Service
Maljartschuk © Michael Schwarz

Tanja Maljartschuk liest aus „Blauwal der Erinnerung“

Di 26.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Stefan Gmünder. Der neue Roman der Bachmannpreisträgerin 2018: Eine Frau leidet nach unglücklichen Beziehungen unter Panikattacken und verlässt monatelang die Wohnung nicht. Sie findet Orientierung und Halt in einer historischen, für die Ukraine bedeutsamen Figur: Wjatscheslaw Lypynskyj. Der leidenschaftliche Geschichtsphilosoph und Politiker mit polnischen Wurzeln befasste sich intensiv mit dem zwischen Polen und Russland…

Mehr

Franzobel © Lukas Beck, Zsolnay

Franzobel liest aus „Rechtswalzer“

Do 28.02.2019 / 19 Uhr
Reihe:

Moderation: Christian Bachhiesl. Gin, Prosecco, Lobster-Water: Malte Dinger ist ein Glückspilz; sein Getränkehandel und seine Bar florieren, sein Sohn gerät prächtig und seine Ehe ist glücklich. Als eine Fahrscheinkontrolle in der U-Bahn eskaliert, steht plötzlich seine ganze Existenz auf dem Spiel. Für den Balkan-Casanova Branko ist das Leben schon vorbei, er scheint das Opfer abseitiger…

Mehr

Volume 1. 10 Jahre Plattform. Eine Anthologie (2014)

in Objekt des Monats

Volume 1. 10 Jahre Plattform. [Eine Anthologie.] Hrsg. v. „plattform“ [Valerie Fritsch, Florian Labitsch, Reinhard Lechner, Alexander Micheuz]. Wien: Sonderzahl 2014. (= edition graz. 7.) [Mit Beiträgen von: Kateřina Černá, Astrid Ebner, FALKNER, Felicitas Ferder, Sarah Gabriele Foetschl, Valerie Fritsch, Julia Hager, Sonja Harter, Lilly Jäckl, Florian Labitsch, Reinhard Lechner/Christoph Szalay, Gerhard Melzer, Alexander Micheuz,…

Mehr

Günter Eichberger: Nach dem großen Knall

in Writers' Blog

2119 gibt es, wie wir wissen, den Planeten Erde nicht mehr, weil der einstimmig von seinem Vater bestimmte Weltregent Barron Trump ihn während seiner Inauguration mit seinem hochtechnologisch aufgerüsteten Gameboy in die Luft gesprengt hat. Ob aus erblich bedingter, verzeihlicher Zerstreutheit oder in einem kostbaren Moment der Klarsicht, darüber streiten sich die Sonnensystemgeschichtsschreiber von Milchstraße…

Mehr

Graz 2000+. Neues aus der Hauptstadt der Literatur

in Allgemein

Symposium des Franz-Nabl-Instituts für Literaturforschung 14.3.–15.3.2019  „Grazer Literatur“? Gibt es auch nach der Jahrhundertwende noch eine lose Formation von Autorinnen und Autoren, wie jene, die ab den 1960er Jahren unter der Bezeichnung „Grazer Gruppe“ Literaturgeschichte geschrieben hat? Wer macht im Graz des 21. Jahrhunderts Literatur und folgt dabei welchen Tendenzen und Traditionslinien? Inwieweit hat sich…

Mehr

Nach oben