Mi, 15.05.2024

19:00 Uhr
Marlene Streeruwitz liest aus Handbuch gegen den Krieg. und Handbuch für die Liebe.

Marlene Streeruwitz liest aus Handbuch gegen den Krieg. und Handbuch für die Liebe.

Veranstaltungsdatum: Mi, 15.05.2024 // 19:00 Uhr

Kategorie: Lesung & Gespräch

Reihe: Premiere

Moderation: Manfred Mittermayer

Im Frühjahr 2022, kurz nach Kriegsbeginn in der Ukraine, veröffentlichte Marlene Streeruwitz ihr Handbuch gegen den Krieg. und löste eine breite Diskussion aus. Weil es immer Krieg gibt, schreibt sie, wissen wir nichts über Frieden. Wie kann in Zeiten des Krieges an die Rettung der Welt gedacht werden?

 

Mit der Freiheit ihres Romandenkens zeigt Marlene Streeruwitz im Handbuch für die Liebe. mögliche Fluchtwege aus dem unübersichtlichen Chaos der Gegenwart auf. „Was Liebe ist, wissen wir von Anfang an“, sie ist eine Grunderfahrung aus „der allerersten Zeit“ unserer Existenz. Diese Liebe – jenseits von patriarchaler Besetzung und romantischen Idealen – gilt es zu bewahren und als Aufbruch in eine freie und demokratische Gesellschaft auszuweiten.

Marlene Streeruwitz
Geboren 1950 in Baden bei Wien, studierte Slawistik und Kunstgeschichte und begann als Regisseurin und Autorin von Theaterstücken und Hörspielen. Schreibt Romane, Theaterstücke, Novellen und theoretische Schriften und gilt als eine der politisch engagiertesten deutschsprachigen Gegenwartsautor:innen. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Franz Nabl-Preis 2015 und den Preis der Literaturhäuser 2020, Wiener Buchpreis 2023.Mehr erfahren
Manfred Mittermayer
Geboren 1959, lebt in Oberndorf bei Salzburg. Seit 1984 Lehrtätigkeit an der Universität Salzburg, seit 2012 Leiter des Literaturarchivs Salzburg und seit 2013 Intendanz der Rauriser Literaturtage (gemeinsam mit Ines Schütz). Autor von Büchern, Aufsätzen und Gestalter von Ausstellungen u.a. über Thomas Bernhard, sowie Mitglied des Herausgeberteams der 22-bändigen Thomas Bernhard-Werkausgabe bei Suhrkamp. 2005-2012 Tätigkeit am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie, wo Mittermayer zur Biografie Bernhards forschte. Unter anderem ausgezeichnet mit dem Internationalen Preis für Wissenschaft und Forschung des Kulturfonds der Stadt Salzburg 2017.Mehr erfahren
Mi, 15.05.2024
Datum
19:00 Uhr
Uhrzeit
€ 8,00
Preis
€ 5,00
Preis ermässigt

Dazugehörige Veranstaltungsreihe

Upcoming Events