Service

Programm

Literaturhaus-Team © Stefan Maurer

Sommerpause

Di 04.07.2017 - Do 31.08.2017

Das Literaturhaus verabschiedet sich in die Veranstaltungs-Sommerpause! Vorher aber möchten wir noch auf einige Programm-Highlights im Herbst hinweisen. Ab Mitte September sind im Literaturhaus wieder renommierte AutorInnen wie Robert Menasse, Eva Rossmann, Veit Heinichen, Olga Flor, Barbara Frischmuth, Stefanie Sargnagel u.v.m zu Gast und unser jährliches Literaturfestival, das diesmal Mitte Oktober stattfindet, ist Elfriede Jelinek…

Mehr

Menasse, Buchcover © Rafaela Pröll, Suhrkamp

Robert Menasse liest aus „Die Hauptstadt“

Mi 13.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Klaus Kastberger. In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen. Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europaischen Kommission, steht…

Mehr

Wali © Pohnert, Hanser Verl.; Denemarkova © Tobias Böhm

HOFÜBERGABE: Stadtschreiber-Lesung mit Najem Wali und Radka Denemarková

Do 14.09.2017 / 18 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Grußworte: Kulturstadtrat Günter Riegler. Radka Denemarková löst Najem Wali als Stadtschreiberin ab und wird nun für ein Jahr im Cerrini-Schlössl am Schloßberg wohnen. Sie überzeugt nicht nur durch ihr vielseitiges Schaffen, es sind die Themen, die sie auswählt, und die Form, die sie dafür findet, die sie zu einer außergewöhnlichen Literatin im gesamteuropäischen Kontext machen….

Mehr

Rossmann © Fotowerk Aichner

Eva Rossmann liest aus „Patrioten“

Di 19.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). Nationalismus, Terror, Hass. Die Angst geht um in Europa. Der Vorsitzende der Patriotisch Sozialen wird ans Kreuz genagelt. Den Nationalisten gibt das noch mehr Aufwind. Christliches Abendland gegen Islam. Was sind schon Fakten? Hautnah erleben sie es mit: Frau Klein, die im Zweiten Weltkrieg ein Kind war. Herr Pribil, immer…

Mehr

Heinichen © Massimo Goina

Veit Heinichen liest aus „Scherbengericht“

Do 21.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Christoph Hartner (Steirerkrone). Commissario Laurenti macht einen Fehler – das Ende des Triestiner Ermittlers? Zwölf Zeugen sagten damals gegen Aristèides Albanese aus. Siebzehn Jahre saß er wegen Totschlags im Gefängnis. Nun ist er draußen und will sich an ihnen allen rächen. Und zwar auf ganz besondere Weise – denn Aristèides ist Koch und plant,…

Mehr

© Taska

Vorschau: Wir Kinder der Toten. Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

So 24.09.2017 / 11 Uhr
Kategorie: /

Matinée im Festivalzentrum steirischer herbst Mit: Kelly Copper, Oswald Egger, Klaus Kastberger, Pavol Liska, Claus Philipp Das Literaturhaus Graz eröffnet und schließt den heurigen Jelinek-Schwerpunkt des steirischen herbstes: Die Matinée am ersten Festivalwochenende macht Lust auf das Opus Magnum Die Kinder der Toten von Elfriede Jelinek, das Literaturhaus-Symposium Wir Kinder der Toten: Heimat und Horror…

Mehr

Flor © Lisa Rastl

Olga Flor liest aus „Klartraum“

Di 26.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Alexandra Millner. Es ist immer dasselbe mit der Liebe. Oder doch nicht? Ändert sie sich, weil die, die lieben, sich ändern? Und wie sähe eine Liebe heute aus? Wo wäre heute ihr Platz? Zwischen Familie und Karriere, in einer Welt, die einen drängt, seinen Vorteil zu suchen, zu erzwingen, den Nachteil des anderen in…

Mehr

Frischmuth © Christian Jungwirth

Barbara Frischmuth liest aus der „Demeter“-Trilogie

Do 28.09.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Thomas Eder. WARUM DIE DEMETER-TRILOGIE NIE SO RECHT ALS TRILOGIE WAHRGENOMMEN WURDE Ausgehend von der Göttin Demeter und ihren verschiedenen Erscheinungsformen als Herrin der Tiere, olympische Göttin und – indem sie mit ihrer Tochter Persephone in eins fällt – Todesgöttin, dachte ich von Haus aus an eine Trilogie. Der Verlag misstraute der Idee und…

Mehr

Montagsbühne

Mo 02.10.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Mit: Fatma Aydemir, Anna Fercher, Johanna Schmidt. Moderation: Florian Labitsch und Christoph Szalay. I don’t like mondays – Wir aber haben sämtliche Winkel ausspioniert, mit Hundestaffeln durchsucht, Spione engagiert, Paparazzi losgeschickt, Telefone verwanzt, Computer gehackt, Handys angezapft, um mindestens drei gute Gründe zu liefern, Montage wieder zu feiern: wir bringen drei AutorInnen auf die Bühne:…

Mehr

Eichberger © Claudia Klucariç

Günter Eichberger liest aus „Hirn ohne Grenzen“

Mi 04.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Statt einen autobiographischen Entwicklungsroman zu erzählen, wird hier vom Ich selbst gehandelt. Aus einer überpersönlichen, dann aber auch in Erinnerungs- und Gedankensplittern subjektiven Perspektive, die sich aber immer am Stand der Hirnforschung orientiert, wird eine konstruktivistische Phantasie entworfen, die sich auch frei assoziativ dem unerforschten Bereich des Vor- und Unbewussten anzunähern versucht. In den klar…

Mehr

Sargnagel © Alexander Goll

Stefanie Sargnagel liest aus „Statusmeldungen“

Do 05.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Stefanie Sargnagel kommt aus dem Internet und ist, mit Ausnahme von Rainald Goetz und seinem Online-Tagebuch „Abfall für alle“, die erste deutschsprachige Autorin, die im Netz eine Form für sich gefunden hat, die passt, als Literatur funktioniert und über die bisherigen Kanäle ein großes Publikum erreicht. Sie schreibt radikal subjektiv und sehr weise über das…

Mehr

Freudenthaler © M. A. Borowiec; Diwiak © www.corn.at, Deuticke

Romandebüts: Laura Freudenthaler & Irene Diwiak

Mo 09.10.2017 / 19 Uhr
Reihe:

Laura Freudenthaler liest aus Die Königin schweigt (Droschl 2017). Irene Diwiak liest aus Liebwies (Deuticke 2017). Moderation: Agnes Altziebler. In die Die Königin schweigt von Laura Freudenthaler ist die Protagonistin Fanny eine vom Schicksal hart getroffene Frau, die ihren Lebensabend alleine verbringt und über alles Vergangene schweigt. Doch in Tagträumen und schlaflosen Nächten kommen die Erinnerungen…

Mehr

Literarische Soirée

Literarische Soirée

Di 10.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Julya Rabinowich, Julia Schafferhofer und Klaus Kastberger. Moderation: Robert Weichinger. Eine erlesene Runde aus Kritikerinnen und Kritikern diskutiert mitunter sehr leidenschaftlich über literarische Neuerscheinungen. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung und Aufforderung zum Lesen sein. Denn: Literatur ist der Rede wert! Ö1-Moderator…

Mehr

Mixner © Wilfried Gottwald

Manfred Mixner liest aus „Die Generalin“

Mi 11.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Einleitung: Hugo Keiper. Anlässlich des 70. Geburtstages von Manfred Mixner lädt der Keiper Verlag zu einem Fest. Pointiert, stilsicher, exzellent formuliert – der neue Roman von Manfred Mixner besteht aus mehr als hundert genau formulierten Prosa-Miniaturen. In diesen faszinierenden Bruchstücken von privaten Lebenserfahrungen spiegeln sich Facetten des Zeitgeistes und der sozialen Wirklichkeit des Zwanzigsten Jahrhunderts….

Mehr

Gert Jonke: Es singen die Steine

Gert Jonke: Es singen die Steine

Do 12.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Evelyn Deutsch-Schreiner. Lesung: Mieze Medusa & Markus Köhle. Anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. In Es singen die Steine. Ein Stück Naturtheater von Gert Jonke (1946-2009) brüllen Felswände, behindern und verweigern sich Wald- und Obstbäume. Die Natur und einige Menschen leisten Widerstand gegen Ausbeutung, Gentechnologie, Überbürokratie und Großkonzerne. Wildgruber, einer der vom Himmel gefallen ist…

Mehr

Erstdruck 1779 © Wikimedia, Foto H.- P. (bearb.)

„Mein Nathan“ mit Robert Vellusig und Rainer Hauer

Mo 16.10.2017 / 18 Uhr
Kategorie:

Robert Vellusig: Vortrag zu Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise Rainer Hauer: Lesung aus Nathan der Weise. Moderation: Andrea Moser-Pacher. Wer nichts von Lessing weiß, weiß zumindest, dass er den Nathan geschrieben hat; wer nichts von ihm kennt, kennt zumindest die Ringparabel. Im Bildungsbewusstsein lebt das Stück als ein Drama fort, das die Toleranz zwischen…

Mehr

© Taska

Tag 1: Wir Kinder der Toten: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Do 19.10.2017 / 17 Uhr
Kategorie:

17.00 Uhr Eröffnung Claus Philipp: THE DAY AFTER Texte von Elfriede Jelinek sind gute „Reisebegleite“’ – diese Erfahrung machten wir schon in Namibia bei den Drehs zu Christoph Schlingensiefs AREA 7. Was bedeutet(e) es also, DIE KINDER DER TOTEN quasi in die Obersteiermark zurückzutragen und Menschen mit dem Buch zu konfrontieren, die zwar alle eine…

Mehr

© Taska

Tag 2: Wir Kinder der Toten: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Fr 20.10.2017 / 14:30
Kategorie:

„Horror” 14.30 Uhr Film Carnival of Souls (1962, 84 min) Einführung: Thomas Ballhausen Tanz der toten Seelen (Carnival of Souls) ist ein Low-Budget-Horrorfilm, der von Herk Harvey gedreht wurde. Der Handlungsablauf ist einer Geschichte von Ambrose Bierce mit dem Titel Ein Vorfall an der Owl-Creek-Brücke entlehnt. Tanz der toten Seelen blieb Harveys einziger Spielfilm. “Sex/Gender/Medien“…

Mehr

© Taska

Tag 3: Wir Kinder der Toten: Heimat und Horror bei Elfriede Jelinek

Sa 21.10.2017 / 14:30
Kategorie:

„Geschichte/Erinnerung/Körper“ 14.30 Uhr Vortrag Helmut Konrad: Erinnern in der Region 15.00 Uhr Vortrag  Heidemarie Uhl: Waldheim 1986 – die Stunde der „Generation Gedächtnis“ 15.30 Uhr Vortrag  Stefan Benedik: Vergeschlechtlichte Körper und Verhandlung von Erinnerung Moderation: Helmut Konrad Erinnern meint hier das Aufgreifen von lange Verdrängtem, das Einbetten der meist verklärten regionalen „Heimat“-Erzählungen in die bruch-und…

Mehr

Freitag, Gstättner © privat

Neue Bücher von Günther Freitag und Egyd Gstättner

Di 24.10.2017 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Günther Freitag liest aus Melancholische Billeteure. Egyd Gstättner liest aus Wiener Fenstersturz. In Günther Freitags neuem Roman Melancholische Billeteure steht eine Frau zwischen zwei Männern, und doch handelt sich um keine Dreiecksgeschichte im herkömmlichen Sinn. Dora und Edwin, Billeteure im linken Parkett des Burgtheaters, wo die wahren Kenner sitzen, sehen ihre Aufgabe nicht darin, die…

Mehr

Nach oben