Service

Programm

Neue Literatur aus Schweden: Gabriel Itkes-Sznap

Neue Literatur aus Schweden: Gabriel Itkes-Sznap

Mo 10.10.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Übersetzung, Einleitung und Gespräch: Alexander Sitzmann. Moderation: Agnes Altziebler. Lindgren und Larsson, Kinderbuchklassiker und Krimis könnten erste Assoziationen sein, wenn man an schwedische Literatur denkt. Schnell gesellen sich weitere hinzu, man bekommt Besuch vom Leibarzt, steigt als Hundertjähriger aus dem Fenster und verschwindet auf dem Rücken einer Hausgans nach Lappland. Die Kriterien für die Auswahl…

Mehr

Wray © Ali Smith; Buchcover © Rowohlt

John Wray liest aus „Das Geheimnis der verlorenen Zeit“

Di 11.10.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Agnes Altziebler. Eingeschlossen in einer Blase angehaltener Zeit sitzt der junge Waldemar Tolliver in einem Apartment in New York und versucht, Herr seiner Geschichte zu werden. Um wieder in die normale Welt zurückzukehren, muss er über hundert Jahre Familiengeschichte erforschen und verstehen. Damit breitet sich ein grandioses Zeit-Panorama aus, angefangen bei Waldemars Urgroßvater, Produzent eingelegter…

Mehr

Literarische Soirée – Literatur ist der Rede wert

Literarische Soirée – Literatur ist der Rede wert

Mi 12.10.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Mit: Vea Kaiser, Daniela Strigl, Klaus Kastberger Moderation: Christine Scheucher (Ö1) Eine intime Atmosphäre: Drei KritikerInnen und eine Moderatorin, ihnen gegenüber als kritische Zuhörerschaft, das Publikum. Die mitunter sehr leidenschaftlich geführte Diskussion dreht sich um neue Belletristik. Zur Schau gestellt werden: Schärfe, Fundiertheit und Prägnanz. Das Ping-Pong der Meinungen der ExpertInnen soll dem Publikum Anregung…

Mehr

© Maren Bessler, pixelio

Reinhard P. Gruber: Aus dem Leben Hödlmosers (1973)

Do 13.10.2016 / 19 Uhr
Kategorie:

Lesung von Reinhard P. Gruber, Vortrag von Daniela Bartens, anschließend Gespräch mit Klaus Kastberger. Steirisches Blut und steirischer Boden sind nie präziser fehlschlüssig in eins gesetzt worden als in Grubers „Hödlmoser“, der von Wildern bis Weibern und vom Rausch bis zum Blutrausch Heimatklischees sprachsatirisch bloßlegt und den Hödlmoser in uns augenzwinkernd dem Verlachen preisgibt. Denn…

Mehr

Nüchtern © H. Hurnaus; Auschnitt Buchcover © C.H. Beck

Klaus Nüchtern: Mein Doderer

Mo 17.10.2016 / 18:00 Uhr
Kategorie:

Vortrag: Klaus Nüchtern, Lesung aus Die Strudlhofstiege: Rudi Widerhofer. Moderation: Georg Petz. Die Reihe „Klassiker Revisited“ zeigt, was es an kanonisierten Werken der deutschsprachigen Literatur neu zu entdecken gibt. Doderer gilt heute als ein ästhetisch altmodischer, politisch konservativer und darüber hinaus auch etwas mühsamer Autor, der hauptsächlich von einer eingeschworenen Fan-Gemeinde gelesen wird, tatsächlich aber…

Mehr

© Jeschek

Bernd Jeschek: Ciocco Moderato

Do 20.10.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Ein unterhaltsamer Abend samt ironischem Blick auf unsere Zeit und Zeitgenossen voller Humor, skurrilem Witz und schrägen Pointen. Ein Mann hat sich kurz nach seiner Geburt, die noch knapp in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Obersteiermark stattfand, in der Welt umgesehen und musste feststellen, dass bei weitem nicht alles in Ordnung war….

Mehr

Neue Bücher von Alfred Goubran & Dieter Sperl

Neue Bücher von Alfred Goubran & Dieter Sperl

Mo 24.10.2016 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Alfred Goubran liest aus Das letzte Journal Dieter Sperl liest aus Have a nice trip Schriftsteller Aumeier begegnet nach 41 Jahren seiner Jugendliebe und beginnt in ihrem Treibhaus Das letzte Journal zu schreiben, das die eigene Vergangenheit und Geschichtsbetrachtung miteinander verstrickt: vom Pogrom gegen die Prager Juden im Jahr 1369 bis zur Vertreibung der Deutschen…

Mehr

Coverausschnitt manuskripte Nr. 71/1981 © manuskripte

„Graz sei Dank!“

Do 27.10.2016 / 19 Uhr
Kategorie:

Alfred Kolleritsch und Samuel Moser im Gespräch mit Werner Krause (Kleine Zeitung) und Klaus Kastberger. Ulrich Weber (Schweizerisches Literaturarchiv): Präsentation des Bandes „Graz sei Dank!“ (Quarto Nr.42). Dieter Zwicky liest aus „Hihi – Mein argentinischer Vater“.

Mehr

Nach oben