten nicht spätestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkassa abgeholt werden. Restkarten in der Reihenfolge des Eintreffens an der Abendkassa.

Mitwirkende: Barbara Vinken
Preis: € 8,00
Preis ermäßigt: € 5,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Anzahl:

* Pflichtfelder
** Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung