Stangl © Aleksandra Pawloff; Scrima © Alyssa DeLuccia
Stangl © Aleksandra Pawloff; Scrima © Alyssa DeLuccia

Neue Bücher von Thomas Stangl und Andrea Scrima

Di 17.04.2018 / 19 Uhr
Kategorie:
Reihe:

Thomas Stangl liest aus Fremde Verwandtschaften.
Andrea Scrima liest aus Wie viele Tage.
Moderation: Anton Thuswaldner.

Andrea Scrimas Roman Wie viele Tage ist ein Debüt von der Klasse und Intensität eines Spätwerks! Eine stille Meditation über ein Leben in New York und Berlin der 1980er- und 1990er-Jahre: über das Loslassen und Ankommen; das Porträt einer Künstlerin als junge Frau, in dem Erinnerungsanker ausgeworfen und wieder eingezogen werden.

„Man weiß nicht alles von sich selbst, gerade das Wichtigste weiß man nicht.“ Diese Erkenntnis dringt in Thomas Stangls Roman Fremde Verwandschaften einem Wiener Architekten während einer Reise nach Westafrika immer stärker ins Bewusstsein. In flirrender Hitze und schlaflosen Nächten öffnen sich dem Mittvierziger ungeahnte Denkräume. Thomas Stangl erschafft einmal mehr eine groß angelegte Reflexion über das Sein.

 

Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00
Raum: Saal
Tickets: verfügbar

Kartenreservierung


Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anzahl: