5. bis 15. November

LHG_Bookolino20_WEB-SUJET_800x600.indd
Illustration: Leonora Leitl

tierisch turbulent!

Vieles in diesem Jahr gestaltet sich anders als erträumt, erwartet oder geplant – ein turbulentes Jahr in vielerlei Hinsicht liegt bald hinter uns.
Was sich nicht geändert hat, ist jedoch die Tatsache, dass uns Geschichten und ihre HeldInnen ein Stück weit aus unserer Realität holen, Mut machen und Hoffnungen wecken, uns zum Lachen und Nachdenken anregen – schlichtweg sie tun uns gut – und sind in Zeiten, wie wir sie gerade erleben, besonders wichtig.

Das diesjährige Festival passt sich an die Gegebenheiten und Herausforderungen dieser Zeit an: bookolino 2020 – Das Literaturfestival für junges Publikum wird nicht nur anders als die Jahre zuvor, sondern es wird auch tierisch turbulent! Dafür haben wir für euch 22 AutorInnen, IllustratorInnen und Theatergruppen – vorwiegend aus Österreich – eingeladen, um mit euch ihre fabelhaft neuen Geschichten zu teilen.

einfach tierisch (6–10 Jahre)
Gemeinsam mit Willy Puchner entdecken wir die Welt aus der Sicht seines Katers namens Tiger, mit Lena Raubaum tauchen wir in eine Geschichte mit Wau-Effekt ein und mit Georg Bydlinski überwinden wir mitunter musikalisch die Angst vor dem Trollgnomfrosch.
Mit Astrid Walentas Madame Fafü erlebt ihr die Welt der Insekten. Heinz Janisch und Michael Roher – beide langjährige bookolino-Begleiter – präsentieren ihr erstes gemeinsames Buch rund um Jaguar, Zebra, Nerz.
Auch in den Veranstaltungen der NachwuchskünstlerInnen Judith Auer, Agnes Ofner, Raffaela Schöbitz sowie Lisa Maria Wagner und Andreas Thaler spielen Tiere die Hauptrolle: Wir treffen auf Fuchs und Rabe, die sich um ein Stück Käse streiten, lernen Neues über unterschiedliche Charaktere in der Tierwelt kennen, besuchen gemeinsam mit dem König einen Zoo und erfahren von den Eitelkeiten der Zebras.

turbulente Geschichten (10–14 Jahre)
Turbulent geht es in den literarischen Neuerscheinungen zu, die wir für 10- bis 14-jährige LeserInnen ausgewählt haben. Allesamt erzählen von Menschen abseits der Norm: In Rachel van Kooijs Herr Krähe muss zu seiner Frau nehmen zwei Brüder so manche Hürde auf sich, um einen Raben zurück nach Hause zu bringen. Verena Hochleitner nimmt uns in ihrem Kinderbuchdebüt mit auf Raubzug und mit Rosemarie Eichinger wagen wir uns in Das unheimliche Haus des Herrn Pasternak. Agnes Ofner räumt in ihrem ausgezeichneten Jugendbuch Nicht so das Bilderbuchmädchen mit Geschlechterrollen auf und Gabi Kreslehner widmet sich in Nils geht dem Thema Mobbing und Ausgrenzung.
Und in Held Hermann erzählt Leonora Leitl von einer Familie, die während des Zweiten Weltkriegs Widerstand leistet. Sie ist auch die Künstlerin, die die diesjährige Cover-Illustration gestaltet hat.

Wir laden euch sehr herzlich ein, gemeinsam mit unseren AutorInnen und KünstlerInnen auf tierisch turbulente Weise dem außergewöhnlichen Alltag unserer Zeit zu entfliehen!

Stephanie Liebmann & Elisabeth Loibner

Die gesamte Programmübersicht, Infos zu den Veranstlaltungen und Mitwirkenden, Rahmenbedingungen und Maßnahmen werden ab Mitte September  veröfentlicht.
Das Druckprogramm zum Festival erscheint ebenfalls Mitte September und kann hier abonniert werden, wenn ihr Infos zum Festival via Newsletter erhalten möchtet, bitte hier anmelden.