Insa Wilke

Geboren 1978 in Bremerhaven; Germanistin, Literaturkritikerin und Moderatorin. Studierte Germanistik und Geschichte in Göttingen, Rom und Berlin; von 2007 bis 2010 lehrte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie als Lehrbeauftragte am Seminar für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft. Seit 2006 konzipiert und moderiert sie Kulturveranstaltungen. Von 2010 bis 2012 leitete sie das Literaturhaus Köln. Im Kulturprogramm WDR 3 ist sie eine der Moderatoren der wöchentlichen Büchersendung Gutenbergs Welt. Seit 2015 moderiert sie auch die Neuen Darmstädter Gespräche im Staatstheater Darmstadt. Seit 2016 ist Wilke Programmleiterin des Mannheimer Literaturfestes lesen.hören und übernahm dort die Nachfolge von Roger Willemsen. Wilke verfasst Literaturkritiken u. a. für den Tagesspiegel, Die Zeit und die Süddeutsche Zeitung. Sie war Mitglied der Jurys für den Peter-Huchel-Preis und den Italo-Svevo-Preis und ist seit 2018 Jurymitglied des Ingeborg Bachmann-Preises.