Neue Bücher von Günther Freitag und Mike Markart

Neue Bücher von Günther Freitag und Mike Markart

Mi 13.01.2016 / 19 Uhr
Reihe:

Günther Freitag liest aus Die Entführung der Anna Netrebko.
Mike Markart liest aus Ich halte mir diesen Brief wie einen Hund.
Moderation: Evelyne Polt-Heinzl, Günther Höfler.

Die Mutter des Ich-Erzählers in Günther Freitags neuem Roman ist eine erfolgreiche Anwältin, die ihren Sohn unterdrückt. Sie führt die medienwirksamen Prozesse, er darf sich mit obskuren Klienten abmühen. Ohne Vater in Internaten aufgewachsen, spielt er in der Kanzlei seiner Mutter eine inferiore Rolle. Erst als er sich ebenfalls auf die Welt der opernbesessenen Mutter einlässt, gelingt ihm ein Befreiungsschlag.

Ich halte mir diesen Brief wie einen Hund von Mike Markart ist der letzte Teil der „seltsamen, autobiografischen Trilogie“, in der es um mehr als eine verlorene Liebe geht. Nach Calcata (2009) und Der dunkle Bellaviri (2013) stellt Mike Markart neuerlich seine literarische Bandbreite und seine Sprachkunst unter Beweis. „Ich habe Marina geliebt. Das ist aber Vergangenheit. Darum habe ich begonnen, diesen Brief an sie zu schreiben. Diesen Abschiedsbrief.“

 

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar