Service
© taska, Literaturhaus

Herzstücke (1+2)

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (1) Melinda Nadj Abonji liest aus Tauben...
© taska, Literaturhaus

Literatur und Medien

Mit: Katja Gasser, Michael Schmitt, Robert Weichinger und Fiston Mwanza Mujila (mit...
© taska, Literaturhaus

Herzstücke (3+4)

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (3) Sabine Hassinger liest aus Frau Schneider...
© taska, Literaturhaus

Literatur und Politik

Mit: Ekaterina Degot, Doron Rabinovici, Franz Schuh, Marlene Streeruwitz, Moderation: Klaus Kastberger....
© taska, Literaturhaus

Herzstücke (5+6)

17.00 – 18.15 Uhr Herzstücke (5) Nather Henafe Alali liest aus Raum...
Buchcovers © Residenz, Picus

Neue Bücher von Manfred Wieninger und Bernd Fischerauer

Do 18.10.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Manfred Wieninger liest aus Aasplatz, Franz Buchrieser liest Bernd Fischerauer: Neumann, Moderation: Agnes Altziebler, Heimo Halbrainer. Zeitgeschichtliche Romane zur Nachkriegszeit in Österreich: Kapfenberg 1957: In Manfred Wieningers Roman Aasplatz die präzise recherchierte Aufarbeitung eines Kriegsverbrechens, ein schonungsloses Porträt der Nachkriegszeit, die sich der Auseinandersetzung mit dem Naziverbrechen verweigert. In Neumann, Bernd Fischerauers posthum erschienenen zweitem…

Mehr

Nickel © Jork Weismann, Hegemann © Urban Zintel

Neue Bücher von Helene Hegemann und Eckhart Nickel

Mo 22.10.2018 / 19 Uhr
Reihe:

Helene Hegemann liest aus Bungalow, Eckhart Nickel liest aus Hysteria, Moderation: Ute Baumhackl (Kleine Zeitung). In einer zunehmend apokalyptischen Welt beobachtet die 12jährige Charlie in Helene Hegemanns neuem Roman vom Balkon ihrer Betonmietskaserne die benachbarten Bungalows der Millionäre, bis ein Ehepaar ins Viertel zieht: unberechenbare, chaotische, luxuriöse Schauspieler – und für Charlie Spielkameraden und Lover,…

Mehr

#WasKannLiteratur – Heinrich Steinfest

in #WasKannLiteratur - Statement

Also ich will da nicht irgendwo ganz unten und bescheiden anfangen und über den Nutzen für die Papierindustrie, das Verlagswesen und das Anfüllen von Freizeit sprechen, oder über den Umstand, daß es ohne Literatur auch keine Literaturkritiker gäbe, die darum als Sportreporter arbeiten oder die Wetternachrichten sprechen müßten. Und wer würde das wollen? Ich will…

Mehr

© Gerhard Roth

Vom Fehlen. Gerhard Roth und Die Geschichte der Geschichte der Dunkelheit

in Objekt des Monats

Titelblatt und Beginn von „Die Geschichte der Dunkelheit. Versuch einer Archäologie. Skizze, Versuch. [mit Verm.:] alles vernichten!“, Original, hs., 1987 (beschr.: 17.8.1987), 63 Bl. (pag. 2-60), hier: 2 Bl.; 3 Fotos „Jüdischer Friedhof Seegasse“ © Gerhard Roth aus dem Roth-Vorlass am Franz-Nabl-Institut für Literaturforschung Friedhöfe sind „andere Orte“, Heterotopien im Sinne von Foucault, die gerade…

Mehr

Nach oben